Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sjögren- Syndrom- Schwerpunktheft der „Aktuellen Rheumatologie“ Versuch der Führung durch eine medizinische Fachzeitschrift. W.Miehle 4. Deutscher Sjögren-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sjögren- Syndrom- Schwerpunktheft der „Aktuellen Rheumatologie“ Versuch der Führung durch eine medizinische Fachzeitschrift. W.Miehle 4. Deutscher Sjögren-"—  Präsentation transkript:

1 Sjögren- Syndrom- Schwerpunktheft der „Aktuellen Rheumatologie“ Versuch der Führung durch eine medizinische Fachzeitschrift. W.Miehle 4. Deutscher Sjögren- Tag Rehabilitationsklinik Wendelstein der BfA, Rheumazentrum 5. März 2005 BADAIBLINGBADAIBLING

2 Entstehung und Entwicklung des Sjögren Syndroms (Arbeiten von Vitali und Bredberg:Seiten 15-26) Schwerpunkt: Seite 20 Exokrine 2 Drüsen erkranken auto- immun 1 durch lokale Ansammlungen von Lymphozyten 3, die Drüsengewebe funktionsunfähig machen Frauen/Männer : 9 zu 1 Erbanlagen (HLA- Gene) wie HLA - Genotypen 4 könnten Kaukasier 5 für das SS „empfänglich“ machen Virusinfekte könnten das SS aus- lösen Immunreaktion gegen körpereigene Eiweiße 1 Nach „außen“ absondernd 2 Zellen mit rundem Kern und schmalem Saum 3 Hormone (Androgene, Östrogene) Gesamtes von beiden Eltern stam- mendes Erbgut 4 bei Menschen,die europäischer 5 Abstammung sind. Z.B. Entero- oder Retroviren

3 Entstehung und Entwicklung des Sjögren Syndroms Fortsetzung Autoimmun zugrunde gehende Drüsenzellen setzen Autoantigene 6 frei, die für die Krankheitsentwick- lung wichtig sein könnten. Zwischen den dominierenden T 7 - Lymphozten, die Zytokine 8 frei- setzen finden sich auch überstim- mulierte B-Lymphozyten 9 Die Kombination der Fehlfunktion des noch nicht betroffenen Drüsen- gewebes + die Störung erkrankter Drüsenanteile führt zur Trockenheit Drüsenzellen oder –zellteile,die vom körpereigenen Immunsystem nicht als körpereigen anerkannt werden 6 So können SSA und SSB- Anti- körper entstehen. von der Thymusdrüse(„Bries“) aus- gehend 7 setzen Botenstoffe 8 frei B-Lymphozyten können „Gedächt- niszellen“ werden 9 Erkranktes und/oder falsch funktionierendes Drüsengewebe münden in Trockenheit.

4 Entstehung und Entwicklung des SS: Was weiss, was vermutet man Zusammenfassung Voraussetzung Auslösung Entwicklung Resultat Erbanlagen ? Autoimmune Reaktion Virusinfekte (z.B. Coxsackie)? Hormone (z.B.Androgene)? Autoantigene T-Lymphozyten B-Lymphozyten Zytokine Erkranktes und fehl- funktionierendes Drüsengewebe Trockenheit ? ? ? ?

5 Epidemiologie 1 und Prognose des Sjögren- Syndroms (Arbeit von Manthorpe/Manthorpe:Seite 27-31) Epidemiologie 1 Epidemiologie 1 Prävalenz 2 liegt zwischen 0.33 %(China) und 4.5% (Griechenland) Häufigkeit in Deutschland 3 ? Probleme diese Häufigkeit zu erfassen ? -Art der Erfassung 4 ? - Rauchen 5 ? - Medikamente 6 ? Deshalb(4,5,6) +Eigenheiten des SS die große Spannweite 1 Lehre von der Verbreitung einer Krankheit 2 Häufigkeit einer Krankheit bei Menschen in einem Jahr 3 Bei ca. 80 Millionen Deutschen und einer Prävalenz von ca.0.4%- 1.0%: ca Telephonbuch, e- mail, Krankenhaus, Allgemeinbevölkerung 5 Rauchen reduziert den SS-A und SS-B Nachweis(Vorsicht: grenzwertige Befunde) Rauchen verfälscht die Lippenbiopsie 6 Viele Medikamente“produzieren“ Trockenheit

6 Epidemiologie 1 und Prognose des Sjögren- Syndroms (Arbeit von Manthorpe/Manthorpe:Seite 27-31) Prognose(Schwerpunkt: Seiten 29, 31) In einer griechischen Studie wurden 723, - in einer schwedischen Studie wurden 484, - insgesamt also 1207 Patienten mit primärem SS untersucht. 1 Fragestellung 1 : erhöht das SS das Risiko an einer Herz/ Kreislauf, oder anderen Erkrankung zu sterben ? 2 Fragestellung 2: Ist das Risiko ein Lymphom 3 zu entwickeln erhöht? 4 Gibt es zur Früherkennung dafür Zeichen? 1: Antwort- nein! 2 : Antwort- ja – in Unter- gruppen des SS 3) Lymphdrüsenmalignom 4) : Antwort- ja – C3, C4, RF-, Antikörper- und Immun- Globulinabfall, akute Parotisdrüsenschwellung 5 5 C3 und C4 sind Stoffe die bei einer aktiven Autoimmuner- erkrankung verbraucht werden ( = erniedrigt sind). RF =Rheumafaktor SS-A, SS-B sind Antikörper Immunglobuline Parotis = Ohrspeicheldrüse

7 Verdacht auf Sjögren Syndrom (Arbeit von Manthorpe: S ) ? Fallstricke (Grundlagen:S.33) Was ist zur Diagnose nötig? Von Ihnen empfundene - Augen und Mundtrockenheit Untersuchungsergebnisse von - Schirmer und Saxon- Test -Speichelflussmessung -Blutuntersuchungen - Lippenbiopsie - Bengalrosa/Lissamingrün-Test ( - Szintigraphie/MRT) Klassifikationskriterien Was wird dazu eingesetzt? Anamnese/Befund Tests - kennen Sie - Sialometrie - SS-A, SS-B, anti-  - Fodrin u.s.w. -pathologisches Ergebnis - positiv - (Zusatzuntersuchungen) Europäische,Amerikanische, Griechische, Japanische u.s.w.

8 Verdacht auf Sjögren Syndrom (Arbeit von Manthorpe: S ) ? Fallstricke- oder hängt alles vom SS-A/SS-B- Nachweis ab? (Seiten:34, 36) SS-A und SS-B Antikörper Der Nachweis von SS-A/SS-B Antikör- pern ist „Pflicht“.Er wird bei Patienten,deren Krankengeschichte für ein SS spricht oft als erste (und einzige) Unter- suchung durchgeführt. Frage: Was geschieht wenn SS-A und SS-B nicht nachweisbar sind ? Sind nicht zu finden Werden SS-A/SS-B nicht nachgewiesen - werden die Drüsenfunktionen oft nicht mehr untersucht - kann der Patient keine autoimmune Er- krankung, kein Sjögren Syndrom haben? Obwohl andererseits - eine rheumafaktor- negative chronische Polyarthritis, - eine Arthritis psoriatica oder - eine (HLA-B 27 negative) Spondylitis ankylosans(Bechterew) „seronegativ“ sind

9 Verdacht auf Sjögren Syndrom (Arbeit von Manthorpe: S ) ? Fallstricke- oder ist die Interpretation einer Lippenbiopsie einfach? (Seiten:34, 35) Pro : Sind bei unklaren Krankheitsbildern feingewebliche Untersuchungen (wie im Rahmen derLippenbiopsie) möglich helfen deren Ergebnisse oft entscheidend. Kontra: Die Interpretation ist sehr schwer, sie hängt von der Erfahrung des biopsierenden Arztes und unter- suchenden Pathologen ab! Was tun, wenn - keine kleine Speicheldrüse ge- funden wird ? - eine Gegenanzeige gegen eine Lippen- biopsie besteht ? - der/die Patient(in) raucht ?

10 Diagnostik des Sjögren Syndroms und seiner Manifestationen(Arbeit von Witte:S ) Zwei Hauptprobleme: 1. die Suche nach SS-A/SS-B und einem pathologischen Ergebnis der Lippenbiopsie ist oft schwierig. 2. die Symptome von Augen-und Mundtrockenheit sind unspezifisch: - sie finden sich z.B. häufig bei Patienten mit Fibromyalgie oder Depression - eigentliche Symptome des Sjögren- Syndroms, wie z.B neurologische, werden oft übersehen. Ablauf der Diagnostik 1.Anamnese(Bindehautentzün- dungen,Atemwegsinfekte, neu- rologische Zeichen) 2.Antikörperbestimmungen, wie gegen alpha-Fodrin und SS-A SS-B 3.Schirmer- Test 4.Saxon- Test

11 Die orale 1 Komponente des Sjögren- Syndroms... (Arbeit: Stiller. S ) 1. Mundtrockenheit verursacht Störungen des Ökosystems Mundhöhle Speichel wirkt antibakteriell, als Gleitmittel, gleicht Säure- reize aus, “hygienisiert“, begünstigt die Gewebereparatur, hemmt die Kariesentwicklung, vermittelt Durstgefühl und ermöglicht die Geschmacksfunktion, da Substanzen erst in gelöster Form geschmacklich beurteilt werden können. 1 Oral = auf den Mund bezogen

12 Die orale 1 Komponente des Sjögren- Syndroms... (Arbeit: Stiller. S ) 2.Gebisssituation „... Patienten mit einem SS werden fast doppelt so viele Zähne gezogen wie gesunden Vergleichspersonen...“ „....die Betreuung durch eine zahnmedizinische Prophylaxehelferin ist unbedingt nötig...“ „.....zahnärztliche Implantate scheinen nicht kontraindiziert....“

13 Sjögren- Syndrom: wie hoch ist das Risiko ein Lymphom zu entwickeln? (Arbeit von Hansen u. Mit.S.46-48) Schwerpunkt: S.48 Ein schwieriger aber sehr wichtiger Aspekt Was müssen Ihr Arzt und Sie beachten ? Sind Haut- oder Schleimhautblutungen tastbar? Ist Serumkomplement (C4) erniedrigt ? Fällt der vorher erhöhte Rheumafaktor drastisch? Ist das Abwehreiweiß IgM niedrig ?

14 Neurologische Symptome... (Arbeit von Willeke und Mit. S.50-55) 1 Peripheres Nervensystem Am häufigsten- mit 10 bis 20% - in Form einer sensomotorischen (Poly) neuropathie (Missempfin- dungen, Störungen des Fühlens) 2 Zentrales Nervensystem Sehr schwierig zu diagnostizieren Chronisch: „Denkstörungen“ Akut: wie Schlaganfall 3 Mögliche Ursachen: 1 Nerven des Körpers 2 Sehnerv, Rückenmark, Gehirn 3 Lymphozyteninfiltrate, Gefäßentzündungen

15 Systemischer Lupus erythematodes :Primäres oder sekundäres Sjögren – Syndrom? Primäres SS: SS ohne andere Ersterkrankung Sekundäres SS: Nach/Zweit/Folgeerkrankung z.B. im Rahmen eines Lupus oder einer chronischen Polyarthritis „primäres SS-Lupus- Krankheit vielleicht auch als zu interpretieren

16 Gynäkologische und geburtshilfliche Probleme beim Sjögren- Syndrom (Arbeit von Specker u. Fischer- Betz; S ) 1 Antiphospholipid- Syndrom? 2 Verschlechterung des SS in der Schwangerschaft ? 3 Dyspareunie ? Scheidentrockenheit? 4 Sie haben SS- A Antikör- per und werden schwanger und SLE 1 Beim primären SS eine Rarität! 2 Beim primären SS selten ! 3 Schmerzen beim Koitus- vermeintlich durch SS ver- ursacht 4 können auf das ungeborene Kind in 1-2% übertragen werden und bei ihm zu Störungen im Reizleitungs- system des Herzens führen sind 1+2 häufiger

17 Differenzierte Therapie der Keratokonjunktivitis sicca beim Sjögren- Syndrom (Arbeit von Messmer; S.59-65) Ursachen des trockenen Auges Fehlende oder „untaugliche“Tränen Entzündung Hormonale Störung Androgenmangel Defizit der wässrigen Phase des Tränenfilms Therapie des trockenen Auges Tränenersatz Kurzfristige Kortisongabe am Auge; ciclosporinhaltige Augentropfen(USA) Bei SS- Patientinnen ist ein Andro- genmangel nachgewiesen (Androgene wirken antientzündlich und sind für die normale Funktion der Tränen- drüsen wichtig). Lokal anzuwendende Tropfen sind in Erprobung Punctum Plugs (Silikonstöpsel)

18 Die kurz- und mittelfristige Zukunft (Messmer/Mavragani) (Augen +Mund) Besserung von Mund- und Augen- Trockenheit - Cholinergica, wie- Pilocarpin (Salagen) und -Cevimeline (USA) -- Interferon-  (III) Besserung der Augen- trockenheit -Augentropfen mit Ciclosporin(USA:Restasis) -Androgenhaltige Tropfen - Diquafosol-Tetrasodium(III) -15(S)- HETE(II) - Ziduvin - Virostatika + Auge n Besserung der Mundtrockenheit - Gurgeln mit Cevimeline Mun d II = dauert noch + ? III = steht kurz bevor + (?) (USA) = dort zugelassen

19 Immunsuppression und Immunmodulation Lindert sie die Sicca Symptome? (Arbeit von Mavragani u. Moutsopoulos; S ) Immunsuppressive Therapie: Ciclosporin Methotrexat Azathioprin Kortison Hydroxychloroquin TNF  - Hemmer Medikamente: z.B. Sandimmun Optoral : als Tab. nein, als Tropfen- ja z.B. Lantarel: subjektiv- ja, objektiv nein z.B. Imurek: nein z.B. Ultralan : nein z.B. Quensyl: nein; aber: dämpft die Hyperaktivität der B- Zellen, be- einflusst Arthritiden Arthralgien z.B. Enbrel, Humira, Remicade : Nein (Subtypen?)


Herunterladen ppt "Sjögren- Syndrom- Schwerpunktheft der „Aktuellen Rheumatologie“ Versuch der Führung durch eine medizinische Fachzeitschrift. W.Miehle 4. Deutscher Sjögren-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen