Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Harmonisierung versus institutioneller Wettbewerb in der Verbraucherschutzgesetzgebung Institutioneller Wettbewerb schafft Wohlstand: Wettbewerbsdruck.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Harmonisierung versus institutioneller Wettbewerb in der Verbraucherschutzgesetzgebung Institutioneller Wettbewerb schafft Wohlstand: Wettbewerbsdruck."—  Präsentation transkript:

1 Harmonisierung versus institutioneller Wettbewerb in der Verbraucherschutzgesetzgebung Institutioneller Wettbewerb schafft Wohlstand: Wettbewerbsdruck Wettbewerb als Entdeckungsverfahren (von Hayek) „Voting with ones feet“ (Tiebout) M. Streit, V. Vanberg, R. Vaubel und andere Institutioneller Wettbewerb unterspült den Verbraucherschutz („competition of Laxity“) vor allem: H.-W. Sinn ?

2 Integration der Dienstleistungsmärkte und das Problem asymmetrischer Informationsverteilung 1. Die Konsumenten: (1)

3 Integration der Dienstleistungsmärkte und das Problem asymmetrischer Informationsverteilung 2. Die Produzenten (2) 0 0           i i i i i i i q k X q k q G )()( *  iiiii XqkXqPG

4 Integration der Dienstleistungsmärkte und das Problem asymmetrischer Informationsverteilung eingesetzt in (1): Optimum Die Unternehmen wählen aber: Gleichgewicht i i i i i i i i i i i i q k q P X q k X q P q G               0 Optimum vs. Gleichgewicht iiiiiii XqkXqPG  )()(

5 Integration der Dienstleistungsmärkte und das Problem asymmetrischer Informationsverteilung qiqi

6 Wettbewerb im Verbraucherschutz j=1,2,...,k,...,m Länder i: Unternehmen in Land k Der institutionelle Wettbewerb versagt (Sinn) 0     k i q k 0       i k i k i X q k q G Die Regierung von Land k maximiert: )()( *  i s kiii XqkXqPG

7 Die Versagenshypothese des institutionellen Wettbewerbs im Verbraucherschutz von Sinn gilt nur: 1.Wenn polypolistische Strukturen im institutionellen Wettbewerb gelten, d. h. wenn es sich um eine Region mit vielen kleinen Ländern handelt. 2. Wenn die Verbraucher die Verbraucherschutzstandards qs der Staaten ebenso wenig unterscheiden können wie die individuellen Produktqualitäten der Unternehmen. 3. Wenn die jeweiligen Verbraucherschutzstandards ökonomisch angezeigt sind.

8 Arbeitseinkommen plus Kapitaleinkommen Y(K,N) N Y N N* Y* w = Volkseinkommen Kosten des Freizeitverzichts

9 wAwA wBwB DBDB SBSB SASA NANA NBNB wAwA wBwB DADA Gleichgewicht am Arbeitsmarkt ohne Arbeitskräftewanderung Land A Land B Kapitaleinkommen Anbieterrenten

10 wAwA wBwB DBDB SBSB SASA NANA NBNB wAwA wBwB S A +S B /exc D B +D A/exc 0 DADA 0 Zuwanderer Abwanderer Land ALand B 1 zusätzliche Kapitaleinkommen zusätzliche Anbieterrenten Umverteilungen wMwM wMwM Wohlfahrtseffekte der Arbeitskräftewanderung

11 Zusammenfassung Arbeitskräftewanderung: 1.Abwanderungsland: Die Bezieher von Kapitaleinkommen verlieren Die Bezieher von Arbeitseinkommen gewinnen aber: Die Bezieher von Arbeitseinkommen gewinnen mehr als die Bezieher von Kapitaleinkommen verlieren! 2.Zuwanderungsland: Die Bezieher von Arbeitseinkommen verlieren Die Bezieher von Kapitaleinkommen gewinnen aber: Die Bezieher von Kapitaleinkommen gewinnen mehr als die Bezieher von Arbeitseinkommen verlieren!

12 N N* w S S+S/exc D w NsNs u N s+ N s/exc u/exc Kapitaleinkommen Zuwanderung bei Arbeitslosigkeit Wohlfahrtsverlust ohne Zuwanderung Anbieterrenten zusätzlicher Wohlfahrtsverlust durch Zuwanderung

13 Kapitaleinkommen plus Arbeitseinkommen Y(K,N) K Y K K* Y* r = Volkseinkommen Kosten des Konsumverzichts

14 rArA rBrB DBDB SBSB SASA KAKA KBKB rArA rBrB DADA Gleichgewicht am Kapitalmarkt ohne Kapitalwanderung Land A Land B Arbeitseinkommen Anbieterrenten

15 rArA rBrB DBDB SBSB SASA KAKA KBKB rArA rBrB S A +S B /exc D B +D A/exc 0 DADA 0 Zufluss Abfluss Land ALand B 1 zusätzliche Arbeitseinkommen zusätzliche Anbieterrenten Umverteilungen rMrM rMrM Wohlfahrtseffekte der Kapitalwanderung

16 Zusammenfassung Kapitalwanderung: 1.Das Land mit Nettokapitalabflüssen: Die Bezieher von Arbeitseinkommen verlieren Die Bezieher von Kapitaleinkommen gewinnen aber: Die Bezieher von Kapitaleinkommen gewinnen mehr als die Bezieher von Arbeitseinkommen verlieren! 2.Das Land mit Nettokapitalzuflüssen: Die Bezieher von Kapitaleinkommen verlieren Die Bezieher von Arbeitseinkommen gewinnen aber: Die Bezieher von Arbeitseinkommen gewinnen mehr als die Bezieher von Kapitaleinkommen verlieren!


Herunterladen ppt "Harmonisierung versus institutioneller Wettbewerb in der Verbraucherschutzgesetzgebung Institutioneller Wettbewerb schafft Wohlstand: Wettbewerbsdruck."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen