Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG."—  Präsentation transkript:

1 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Gruppe [6]: [Simone Schelb, Marcus Dippel, Jan Schneider] Bewertung der ZF Friedrichshafen AG auf Basis von Residualgewinnen 31. Mai 2005

2 1 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Übersicht Unternehmen: ZF Friedrichshafen AG Branchencharakteristika & -entwicklung: Automobilzulieferer Unternehmensbewertung auf Basis von Residualgewinnen Ermittlung der Kapitalkosten Prognose der Residualgewinne Szenarioanalyse Ergebnis der Bewertung Fazit

3 2 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmen: ZF Friedrichshafen AG Geschäftsbereiche : PKW-Antriebstechnik, PKW-Fahrwerktechnik, Nutzfahzeug- und Sonderantriebstechnik, Arbeitsmaschinen-Antriebstechnik und Achsensysteme, Antriebs- und Fahrwerkkomponenten, Gummi-Metalltechnik, Marine-Antriebstechnik, Luftfahrt-Antriebstechnik,Handel, Lenkungstechnik, Vertiebs-und Service- Organisation Produkte : Getriebe, Antriebskomponenten, Achsen, Fahrwerkkomponenten, Lenkungen, Schaltsysteme, Steuerungssysteme Kennzahlen (Financials) Umsatz : €, Investitionen : €, Mitarbeiter : Entwicklung: geringe Schwankungen bzgl Umsatz (etwa 3%) schwach ansteigende Mitarbeiterzahlen Kunden (-gruppen) Fahrzeug-fabriken weltweit Strategie nachhaltige Umsatzentwicklung oberhalb der Produktivitätssteigerung, Technologieführerschaft, globale Marktpresenz, nachhaltiges profitables Wachstum Regionale Ausdehnung 20 Produktionsstätten in Dtl Eigentümerstruktur Zepellin-Stiftung 93,8 und Jürgen-Ulderup-Stiftung 6,2 %

4 3 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Branchencharakteristika und -entwicklung: Automobilzulieferer Branchencharakteristika Abhängigkeit von Rohproduktpreisen der Zulieferer Wettbewerbsintensität: verschärfter internationaler Wettbewerb und vorraussichtlich voranschreitende internationale Konsolidierung Kostentreiber Konkurrenzunternehmen, Zulieferer, Kunden ( Ansprüche) Entwicklung der Branche : Erwartung eines moderaten Wachstums, große Wachstumschancen für China und Osteuropa Strategische Erfolgspotenziale bisher gutes Ranking für Antriebs- und Fahrwerkstechnik, durch Innovationsstrategie Technologieführrerschaft zu erreichen

5 4 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Residualgewinnen Ermittlung der Kapitalkosten CAPM  Relevanter risikofreier Kapitalkostensatz: 3,98% Basis: Durchschnitt letzter 4 Jahre Staatsanleihen 5-6 Jahre  Market Premium 4% Basis Mandl/Rabl S.296 Tab.13  Beta (Festlegung des Vergleichsindex) : 0,8 Unlevering & Relevering der Betas Erwartete EK-rendite : 7,19% FK-Kosten Annahme : risikofr.Kap-satz = FK-Kosten + Risikozuschlag = 3,98 %+1% Kalkulation des WACC 5,88 %  Marktwerte von EK

6 5 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Residualgewinnen Ermittlung vergangener Residualgewinne Vergangenheitsanalyse  Auswertung von Bilanz und GuV: Ableitung historischer Residualgewinne

7 6 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Residualgewinnen Prognose zukünftiger Residualgewinne: Detailplanung Annahmen (inklusive Begründung)  Festlegung Detailplanungszeitraum: 5 Jahre  Festlegung relevanter Bilanz- und GuV-Größen für die Prognose: Investiertes Kapital über den Zeitablauf konstant  Zukünftige Entwicklung der relevanten Bilanz- und GuV-Größen: Durchscnittlicher Anteil der Kapitalgrößen berechnet durch Verganagenheitsanalyse (Durchschnitt)

8 7 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Unternehmensbewertung auf Basis von Residualgewinnen Prognose zukünftiger Residualgewinne: Terminal Value Annahmen (inklusive Begründung)  Ermittlung des Residualgewinns:  Festlegung der Wachstumsrate: 5% (base case)

9 8 © 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG logo are registered trademarks of KPMG International. Fazit Implikationen und Annahmen der Vorgehensweise: 1.Investiertes Kapital über Zeitablauf gleich 2. Finanzierungsstruktur bleibt konstant -> kwacc konstant Aussagekraft des errechneten Unternehmenswerts : logisch möglich, Fehleinschätzungen aufgrund von ungenauen Angaben, z. B, alter Marktrisikoprämie ( 1991) mit 4 % eher niedrig -> daher niedriger wacc -> zu hoher UN-Wert möglich


Herunterladen ppt "© 2005 KPMG Deutsche Treuhand-Gesellschaft AG, the German member firm of KPMG International, a Swiss cooperative. All rights reserved. KPMG and the KPMG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen