Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 1 Meeting IT-Verantwortliche Open Access an der Universität Zürich Projektleitung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 1 Meeting IT-Verantwortliche Open Access an der Universität Zürich Projektleitung."—  Präsentation transkript:

1 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 1 Meeting IT-Verantwortliche Open Access an der Universität Zürich Projektleitung Open Access: Ingeborg Zimmermann, Hauptbibliothek Universität Zürich Roberto Mazzoni, Informatikdienste Koordinator Open Access: Prof. Dr. Christian Fuhrer, Hauptbibliothek Universität Zürich

2 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni Exkurs Publikationszyklus

3 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 3 $$$ Steuergelder Exkurs Publikationszyklus Akzeptierung der Arbeit Prüfung der Arbeit Forschung - Erstellen einer Arbeit Layout und Veröffentlichung Zugang zur Publikation Auswirkungen

4 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 4 Forschung - Erstellen einer Arbeit Prüfung der Arbeit Akzeptierung der Arbeit Layout und Veröffentlichung Zugang zur Publikation Auswirkungen $$$ Exkurs Publikationszyklus

5 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 5 Forschung - Erstellen einer Arbeit Prüfung der Arbeit Akzeptierung der Arbeit Layout und Veröffentlichun g Zugang zur Publikation Auswirkungen Offene Server Offene Verlage, schnelle Veröffentlichung Exkurs Publikationszyklus

6 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 6 Forschung - Erstellen einer Arbeit Prüfung der Arbeit Akzeptierung der Arbeit Layout und Veröffentlichun g Zugang zur Publikation Auswirkungen Offene Server Offene Verlage, schnelle Veröffentlichung Steuergelder $ Exkurs Publikationszyklus

7 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 7 Zwei Wege zu Open Access Green Road to Open Access Hinterlegen in einem Dokumentenserver Gold Road to Open Access Publizieren in einer Open Access Zeitschrift

8 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 8 Was ist Open Access? Publizierte wissenschaftliche Arbeiten sind offen und gebührenfrei im Internet zugänglich Was ist Open Access nicht? Selbst-Publikation, Umgehung des Review-Verfahrens, Gefäss für zweitklassige Publikationen

9 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 9 Ziel Wissenschaftliche Publikationen der Universität Zürich Zugang schaffen Weltweit sichtbar machen, wo möglich mit Volltext Höhere Zitierhäufigkeit erreichen Verwertungsrechte beim Urheber belassen Einmal verzeichnen – mehrfach nutzen Dokumentenserver: Zurich Open Repository and Archive (ZORA)  Akademische Berichte - Evaluation - Webseite

10 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 10 Universität Zürich und Open Access –Symposium on Open Access to Knowledge and Scholarly Communication 15.Oktober 2004 –Unterzeichnung Berliner Erklärung 15. Dezember 2004 –Open Access - ein strategisches Ziel 29. April 2005 –Verabschiedung Leitlinien für die Policy 21. Juli 2005 –Hinterlegung der Policy im Registry of Institutional Open Access Selfarchiving Policies 12.Oktober 2005

11 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 11 Leitlinien der Universität Zürich –Die Universität Zürich erwartet von ihren Forschenden, dass sie eine vollständige Fassung aller publizierten und peer-reviewed Artikel [neu: aller publizierten wissenschaftlichen Arbeiten] im Dokumenten- und Publikationsserver der Universität hinterlegen –Sie ermuntert ihre Forschenden, wissenschaftliche Arbeiten in einem Open Access Journal zu publizieren und stellt die Unterstützung bereit, um dies zu ermöglichen

12 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 12 Umsetzung 1.Die Forschenden der Universität Zürich behalten sich in Verlagsverträgen so weit als möglich das Recht vor, ihre Publikationen offen zugänglich in ZORA zu hinterlegen. 2.Die Forschenden hinterlegen das vollständige akzeptierte Manuskript (Volltext) jeder veröffentlichten wissenschaftlichen Publikation in ZORA. -Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften -Buchbeiträge -Konferenzbeiträge, Proceedings (Artikel) -Monografien 3.Die Hinterlegung geschieht zum Zeitpunkt der Erstveröffentlichung durch den Verlag.

13 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 13 Umsetzung 4. Der Volltext kann zeitverzögert freigeschaltet werden. 5. Wo eine offene Hinterlegung nicht möglich ist, bleibt der Volltext innerhalb der Universität Zürich sichtbar. 6.Die Forschenden geben bei der Hinterlegung Sperrfrist und Sichtbarkeit des Volltextes an. 7.Die Publikationen in ZORA bilden die Grundlage für zukünftige Evaluationen an der Universität Zürich. 8. Bestätigung der Universitätsleitung zur Umsetzung erfolgt im April/Mai 2008

14 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 14 Umsetzung  Referierte (Peer Review, Editorial Review) und nicht-referierte Publikationen werden erfasst und bezeichnet.  Peer Review ist definiert als Methode der Qualitätssicherung eines kreativen Werkes durch Experten aus demselben Fachgebiet und auf gleicher Ebene wie der Ersteller des Werkes.  Als Editorial Review gilt ein beim Verlag intern durchgeführtes Review-Verfahren auf gleicher Ebene wie der Ersteller des Werkes.  Referiert wird bestimmt nach - Ulrich‘s Periodical Directory - Selbstdeklaration  Unklarheiten regelt die ZORA-Redaktion mit den Fakultäten

15 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 15 ZORA-Redaktion Sichert die Qualität der Daten Kontrolliert und ergänzt Metadaten und Links Informiert und schult Unterstützt bei Fragen des Copyright und stellt sicher, dass nichts Illegales in ZORA sichtbar ist Vernetzt ZORA im Open Access

16 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 16 Zurich Open Repository and Archive:

17 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 17 Zurich Open Repository and Archive:

18 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 18 Zurich Open Repository and Archive:

19 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 19 Zurich Open Repository and Archive:

20 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 20 OA-Webseite der UZH:

21 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 21 Zusammenfassung Ab Berichtsjahr 2008 hinterlegen die Forschenden der Universität Zürich alle publizierten wissenschaftlichen Arbeiten in ZORA (Zurich Open Repository and Archive). Der Transfer zu den akademischen Berichten erfolgt automatisiert. Die ZORA-Redaktion sichert die Qualität der Daten und unterstützt bei Fragen zum Copyright.

22 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 22 Praktische Tipps Eingabestelle in ZORA: Sekretariate, lokale Instituts-Bibliotheken, … Grosse internationale und englischsprachige Verlage (z.B. Elsevier, Wiley, Blackwell, Nature Publishing Group, Springer, Francis & Taylor etc): - Forschende geben die bibliographischen Angaben und das akzeptierte Manuskript ein. - Keine weiteren Abklärungen sind notwendig, den Rest erledigt die ZORA-Redaktion. Buchkapitel, kleinere oder deutschsprachige Verlage, und spezialisierte Societies: Forschende verfahren nach den Umsetzungsrichtlinien. Eingabe der Publikationen mit DOI (digital object identifier; auf online-Publikation ersichtlich): automatisierte Eingabe der bibliographischen Angaben.

23 Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 23 ZORA - Zurich Open Repository and Archive ZORAwww.zora.uzh.chwww.zora.uzh.ch OA-Webseitewww.oai.uzh.chwww.oai.uzh.ch HBZwww.hbz.uzh.chwww.hbz.uzh.ch Informatikdienstewww.id.uzh.chwww.id.uzh.ch


Herunterladen ppt "Universität Zürich Open Access 6. März 2008 Christian Fuhrer / Roberto Mazzoni 1 Meeting IT-Verantwortliche Open Access an der Universität Zürich Projektleitung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen