Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? Prof. Dr. Rainer Maurer -1- Kurzreferat für sneep e.V. - Hochschule Pforzheim - 02.06.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? Prof. Dr. Rainer Maurer -1- Kurzreferat für sneep e.V. - Hochschule Pforzheim - 02.06.2015."—  Präsentation transkript:

1 Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? Prof. Dr. Rainer Maurer -1- Kurzreferat für sneep e.V. - Hochschule Pforzheim

2 1. Was ist CSR? 1.1. Echte CSR 1.2. Strategische CSR 2. Wichtige Unterscheidung: 2.1. Sollen Unternehmen CSR praktizieren? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren? 3. Die Bedeutung der Finanzierungsform 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt 3.2. Finanzierung durch private Eigekapitaleinlagen 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? Ausführliches Diskussionspapier auf: Prof. Dr. Rainer Maurer -2- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel?

3 1. Was ist CSR? 1.1. Echte CSR 1.2. Strategische CSR 2. Wichtige Unterscheidung: 2.1. Sollen Unternehmen CSR praktizieren? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren? 3. Die Bedeutung der Finanzierungsform 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? Prof. Dr. Rainer Maurer -3- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 1.1. Echte CSR

4 ➤ Was ist “echte CSR”? Definitionsvorschlag: “Ein Unternehmen, das echte CSR praktiziert, verfolgt neben dem Ziel der Gewinnerzielung gleichberechtigt sozialpolitische und umweltpolitische Zielsetzungen.” => “Bei echter CSR werden auch Investitionen in sozial- und umweltpolitische Ziele getätigt, die nicht der Gewinnmaximierung dienen.” => “Bei echter CSR ist der Gewinn kleiner als bei Gewinnmaximierung.“ Prof. Dr. Rainer Maurer -4- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 1.1. Echte CSR <= Elkington (1999)

5 Prof. Dr. Rainer Maurer -5- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 1.1. Echte CSR ≈ Kostenstruktur des “repräsentativen Industrieunternehmens“ des Jahres 2012 Quelle: Statistisches Bundesamt, Kostenstruktur der Unternehmen (2014) Umsatz ∆ Bestände Bruttowert- schöpfung 14,1% Residualgewinn: ,8% 65,5% 17,5% 9,2 % 3,0% 11,2%2,5%  85,9 % der Wertschöpfung eines Industrieunternehmens fließt im Durchschnitt nicht den Kapitaleignern zu, sondern: ● Ersatzinvestitionen: 9,2 % ● Staat: 11,2 % ● Beschäftigten: 65,5 %

6 1. Was ist CSR? 1.1. Echte CSR 1.2. Strategische CSR 2. Wichtige Unterscheidung: 2.1. Sollen Unternehmen CSR praktizieren? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren? 3. Die Bedeutung der Finanzierungsform 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? Prof. Dr. Rainer Maurer -6- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 1.1. Echte CSR

7 ➤ Was ist “strategische CSR”? Definitionsvorschlag: “Ein Unternehmen, das strategische CSR praktiziert, verfolgt nur insoweit sozialpolitische und umweltpolitische Zielsetzungen, als dies der Gewinnmaximierung dient.“ => “Bei strategischer CSR werden nur dann Investitionen in sozial- und umweltpolitische Ziele getätigt, wenn dies der Gewinnmaximierung dient.” => “Bei strategischer CSR ist der Gewinn genau so groß wie bei Gewinnmaximierung.“ => “Strategische CSR ist dasselbe wie Gewinnmaximierung.“ Prof. Dr. Rainer Maurer -7- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 1.2. Strategische CSR

8 Es gibt in der Praxis viele Möglichkeiten “strategische CSR” zu betreiben: Prof. Dr. Rainer Maurer -8- Sponsoring / Marketing: Lokales Umfeld: Arbeitnehmer- beziehungen: Zulieferer- beziehungen: Umweltschutz: ● Investitionen in Technologien zur Steigerung der Ressourcenproduktivität => Senkung der Produktionskosten ● Investitionen in sozial- oder umweltpolitische Vorzeigeprojekte, die über ihren Reputationseffekt die emotionale Produktbindung der Kunden erhöhen & auf diese Weise eine Erhöhung des monopolistischen Preisaufschlags erlauben. ● Effizienzlohnzuschläge, die über ihre Motivationswirkung die Arbeitsproduktivität erhöhen (Shapiro/Stigliz (1984)) ● Kostenlose Weiterbildung =>Erhöhung der Arbeitsproduktivität ● Änderungen von Produktionsanlagen werden mit Anrainern und Kommunen abgestimmt => Planungsrisiken senken / Schadensersatzklagen vermeiden. ● Zulieferer zu marktüblichen Konditionen bezahlen ● Verträge einhalten ● Bei der Produktverbesserung zusammenzuarbeiten. Kunden- beziehungen: ● Produkte herstellen für wichtige Bedürfnisse => höherer Preis ● Niedrigere Preise für einkommensschwache Kunden => Erhöhung des monopolistischen Preisaufschlags (Phillips (2005))

9 Prof. Dr. Rainer Maurer -9- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 1.2. Strategische CSR „Stakeholder- Management“ verallgemeinert diese Idee. Wealth of Nations (1776)

10 Prof. Dr. Rainer Maurer -10- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 1.2. Strategische CSR ➤ Die empirische Seite: Praktizieren real existierende Unternehmen „echte CSR“ oder „strategische CSR“? ➤ Ergebinsse empirischer Meta-Studien: ■ Orlitzky et al. (2003): Auswertung von 52 Einzelstudien ■ Clark et al. (2015): Auswertung von 200 Einzelstudien ■ Es besteht im Durchschnitt eine positive Beziehung zwischen CSR-Indikatoren und Indikatoren, die den finanziellen Erfolg von Unternehmen messen. => CSR-Aktivitäten werden also in der Regel nicht in einem Ausmaß betrieben, das den finanziellen Erfolg von Unternehmen reduziert.

11 Prof. Dr. Rainer Maurer -11- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 1.2. Strategische CSR ➤ Ist es ehrlich, Unternehmensaktivitäten, die letztlich nur der Gewinnmaximierung dienen, als „Corporate Social Responsibility“ = Wahrnehmung unternehmerischer Verantwortung für sozial- und umweltpolitische Zielsetzungen zu bezeichnen? ➤ Das hängt natürlich davon ab, was man unter „ehrlich“ versteht. ➤ Und das ist letztlich eine normative Frage.

12 1. Was ist CSR? 1.1. Echte CSR 1.2. Strategische CSR 2. Wichtige Unterscheidung: 2.1. Sollen Unternehmen CSR praktizieren? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren? 3. Die Bedeutung der Finanzierungsform 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? Prof. Dr. Rainer Maurer -12- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2. Unterscheidung: Sollen / Können Unternehmen CSR praktizieren?

13 ➤ Sollen Unternehmen CSR praktizieren? ■ Bei “Soll-Fragen” handelt es sich immer um normative Fragen: ◆ Soll man immer die Wahrheit sagen oder soll man in bestimmten Situationen auch lügen – etwa, wenn dadurch größeres Unheil vermieden werden kann? = Ethische Sollfrage ◆ Soll man sich eine grünen Pullover mit roten Punkten kaufen oder einen roten Pullover mit grünen Punkten oder lieben einen schwarz-weiß gestreiften Pullover? = Ästhetische Sollfrage ■ Solche Frage sind letztlich nicht wissenschaftlich entscheidbar. ◆ Bei der Begründung ethischer Normen tritt ein Problem auf, das man Wissenschaftstheorie „Begründungstrilemma“ nennt. ◆ Aufgrund dieses Trilemmas ist es nicht möglich ethische Normen „endgültig“ = „allgemeinverbindlich“ zu begründen. ■ Bei „Soll-Fragen“ muss man demnach eine subjektive Entscheidung treffen – kann aber nicht erwarten, dass andere die gleiche Entscheidung treffen! Prof. Dr. Rainer Maurer -13- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2.1 Sollen Unternehmen CSR praktizieren?

14 ➤ Das Begründungstrilemma der Ethik: Prof. Dr. Rainer Maurer -14- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2.1 Sollen Unternehmen CSR praktizieren? Quelle: Albert (1968)

15 ➤ Unterschiedliche Ethikentwürfe: Prof. Dr. Rainer Maurer -15- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2.1 Sollen Unternehmen CSR praktizieren? => Es macht eigentlich keinen Sinn von „der Ethik“ im Singular zu sprechen. => Damit entfällt auch die schlichte Unterscheidungsmöglichkeit zwischen „ethischem Verhalten“ und „unethischem Verhalten“!

16 ➤ Das Grundproblem wird schon seit der griechischen Aufklärung diskutiert, ➤...erfreut sich aber auch bei modernen Philosophen noch immer großen Interesses: Prof. Dr. Rainer Maurer -16- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2.1 Sollen Unternehmen CSR praktizieren? When Darius was king, he summoned the Greeks who were with him and asked them for what price they would eat their fathers' dead bodies. They answered that there was no price for which they would do it. Then Darius summoned those Indians who are called Callatiae, who eat their parents, and asked them (the Greeks being present and understanding through interpreters what was said) what would make them willing to burn their fathers at death. The Indians cried aloud, that he should not speak of so horrid an act. So firmly rooted are these beliefs; and it is, I think, rightly said in Pindar's poem that custom is lord of all. Quelle: Herodot (um v.Chr.), Bücher der Geschichte, Buch 3, Kapitel 38

17 1. Was ist CSR? 1.1. Echte CSR 1.2. Strategische CSR 2. Wichtige Unterscheidung: 2.1. Sollen Unternehmen CSR praktizieren? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren? 3. Die Bedeutung der Finanzierungsform 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? Prof. Dr. Rainer Maurer -17- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren?

18 ➤ Können Unternehmen CSR praktizieren? ■ Bei Fragen dieses Typs geht es nicht um Handlungsziele (=Sollfrage) sondern um den Handlungsspielraum: ◆ Kann man ein Perpetuum Mobile bauen, das funktioniert? ◆ Kann man eine Kuh gentechnisch so manipulieren, dass sie Eier legt? ◆ Kann man eine Solarzelle mit einem Wirkungsgrad von 60% aus Graphen herstellen? ◆ Kann man durch kreditfinanzierte Staatsausgaben das Wirtschaftswachstum ankurbeln? ■ Um Fragen dieses Typs zu beantworten, braucht man zweierlei: ◆ Eine Beschreibung der empirischen Rahmendaten. Welche „Ressourcen“ steht zur Verfügung? ◆ Eine Theorie, die die empirsche Kausalzusammenhänge möglichst gut beschreibt. Was kann man mit den „Ressourcen“ machen? Prof. Dr. Rainer Maurer -18- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren?

19 ➤ Können Unternehmen CSR praktizieren? ■ Ich möchte diese Frage deshalb unter zwei verschiedenen Annahmen bezüglich der Rahmenbedingungen diskutieren: ◆ Die Unternehmen finanzieren sich über den Kapitalmarkt. ◆ Die Unternehmen finanzieren sich durch private Kapitaleinlagen. ■ Als Theorie, die die Kausalzusammenhänge beschreibt, möchte ich die ökonomische Standardtheorie, die „neoklassische Kapitalmarkttheorie“ zugrunde legen. Prof. Dr. Rainer Maurer -19- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren?

20 ➤ Können Unternehmen CSR praktizieren? ■ Es sollte natürlich damit klar sein, dass alle Schlussfolgerungen zu denen ich im Folgenden komme, davon abhängen, dass diese Annahmen empirisch zutreffen: ◆ Dass ein Unternehmen sich tatsächlich über den Kapitalmarkt bzw. private Kapitaleinlagen finanziert. ◆ Dass die „neoklassische Kapitalmarkttheorie“ hinreichend gut mit den empirischen Beobachtungen übereinstimmt – bzw. dass sie nicht völlig falsch ist. ■ Weil man das nicht mit Sicherheit wissen kann, stehen alle Schlussfolgerungen also unter diesem empirischen Vorbehalt. ■ Alle Theorien können falsch sein! ■ Man darf sie anzweifeln und diskutieren! Prof. Dr. Rainer Maurer -20- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren?

21 1. Was ist CSR? 1.1. Echte CSR 1.2. Strategische CSR 2. Wichtige Unterscheidung: 2.1. Sollen Unternehmen CSR praktizieren? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren? 3. Die Bedeutung der Finanzierungsform 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? Prof. Dr. Rainer Maurer -21- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt

22 ➤ Das Ergebnis vorneweg: ■ Bei Finanzierung über den Kapitalmarkt können Unternehmen keine “echte CSR” praktizieren, sondern lediglich “strategische CSR”. ➤ Warum? ■ Unter den Annahmen der neoklassischen Kapitalmarkttheorie entspricht der Marktwert eines Unternehmens dem abdiskontierten Wert seiner zukünftigen Gewinne: Prof. Dr. Rainer Maurer -22- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt

23 ➤ Praktiziert ein Unternehmen nun „echte CSR“, fällt der Gewinn des Unternehmens unter den maximal möglichen Gewinn: ➤ Eingesetzt in die Marktwertformel folgt dann, dass der Marktwert bei „echter CSR“ kleiner ist als bei Gewinnmaximierung: Prof. Dr. Rainer Maurer -23- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt

24 ➤ Wenn der Marktwert eines Unternehmens kleiner ist als der maximal mögliche Marktwert, dann resultiert auf einem Aktienmarkt ein Anreiz, ■ das Unternehmen zu dem niedrigeren Marktwert zu kaufen, ■ das CSR-Management gegen ein Gewinnmaximierungs- Management auszutauschen, so dass der Marktwert steigt, ■ und das Unternehmen dann zu dem höheren Marktwert zu verkaufen. ➤ Der dabei resultierende Investorengewinn entspricht dann: Prof. Dr. Rainer Maurer -24- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt

25 ➤ Unter diesen Marktbedingungen könnte sich also ein Management, das echte CSR betreiben möchte, nicht dauerhaft am Markt halten. ➤ Mit anderen Worten: Echte CSR wäre nicht praktikabel! ➤ Damit sind wir bei der Frage: Wie zuverlässig ist die hier unterstellte neoklassische Kapitalmarkttheorie? ➤ Gibt es den beschriebenen Marktmechanismus tatsächlich oder ist er das Ergebnis von unrealistischen Annahmen der neoklassischen Kapitalmarkttheorie ? Wie z.B. ■ homo oeconomicus - Verhalten ■ Effiziente Informationsverarbeitung (=> Abwesenheit nicht-rationaler Spekulationsblasen...) ■ Geltung der Transversalitätsbedingung (= Marktzins >BIP-Wachstum => Abwesenheit rationaler Spekulationsblasen...) ■ u.s.w. Prof. Dr. Rainer Maurer -25- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt

26 ➤ Die Geltung der neoklassischen Kapitalmarkttheorie ist also eine empirische Frage. ➤ Gibt es also empirische Beobachtungen, die dafür sprechen, dass nicht rentable Unternehmen, die auf Kapitalmärkten gehandelt werden, gekauft, umstrukturiert und wieder verkauft werden? ➤ Ja die gibt es: ■ 80er Jahre: Feindliche Übernahmen ■ Aktuell: Activist Investor Funds Prof. Dr. Rainer Maurer -26- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt

27 ➤ 80er Jahre: Feindliche Übernahmen Prof. Dr. Rainer Maurer -27- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt ● Übernahme der amerikanischen Fluggesellschaft TWA durch den als „Corporate Raider“ bekannten Investor Carl Icahn sein. ● TWA war Ende der 70er Jahre durch Managementfehler und die Deregulierung des amerikanischen Flugpassagiermarktes in finanzielle Schwierigkeiten geraten. ● Icahn nutzte den niedrigen Aktienpreis, um in das Unternehmen einzusteigen. ● Entgegen seinem Versprechen, das Unternehmen wettbewerbsfähig zu machen, praktizierte Icahn „Asset Stripping“: Er verkaufte nach und nach wertvolle Vermögensaktiva (Flugrechte und Vermögensanteile) des Unternehmens, um die Kredite, der er zum Kauf des Unternehmens aufgenommen hatte, wieder zurückzuzahlen. ● Eine ganze Reihe anderer Investoren wie Thomas Pickens, Brian Beazer und Michael Milken engagierten sich in den 80er Jahren im Übernahmegeschäft.

28 ➤ 80er Jahre: Feindliche Übernahmen Prof. Dr. Rainer Maurer -28- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt ● Die Investmentbank Drexel Burnham Lambert legte zu diesem Zweck eigens eine Reihe geschlossener Fonds auf, die Kapital für Firmenübernahmen zur Verfügung stellten. ● In den 90er Jahren ebbte die Übernahmewelle allerdings ab. Ein wesentlicher Grund dafür war der Aktienmarktboom, der den Preis von Unternehmen in Relation zum Marktwert ihrer Vermögensaktiva stark verteuerte.

29 ➤ Aktuell: Activist Investor Funds Prof. Dr. Rainer Maurer -29- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt Bei dieser Strategie werden Unternehmen nicht komplett übernommen, sondern lediglich Aktienanteile im Bereich von knapp 5 % erworben. Durch öffentlichkeitswirksame Aktionen, ● Propagierung von Verbesserungsvorschlägen über Pressarbeit ● Öffentliche Brandbriefe an das Management ● Anträge auf Aktionärsversammlungen ● Organisation von Aktionärsinteressen ● Kumulation von Vertretungsstimmrechten („Proxy Fights“) ● Drohung mit Gerichtsverfahren ● Verhandlungen mit dem Management, wird dann versucht, die Profitabilität des Unternehmens zu erhöhen. Gelingt dies, so steigt der Aktienkurs des Unternehmens und damit der Gewinn des Activist Investment Funds.

30 ➤ Aktuell: Activist Investor Funds Prof. Dr. Rainer Maurer -30- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt Quelle: The Economist (2014)

31 1. Was ist CSR? 1.1. Echte CSR 1.2. Strategische CSR 2. Wichtige Unterscheidung: 2.1. Sollen Unternehmen CSR praktizieren? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren? 3. Die Bedeutung der Finanzierungsform 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? Prof. Dr. Rainer Maurer -31- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen

32 ➤ Man kann also mit guten Gründen den Standpunkt vertreten, dass Unter- nehmen, die sich über Kapitalmärkte finanzieren, nicht dauerhaft echte CSR betreiben können. ➤ Bedeutet das, dass Unternehmen, die sich dem Druck von Kapitalmärkten entziehen können, das Konzept der CSR problemlos umsetzen können? ➤ Nicht unbedingt: ■ Problem Zielfunktion: Wenn Unternehmen neben dem Gewinn auf freiwilliger Basis auch sozial- und umweltpolitische Ziele verfolgen sollen, dann muss festgelegt werden, wie diese drei Komponenten gewichtet werden. ■ Ansonsten ist nicht mehr klar, was das Management überhaupt tun soll. ■ Mit dem Verweis auf seine Ziele im Bereich Umwelt- und Sozialpolitik kann sich das Management sehr einfach den Interessen seiner Kapitalgeber entziehen – und mit Verweis auf seine Verpflichtungen gegenüber den Kapitalgebern kann es sich sehr einfach den Ansprüchen seiner Stakeholder aus dem Bereich Umwelt und Soziales entziehen. ■ Das Management wird so zum Diener „multipler Herren“, die es prinzipiell gegeneinander ausspielen kann – um dann am Ende eigenen Interessen nachzugehen (Jensen (2001)). Prof. Dr. Rainer Maurer -32- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen

33 ➤ Ein lehrreiches empirisches Beispiel für diese Art von Schwierigkeiten, ist Levi Strauss & Co ➤ 1853 gegründet von Löb Strauss (aus dem oberfränkischen Buttenheim) ➤ 1971 ging Levi Strauss & Co an die Börse ➤ 1985 organisierte der CEO Robert Haas, eine mit Fremdkapital finanzierte Übernahme des Unternehmens durch den weiteren Familienkreis der Nachfahren von Löb Strauss. ■ Unternehmens-Ethik-Experiment ■ 1987 Levi Strauss Aspirations Statement: „Values Make the Company“ ■ 90er Jahre Nachfragetrends waren zu spät erkannt: „Customer Service Supply Chain Initiative“ ■ 1996 zweites Leveraged Buyout ■ 1997 verschärfter Konkurrenzdruck durch zunehmende Verlagerung der Produktion an Billiglohnstandorte der Konkurrenz (Tommy Hilfiger, Lee und Gap) ■ Levi Strauss & Co zieht mit Verlagerung nach / 1999 Haas tritt als CEO zurück. ■ Von 1991 bis 1999 sank der Marktanteil von Levis in den USA von 32 Prozent auf rund 17 Prozent. Marktwert von Levis 1999 noch bei 8 Milliarden US-$. Gap 40 Milliarden US-$. Prof. Dr. Rainer Maurer -33- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen Elkington (1999) „Levi's Children: Coming to Terms with Human Rights in the Global Marketplace” (Karl Schoenberger) /

34 1. Was ist CSR? 1.1. Echte CSR 1.2. Strategische CSR 2. Wichtige Unterscheidung: 2.1. Sollen Unternehmen CSR praktizieren? 2.2. Können Unternehmen CSR praktizieren? 3. Die Bedeutung der Finanzierungsform 3.1. Finanzierung über den Kapitalmarkt 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? Prof. Dr. Rainer Maurer -34- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 3.2. Finanzierung durch private Eigenkapitaleinlagen

35 ➤ Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik? ➤ Meine Einschätzung: ■ Unter marktwirtschaftlichen Bedingungen ist der Anreiz für private Unternehmen die gesellschaftliche gewünschte „ Sozial- und Umwelt- politik“ zu betreiben zu gering bzw. nicht vorhanden. ■ Rahmensetzung durch staatliche „Ordnungspolitik“ ist unverzichtbar: ◆ Sozialhilfe ◆ Sozialabgaben ◆ Arbeitsicherheitsgesetz ◆ Umweltschutz ◆ CO 2 -Besteuerung usw... ■ Auch die „große Transformation“ der Wirtschaft im Sinne des „Wissen- schaftlicher Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen“ – falls sie denn tatsächlich gesellschaftlich erwünscht ist – kann nicht den Unternehmen überlassen werden, sondern muss durch ordentliche Gesetze implementiert werden. Prof. Dr. Rainer Maurer -35- Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? 4. Private Unternehmen als Träger von Sozial- und Umweltpolitik?


Herunterladen ppt "Ist CSR unter marktwirtschaftlichen Bedingungen praktikabel? Prof. Dr. Rainer Maurer -1- Kurzreferat für sneep e.V. - Hochschule Pforzheim - 02.06.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen