Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BPMN Wie definiere ich meine Prozesse?. Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BPMN Wie definiere ich meine Prozesse?. Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung."—  Präsentation transkript:

1 BPMN Wie definiere ich meine Prozesse?

2 Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung von BPDs Fazit Agenda

3 Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung von BPDs Fazit

4 Definitionen Geschäftsprozess „[…] eine zielgerichtete, zeitlich-logische Abfolge von Aufgaben, die arbeitsteilig von mehreren Organisationen oder Organisationseinheiten unter Nutzung von Informations- und Kommunikations- technologien ausgeführt werden können. Er dient der Erstellung von Leistungen entsprechend den vorgegebenen, aus der Unternehmensstrategie abgeleiteten Prozesszielen.“ (vgl. [Gad03])

5 Definitionen Workflow „[…] ein formal beschriebener, ganz oder teilweise automatischer Geschäftsprozess. Er beinhaltet die zeitlichen, fachlichen und ressourcenbezogenen Spezifikationen, die für eine automatische Steuerung des Arbeitsablaufes auf der operativen Ebene erforderlich sind. Die hierbei anzustoßenden Arbeitsschritte sind zur Ausführung durch Mitarbeiter oder durch Anwendungsprogramme vorgesehen.“ (vgl. [Gad03])

6 Definitionen Geschäftsprozessvs.Workflow „was“vs.„wie“ fachlich-vs.operative konzeptionelleEbene Ebene geringer Detail-vs.höchster ierungsgradDetailierungs- grad

7 Agenda Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung von BPDs Fazit

8 BPMN – Eine Einführung 2002 von der BPMI entwickelt, um graphische Notation für Prozess- beschreibungen in BPML bereitzustellen 2005 in der OMG aufgegangen (UML) Ziel: „[…] to provide a notation that is readily understandable by all business users, from the business analysts […], to the technical developers […] and finally, to the business people […].“ (vgl. [Whi04])

9 BPMN – Eine Einführung Grafische Notation zur fachlichen UND technischen Darstellung von Geschäftsprozessen in BPDs Aktuell BPMN 1.2 mit geringen Änderungen zur Version 1.1 BPMN 2.0 in den Startlöchern

10 Agenda Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung von BPDs Fazit

11 Notationselemente Flow Objects Connecting Objects Swimlanes Artifacts

12 Notationselemente – Flow Objects Events (Start-, Intermediate-, End-)

13 Notationselemente – Flow Objects Activities Tasks Sub-Processes (collapsed, expanded)

14 Notationselemente – Flow Objects Gateways

15 Notationselemente – Connecting Objects Sequence Flow Message Flow Association

16 Notationselemente - Swimlanes Pool Lane

17 Notationselemente - Artifacts Data Objects Groups Annotations

18 Agenda Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung von BPDs Fazit

19 Beispielworkflow Workflow vom Kickoff-Meeting bis zur Bekanntgabe der Seminarergebnisse Kollaborationsprozesse zwischen Lehrstuhlteam und Student(in) als Choreographie modelliert Choreographie =df. „[…] das aufeinander abgestimmte Zusammenspiel von zwei oder mehr Prozessen, die keiner zentralen Steuerung unterliegen und mittels Nachrichtenaus- tausch kommunizieren.“ (vgl. [All08])

20 Beispielworkflow Teil1

21 Beispielworkflow Teil2

22 Beispielworkflow Teil3

23 Agenda Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung von BPDs Fazit

24 Vorstellung eines Tools zur Erstellung von BPDs Intalio|Designer als Eclipse PlugIn Intalio 1999 gegründet Heute mehr als 500 Großkunden

25

26 Agenda Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung von BPDs Fazit

27

28 Stetige Weiterentwicklung vor allem getrieben von Tool-Herstellern, die genaue Ausführungssemantik brauchen, um Überführung von BPMN in ausführbare Modelle zu ermöglichen

29 Literatur [All08] ALLWEYER, Thomas: BPMN: Business Process Modeling Notation. Einführung in den Standard für die Geschäftsprozessmodellierung [Gad03] GADATSCH, Andreas: Grundkurs Geschäftsprozessmanagement. November 2003 [Whi04] WHITE, Stephen A.: Introduction to BPMN. IBM. Mai to%20BPMN.pdf

30 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Fragen?


Herunterladen ppt "BPMN Wie definiere ich meine Prozesse?. Definitionen BPMN – Eine Einführung Notationselemente Beispielworkflow Vorstellung eines Tools zur Erstellung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen