Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dateisystem Eine Präsentation von Kay Rubner, Maximilian Magendanz und Toni Materne.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dateisystem Eine Präsentation von Kay Rubner, Maximilian Magendanz und Toni Materne."—  Präsentation transkript:

1 Dateisystem Eine Präsentation von Kay Rubner, Maximilian Magendanz und Toni Materne

2 Gliederung 1. Allgemein 2.Aufbau und Funktionsweise 3.Clustergrößen 4.Komprimierung und Verschlüsselung 5.Datensicherheit

3 1.Allgemein -NTFS steht für New Technology File System -NTFS4 bzw. NTFS5 steht für die Zugehörigkeit zum Betriebssystem NT3/4 bzw. Win 2k/XP -Windows NT 3.1 veröffentlicht NTFS4 im August Windows 2000 Professional veröffentlicht am 17. Februar 2000 (NTFS5)

4 2.Aufbau und Funktionsweise Formatiertes NTFS Laufwerk : -Partition Boot Sector (PBS) - Master File Table (MFT) -System Files -File Area

5 2.1Aufbau und Funktionsweise Partitions Boot Sector beinhaltet z.B.: o Bytes pro Sektor o Sektoren pro Cluster o Sektoren pro Spur o gesamte Sektoren o Volume Seriennummer

6 Master File Table... Ist die Hauptdatei... Beinhaltet z.B.: - wo festgelegt ist, welche Sektoren zu welcher Datei gehören - Zugriffsberechtigungen - Attribute... Beim Formatieren der Festplatte wird feste Größe für MFT vorgegeben... Position und Kopie stehen im PBS 2.2Aufbau und Funktionsweise

7 1ster Eintrag beschreibt MFT selbst 2ter Eintrag beschreibt Position von Kopie 3er Eintrag ist Log Datei für Datei MFT reserviert 12,5% (default) vom Volume Wiederherstellung; bis zu 4 MB

8 ab dem 17. Eintrag: Dateien und Verzeichnisse des Volumes > jede Datei hat einen Eintrag im MFT * alles wird als Datei betrachtet, auch Verzeichnisse * alle Informationen einer Datei sind Atribute: Name, Datum, Inhalt 2.2Aufbau und Funktionsweise

9 3.Clustergrößen Laufwerksgröße Clustergröße 512 MB oder weniger 512 Bytes 513 MB MB 1024 Bytes 1025 MB MB 2048 Bytes 2049 MB und mehr 4096 Bytes

10 -Maximale Volumegröße: o für 2 TB ausgelegt o Dynamic Volumes können bis 256 TB groß sein -Maximale Dateigröße o 16 TB o Dateiname bis 255 Zeichen im Unicode 3.Clustergrößen

11 4. Komprimierung / Verschlüsselung... auf Dateisystemebene -Komprimierung * transparent für Benutzer und Anwendungen * wahlweise Dateien, Verzeichnisse oder ganze Laufwerke * automatische Entkomprimierung wenn Datei gelesen wird -Verschlüsselung * nicht für XP Home * Verschlüsselung auf Dateisystemebene mit 1024-bit RSA * transparent für Benutzer und Programme * Dateien, Verzeichnisse oder Laufwerke verschlüsseln

12 5. Datensicherheit Journaling > Dateiänderungen werden protokolliert > Wiederherstellungs-Operationen werden ausgeführt Cluster Remapping > wird ein Fehler beim Lesen festgestellt, sind die Daten des Clusters verloren > der Cluster mit fehlerhaftem Sektor wird in die »Bad Cluster Datei« eingetragen Ende

13 Besten Dank


Herunterladen ppt "Dateisystem Eine Präsentation von Kay Rubner, Maximilian Magendanz und Toni Materne."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen