Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SSPF2/02/04/01 © Peter Weichhart 612625 VU Modul 02/04 Die Krise des Fordismus: Ein regulationstheoretisches Erklärungsmodell Standortsysteme im Postfordismus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SSPF2/02/04/01 © Peter Weichhart 612625 VU Modul 02/04 Die Krise des Fordismus: Ein regulationstheoretisches Erklärungsmodell Standortsysteme im Postfordismus."—  Präsentation transkript:

1 SSPF2/02/04/01 © Peter Weichhart VU Modul 02/04 Die Krise des Fordismus: Ein regulationstheoretisches Erklärungsmodell Standortsysteme im Postfordismus 3 Std. Mittwoch ; Hs. 5A (NIG), Kapitel 6.12 © Peter Weichhart, 2002

2 SSPF2/02/04/02 Das Basiskonzept der Regulationstheorie I Grundannahme: Die zyklische Abfolge von Wachstums und Rezessionsphase der Wirt- schaft ist abhängig vom jeweiligen Zusam- menhang zwischen Akkumulationsregime und Regulationsweise. Akkumulations-regime: PRODUKTION KONSUM Regulations-weise MEDIEN INSTITUTIONEN

3 SSPF2/02/04/03 Das Basiskonzept der Regulationstheorie II Akkumulationsregime Regulationsweise Produktionsstruktur - industrielles Paradigma - Arbeitsorganisation - Arbeitsteilung - Produktionskonzepte Austausch-prozessse Konsummuster - Präferenzsystem - Einkommensverteilung - demographische Struktur - kulturelle Traditionen Anforderungen an die Regulationsweise Wechsel- wirkungen von gesellschaftlicher Regulation und wirtschaftlicherAkkumu-lation Institutionen - Nationalstaat - Gebietskörperschaften - Sozialpartner - Parteien etc. Medien der Koordination - Normen, Regeln, Gesetze - Interventionen - Sektoralpolitiken Aushandlung,Diskurskultur ENTWICK- LUNGS- PFAD ENTWICK- LUNGS- PFAD Auswirkungen auf das Akkumulationsregime Nach H. BATHELT, 1994, verändert

4 SSPF2/02/04/4 FORDISMUS Intensive Akkumulation MonopolistischeRegulation Anforderungen an die Regulationsweise Großserien- und Massenpro- duktion; Koppe- lung von Lohnan- stieg und Pro- duktivität, Ab- bau von Dis- paritäten längerfristig stabiler Ent- wicklungszu-sammenhang KRISE Produktionsstruktur Taylorismus, Produkti- vitätszunahme, Anstieg der Investitionen, stan- dardisierte Massenpro- duktion... Konsummuster Standardisierte Präferen- zen, permanente Kaufkraft- steigerung, Massenkonsum... Institutionen - Nationalstaat - Gebietskörperschaften - Sozialpartner - Parteien etc. Koordinationsinhalte Kollektive Lohnverhandlungen, Wohlfahrtsstaatliche Ausgaben- und Umverteilungspolitik... kumulative Wachs- tumsprozessse korporatistischeDiskurskultur Auswirkungen auf das Akkumulationsregime Quelle: P. WEICHHART, 1997 !Notiz!

5 SSPF2/02/04/5 Der Anfang vom Ende des Fordis- mus – ein Drama in fünf Akten die sozialen Unruhen der späten 60er und die sozialen Unruhen der späten 60er und beginnenden 70er Jahre beginnenden 70er Jahre der Übergang zu flexiblen Wechselkursen der Übergang zu flexiblen Wechselkursen die "erste Ölkrise" ( ) und die die "erste Ölkrise" ( ) und die Lebensmittelverknappung Lebensmittelverknappung die "zweite Ölkrise" ( ) die "zweite Ölkrise" ( ) Die Rezession von 1980 und die Die Rezession von 1980 und die Schuldenkrise Schuldenkrise Nach M. J. PIORE und C. F. SABEL, 1989, S

6 SSPF2/02/04/6 Der Anfang vom Ende des For- dismus – Ursachen und Folgen I Das Systems der Koppelung von Produktivi- Das Systems der Koppelung von Produktivi- tät und Kaufkraftzunahme wurde vom Kern- tät und Kaufkraftzunahme wurde vom Kern- bereich der Industriebeschäftigten auf Rand- bereich der Industriebeschäftigten auf Rand- schichten ausgeweitet. schichten ausgeweitet. Die Folge war eine zunehmende Anfälligkeit der Volkswirtschaften für eine Lohninflation. Gegenstrategie der Unternehmen: „neue Beschäftigungsformen“

7 SSPF2/02/04/7 Der Anfang vom Ende des For- dismus – Ursachen und Folgen II Verschlechterung der amerikanischen Wett- Verschlechterung der amerikanischen Wett- bewerbsposition auf dem Weltmarkt gegen bewerbsposition auf dem Weltmarkt gegen Ende der 60er Jahre. Ende der 60er Jahre. Aufgabe der Konvertierungsverpflichtung für den US-Dollar, Floating. Instabilität der Geldwirtschaft, Währungen werden zu Spekulationsobjekten

8 SSPF2/02/04/8 Der Anfang vom Ende des For- dismus – Ursachen und Folgen III Rohstoffprobleme: das arabische Ölembar- Rohstoffprobleme: das arabische Ölembar- go und Weizen-Missernten in der UdSSR go und Weizen-Missernten in der UdSSR Ansteigen der Preise für diese wichtigen Schlüsselprodukte. dramatisches Ansteigen der Inflation

9 SSPF2/02/04/9 Die ökonomische Expansion ver- schob sich auf die Entwicklungsländer Der Anfang vom Ende des For- dismus – Ursachen und Folgen III Höhere Ein- nahmen aus dem Ölexport Petrodollars kurbeln Kreditgeschäfte an Eroberung von Märkten durch Billig- lohnprodukte der Entwicklungsländer

10 SSPF2/02/04/10 Destabilisierung des Produktionssystems Überproportionale Steigerung der In- Überproportionale Steigerung der In- dustrieexporte der „Entwicklungsländer“ dustrieexporte der „Entwicklungsländer“ Die räumliche Verlagerung des Welthan- Die räumliche Verlagerung des Welthan- dels bewirkte eine weitere Destabilisie- dels bewirkte eine weitere Destabilisie- rung und Verwirrung der industriellen rung und Verwirrung der industriellen Produktion und führte zu einer Erweite- Produktion und führte zu einer Erweite- rung der Krise der Massenproduktion. rung der Krise der Massenproduktion.

11 SSPF2/02/04/11 Der Anfang vom Ende des For- dismus – Ursachen und Folgen IV Die „zweite Ölkrise“ und die Revolution Die „zweite Ölkrise“ und die Revolution im Iran (1979) im Iran (1979) Enormer Anstieg der Inflationsraten in den Industriestaaten. Weltweite Reduktion der Nachfrage, Zinsen- verfall, Entwicklungsländer nehmen noch mehr Kredite auf.

12 Maßnahmen gegen die Inflation SSPF2/02/04/12 Dramatische Erhöhung der Diskontsätze: Dramatische Erhöhung der Diskontsätze: %

13 SSPF2/02/04/13 Der Anfang vom Ende des For- dismus – Ursachen und Folgen V Die Schuldenkrise Die Schuldenkrise Anhaltende Krise der Industriestaaten, „Schuldenfalle“ für die Entwicklungsländer, Rückgang der Ölnachfrage, OPEC-Krise Rezession

14 SSPF2/02/04/14 Die Verheißungen des „freien Spiels der Kräfte“ Vertrauenskrise gegenüber staatlichen Regu- lierungsmöglichkeiten, Beginn einer grund- sätzlichen Liberalisierung der Ökonomie. Weitere Kompetenzverluste der Nationalstaaten: der Wettbewerb als Regulierungsinstrument der Wettbewerb als Regulierungsinstrument Entkoppelung von Produktivität und Kaufkraft Entkoppelung von Produktivität und Kaufkraft Differenzierung der Tarifverträge Differenzierung der Tarifverträge „Entharmonisierung“, Deregulierung „Entharmonisierung“, Deregulierung

15 SSPF2/02/04/15 Krise der Massenproduktion Beginn einer Auflösung der Massen- Beginn einer Auflösung der Massen- märkte für standardisierte Produkte märkte für standardisierte Produkte bei Auftragsüberhang: keine Neuein- bei Auftragsüberhang: keine Neuein- stellungen, sondern Überstunden, Teil- stellungen, sondern Überstunden, Teil- zeitkräfte und Leiharbeiter zeitkräfte und Leiharbeiter systemimmanente Schwächen der systemimmanente Schwächen der Massenproduktion werden immer Massenproduktion werden immer deutlicher erkennbar deutlicher erkennbar

16 SSPF2/02/04/16 Sättigung der Konsumgütermärkte Haushalte mit Fernsehgeräten in den USA 1953: 47%1970: 99% 1953: 47%1970: 99% Verschärfung der Konkurrenz zwischen den Industriestaaten, Kampf um die Märkte

17 SSPF2/02/04/17 Güter- und Dienstleistungsexporte in Prozent des Bruttosozialproduktes

18 SSPF2/02/04/18 Güter- und Dienstleistungsimporte in Prozent des Bruttosozialproduktes

19 SSPF2/02/04/19 Strategien zur Offenhaltung der Märkte Diversifizierung der Modelle Diversifizierung der Modelle „geplante Obsoleszenz“ „geplante Obsoleszenz“ bewusste Erschwerung von Reparatur- bewusste Erschwerung von Reparatur- möglichkeiten möglichkeiten ständige Verbesserung des „Standes ständige Verbesserung des „Standes der Technik“ als Kaufmotivation der Technik“ als Kaufmotivation


Herunterladen ppt "SSPF2/02/04/01 © Peter Weichhart 612625 VU Modul 02/04 Die Krise des Fordismus: Ein regulationstheoretisches Erklärungsmodell Standortsysteme im Postfordismus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen