Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04."—  Präsentation transkript:

1 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04 1 Hauptfachpraktikum "Simulation komplexer technischer Anlagen" WS 03/04 Prof. Dr. Fritz Schmidt Dr. Darko Sucic unter Mithilfe von D. Georgieva Beginn Montag :45 Uhr im Hörsaal V31.01 Die vorliegende Version dieses Praktikums wurde mit Technologien, die im Rahmen des Projektes MuSofT des BMFT und der Projekte 100online und self-study der Universität Stuttgart entwickelt werden konnten, multimedial gestaltet und evaluiert. Wir danken für die vielfältigen Anregungen und die großzügige Unterstützung

2 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04 2 Ansprechpartner Vorlesung:Praktikum und Übungen: Prof. Dr. F. SchmidtDr. Darko Sucic Telefon: 0711/ Telefon: 0711/ Anschrift: Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Abteilung Wissensverarbeitung und Numerik (WN) Universität Stuttgart Pfaffenwaldring 31 D Stuttgart Homepage der Abteilung WN am IKE

3 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04 3 Inhalt Praktikum Entwicklung eines komponentenbasierten Systems Versuch 1. Was wollen wir tun - das Pflichtenheft Versuch 2. Wie wollen wir das tun - UML + Projekthandbuch Versuch 3. Mit was wollen wir das tun 1 - Entwicklungsumgebung Eclipse Versuch 4. Mit was wollen wir das tun 2 - Modellierung mit Omondo Versuch 5. Mit was wollen wir das tun 3 - Das Team, seine Produkte und deren Integration mit CVS Versuch 6. Testumgebung + Testplanung Versuch 7. Implementierung Versuch 8. Integration Versuch 9. Der Personal Software Process Versuch 10. Abschlussdiskussion - was würden wir das nächste mal besser machen Simulationsplattform, Komponenten und Java

4 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04 4 Praktikum: Zeitlicher Ablauf Sitzung 1-2 Konzeption: Definition der Aufgabe (Gebäudesimulation) und des Vorgehens –Einfluss der Modellierung - Anlegen des Pflichtenheftes –Tailoring des Vorgehensmodelles - Anlegen eines Projekthandbuches Sitzung 3-6 Entwurf: Detaillierung des Vorgehens –Einrichten der Projektumgebung –Erstellung der Spezifikation für eine Berechnungskomponente –Definition der Rollen –Definition der Aufgabenerfüllung Sitzung 7-8 Implementierung: Entwicklung einer Berechnungskomponente –Implementierung des Entwurfes –Integration in ein lauffähiges Programm Sitzung 9-10 Einführung und Betrieb: –Validierung des Programmes –Optimierung des Entwicklungsprozesses zwecks Qualitätsverbesserung

5 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04 5 Praktikum im Unified Process

6 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04 6 Das sollten Sie im Praktikum lernen Qualitätsgetriebene Softwareentwicklung als Basis des Baues virtueller Anlagen und deren Erkundung –Das V-Modell als Basis des Qualitätsmanagements –Der Rational Unified Process als Vorgehensmodell für die Softwareentwicklung –Die Unified Modeling Language als Basis der Modellierung –Testgetriebene Entwicklung von Komponenten als Basis der Implementierung –Refactoring als Basis der Verbesserung einer Implementierung –Produktmodelle als Basis der Systembeschreibung –Der Personal Software Process als Basis der Verbesserung der eigenen Software

7 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04 7 Videos im Praktikum Wir ergänzen das Praktikum durch eine Reihe von Videos, die in die Aufgabenstellung und die zur Lösung vorgeschlagenen Wege und Werkzeuge erläutern. Sie sind zum Teil von Partnern im Projekt MuSofT entwickelt worden (CVS, UP Tutor und Lehrbuch) oder Firmenpräsentationen entnommen (RUP). Eigene Videos haben wir zusammen mit der Hochschule der Medien Stuttgart (HdM, Prof. F. Toenniessen entwickelt Sie finden eine multimediale Anleitung zur Bedienung dieser Videos unter Anleitung Die zum Abspielen nötigen Plugins stehen unter Plugins zur Verfügung

8 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04 8 Versuch 1. Was wollen wir tun - das Pflichtenheft Einfluss der Modellierung am Beispiel der Gebäudesimulation Ziel: Erstellung des Pflichtenheftes für das Praktikum Schritt 1 Das Problem - Einführung mit Video Anforderungsdefinition Schritt 2 Beschreibung der Aufgabe (Lastenheft) Schritt 3 Erstellung eines Pflichtenheftes als Teil des Projekthandbuches Vertiefende Informationen Lernmodul KS-V1 Modelle


Herunterladen ppt "Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme LE P MuSofT Erkundungsumgebung Entwicklung eines komponentenbasierten Systems WS 03/04."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen