Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Funktion Overlay von Anne Kampmann. 25.11.2002 Overlay 2 Inhalt Definition Wofür braucht man diese Funktion? Arten der Funktion Overlay Aufgabe 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Funktion Overlay von Anne Kampmann. 25.11.2002 Overlay 2 Inhalt Definition Wofür braucht man diese Funktion? Arten der Funktion Overlay Aufgabe 1."—  Präsentation transkript:

1 Die Funktion Overlay von Anne Kampmann

2 Overlay 2 Inhalt Definition Wofür braucht man diese Funktion? Arten der Funktion Overlay Aufgabe 1 Anwendung: Overlay Wizard Aufgabe 2

3 Overlay 3 Definition Die Funktion Overlay verknüpft zwei räumliche Layer zu einem neuen mit der Topologie und den Attributen beider.

4 Overlay 4 Wofür braucht man die Funktion Overlay in der Praxis? Bestimmung von Einzugsgebieten Krisengebiet z.B.

5 Overlay 5 Wofür braucht man...? Gebietsanalysen z.B. Grundstückspreisermittlung Analyse der zeitlichen Veränderung von Flächennutzungen z.B. aus BRD und DDR wird vereintes Deutschland

6 Overlay 6 Beispiel Layer A (kann Polygon, Linie oder Punkt sein) Deutschland (Bund)

7 Overlay 7 Layer B (muss immer ein Polygon sein) Deutschland (Länder)

8 Overlay 8 Layer A + Layer B Deutschland (Bund) Deutschland (Länder)

9 Overlay 9 Input Coverage + Overlay Coverage = Output Coverage z.B. bekommen die Länder die Attributwerte des Bundes Bundesstaat

10 Overlay Zuordnen von Attributwerten Ermittlung der Schnittpunkte mit dem Scanline-Algorithmus (siehe Vorlesung Diskrete Mathe 2)

11 Overlay 11 Arten der Funktion Overlay Intersect Identity Union InputOverlay Output Erase

12 Overlay 12 Intersect: Das Input Coverage kann ein Punkt, eine Linie oder ein Polygon sein. Nur die Schnittmenge beider Coverages bleibt erhalten. Output erhält die Attributwerte von Input und Overlay.

13 Overlay 13 Identity: Das Input Coverage kann ein Punkt, eine Linie oder ein Polygon sein. Während das Input Coverage vollständig erhalten bleibt, bleibt vom Overlay nur die Schnittmenge erhalten. Output erhält die Attributwerte von Input und Overlay.

14 Overlay 14 Union: Das Input Coverage kann nur ein Polygon sein. Beide Coverages (Input und Overlay) bleiben vollständig erhalten. Output erhält die Attributwerte von beiden Coverages.

15 Overlay 15 Erase: Das Input Coverage kann ein Punkt, eine Linie oder ein Polygon sein. Es bleibt nur der Teil des Inputs erhalten, der sich außerhalb des Overlays befindet. Output erhält nur die Attributwerte vom Input.

16 Overlay 16 Eliminate Es gibt kein Overlay, sondern nur ein Input Coverage. Das Input Coverage kann eine Linie oder ein Polygon sein (kein Punkt). Output erhält nur die Teile des Inputs, die man ausgewählt hat und deren Attributwerte.

17 Overlay 17 Update Das Update Coverage enthält gegenüber dem Input Coverage geänderte Objekte. Beide müssen identische Klassen und Attribute haben. Output enthält das Input Coverage, bei dem nur die Objekte aus dem Update Coverage geändert sind.

18 Overlay 18

19 Overlay 19

20 Overlay 20 Aufgabe 1 Öffnet ArcToolbox. Erstellt aus den Layern country und cntry98 (Verzeichnis: V:\A.K.\GIS) einen Layer mit dem Erase-Overlay, wobei cntry98 das Input-Coverage und country das Overlay-Coverage ist.

21 Overlay 21 Anwendung: Overlay Wizard ArcToolbox öffnen

22 Overlay 22

23 Overlay 23 Input Coverage einfügen

24 Overlay 24 Overlay Coverage einfügen

25 Overlay 25 Output enthält Attributwerte von beiden Coverages Output enthält nur die internen IDs jedes Coverages

26 Overlay 26 Benenne das Output Coverage

27 Overlay 27

28 Overlay 28 Das Output Coverage befindet sich jetzt unter C:\.

29 Overlay 29

30 Overlay 30 Aufgabe 2 Öffnet ArcToolbox und ArcCatalog. Ändert das Format der Layer Buffer1 und Buffer2 (Verzeichnis: V:\A.K.\GIS) von Shapefile in Coverage. Erstellt mit diesen Layern einen neuen Layer, der nur die Schnittflächen der beiden Coverages enthält. Benutzt dazu den Overlay Wizard.

31 Overlay 31 Ändern des Formats (von Shapefile in Coverage) von Shapefile in Coverage Rechtsklick

32 Overlay 32 Benennung des Output Coverage

33 Overlay 33 Der Layer im Format Coverage befindet sich jetzt unter C:\.


Herunterladen ppt "Die Funktion Overlay von Anne Kampmann. 25.11.2002 Overlay 2 Inhalt Definition Wofür braucht man diese Funktion? Arten der Funktion Overlay Aufgabe 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen