Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Marketing Consult GmbH, München Als der neue Leiter Produktmanagement wird von Ihnen erwartet, dass Sie erstmalig ein mittelfristiges Konzept für das.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Marketing Consult GmbH, München Als der neue Leiter Produktmanagement wird von Ihnen erwartet, dass Sie erstmalig ein mittelfristiges Konzept für das."—  Präsentation transkript:

1 © Marketing Consult GmbH, München Als der neue Leiter Produktmanagement wird von Ihnen erwartet, dass Sie erstmalig ein mittelfristiges Konzept für das deutsche Fahrradgeschäft erarbeiten, denn die Unternehmensleitung hat auch für die Zukunft Wachstumsziele. Die vorgenannten Informationen haben Sie sich zusammen mit Ihren Produktmanagern beschafft. 1.Analysieren Sie den PEDALO-Markt, die Wettbewerber und PEDALO selbst. Zeigen Sie wichtige Kennzahlen und deren Entwicklung auf. Arbeiten Sie die Ergebnisse in das Layout des Produkt- Marketing-Plans ein. 2.Ermitteln Sie aufgrund der vorhandenen Fakten die Marktchancen und -risiken. Zeigen Sie auf, wo für die PEDALO GmbH zukünftige Wachstumschancen im Fahrradmarkt liegen. 3.Betrachten Sie die Entwicklung der PEDALO GmbH und ihre Position im Wettbewerbsumfeld. Wo liegen Stärken und Schwächen? Welche Stärken sollten für die Zukunft unbedingt genutzt werden? 4.Fassen Sie die wichtigsten Chancen und Risiken sowie Stärken und Schwächen zusammen. Stellen Sie hierfür die vorher ermittelten Kennzahlen in Verbindung zueinander. Arbeiten Sie Ihre Ergebnisse in das Layout des Produktmarketingplans ein und bringen alle Seiten bis inkl. der SWOT zur nächsten Geschäftsleitungsbesprechung mit, um sie dort zu präsentieren. Aufgaben Teil 1: Produktmanager-Fallstudie PEDALO GmbH

2 © Marketing Consult GmbH, München Nachdem die Ausgangssituation von allen Beteiligten nun gleich gesehen wird, geht es nun um die Frage, was sich die PEDALO GmbH marketingmäßig für die nächsten drei Jahre vornehmen will. Die Geschäftsleitung erwartet ein Umsatz-Wachstum von mindestens 10 % p.a.. Was schlagen Sie, als Leiter Produktmanagement (nach Beratung mit Ihren Produktmanagern) der Ge- schäftsleitung vor, wie sich das Geschäft der PEDALO GmbH mittelfristig entwickeln kann? Konzentrieren Sie sich bitte auf maximal 3 Ziele; Zwei Marktziele und ein Ziel für ein Marketing- Instrument. Versuchen Sie nach Möglichkeit Ihre Ziele zu quantifizieren und zwar in Teilschritten über den ge- samten Planungszeitraum hinweg. Achten Sie bitte bei der Zielformulierung auf folgende Punkte: positive und präzise Formulierungen Zielinhalt (was genau meinen Sie?) Ausmaß (wie viel?) zeitlicher Bezug (bis wann?) Festlegung realistischer Ziele Dies erreichen Sie, indem Sie sich sich an Marktpotenzialen, an den eigenen Stärken und an den Möglichkeiten des Unternehmens orientieren. Ihre Zielformulierung können Sie jeweils anhand folgender Frage überprüfen: Woran werden wir später erkennen, dass wir unser Ziel erreicht haben? Zeit für die Zieldiskussion: 45 Minuten Produktmanager-Fallstudie PEDALO GmbH Aufgaben Teil 2: Entwicklung eines Produkt-Marketing-Zielsystems

3 © Marketing Consult GmbH, München Für die mit der Unternehmensleitung verabschiedete Zielvereinbarung gilt es jetzt alternative Marketing- strategien zu entwickeln. Eine Marketingstrategie besteht aus einer Basisstrategie, im Sinne einer strategischen Stoßrichtung aus der Beschreibung der Einsatzschwerpunkte der einzelnen Marketinginstrumente aus dem Ressourcenbedarf (aus dem Marketing-Mix soll deutlich werden, wo die Ressourcen schwerpunktmäßig eingesetzt werden) aus eventuell notwendigen organisatorischen Konsequenzen. Für die PEDALO GmbH wollen wir unterschiedliche Strategieansätze entwickeln. Deshalb bekommt jede Gruppe Vorgaben für eine Basisstrategie. Produktmanager-Fallstudie PEDALO GmbH Aufgaben Teil 3: Entwicklung alternativer Marketingstrategien

4 © Marketing Consult GmbH, München 1.Braucht die Gruppe einen Leiter? 2.Wie bestimmt die Gruppe einen Leiter? 3.Wie wollen Sie die Gruppenarbeit angehen? * eher systematisch oder eher learning-by-doing? * eher kollektiv oder eher arbeitsteilig? 4.Wie wollen Sie das Zeitmanagement organisieren? 5.Wie soll Konsens in der Gruppe zustande kommen? 6.Wie wollen Sie die erarbeiteten Erkenntnisse für die Präsentation aufbereiten? 7.Werden die Rollen für die Präsentation vorher geklärt? 8.Wie wollen Sie die Präsentation organisieren? Produktmanager-Fallstudie PEDALO GmbH Checkpunkte für die Gruppenarbeit

5 © Marketing Consult GmbH, München 1.Braucht die Gruppe einen Leiter? 2.Wie bestimmt die Gruppe einen Leiter? 3.Wie wollen Sie Gruppen angegangen … *eher systematisch oder eher learning-by-doing? *eher kollektiv oder eher arbeitsteilig? *eher geordnet oder eher chaotisch? 4.Wie wird das Zeitmanagement organisiert? 5.Wie kommt Konsens in der Gruppe zustande? 6.Wie geht die Gruppe mit Konflikten um? 7.Wie werden die erarbeiteten Erkenntnisse für die Präsentation aufgearbeitet? 8.Werden die Rollen für die Präsentation vorher geklärt? Produktmanager-Fallstudie PEDALO GmbH Fragen an die Gruppen

6 © Marketing Consult GmbH, München Mit diesen Punkten können wir unser Verhalten als Produktmanager verbessern Wir wollen weg von... und hin zu...mit folgenden Maßnahmen/ Verhaltensweisen Mein Lernpartner: ________________________________ Telefon: ______________

7 © Marketing Consult GmbH, München Produkt-Marketingplan Blatt 1

8 © Marketing Consult GmbH, München Entwicklung der eigenen Produkte, z.B. Produkt-Marketingplan Blatt 2

9 © Marketing Consult GmbH, München Wettbewerber: __________________________ Hauptwettbewerber - Kurzcharakteristik Produkt-Marketingplan Blatt 3

10 © Marketing Consult GmbH, München Chancen Stärken Schwächen Risiken SWOT-Analyse Produkt-Marketingplan Blatt 4

11 © Marketing Consult GmbH, München Produkt-Markt- und Marketingziele (maximal 5 wichtige Ziele) Marktziele, z.B. Ableitung von Zielen für Marketinginstrumente, z.B. Quantitative Ziele, z.B. Produkt-Marketingplan Blatt 5

12 © Marketing Consult GmbH, München Basis-Strategie Ausgewählte Produkt-Strategie - Alternative 1 Stichpunkte zum Einsatz der Marketing- instrumente Begründung für die Strategie- auswahl... ausgewählte Alternative ja nein... Produkt-Marketingplan Blatt 6

13 © Marketing Consult GmbH, München Quantifizierung der ausgewählten Produkt-Strategie Kennzahl Ein- heit HR Veränderung gesamt Absatz Stk. Diff. % D-Preis Stk. Diff. % Umsatz T Diff. % DB T Diff. % Strategie- kosten T Planungsannahmen: Produkt-Marketingplan Blatt 7

14 © Marketing Consult GmbH, München Mittelfristig benötigte Ressourcen Personal: Funktion: - ab Zeitpunkt: - Investition: Projekt: - Zeitpunkt: - Investitionsvolumen in : - Summe Investitionen T Produkt-Marketingplan Blatt 8

15 © Marketing Consult GmbH, München Maßnahmenplanung – Einzelmaßnahmen für das nächste Planjahr Region Nr. verantw. Budget Produkt- gruppeEinzelmaßnahme Durchführungszeitraum Summe PM Budget Produkt-Marketingplan Blatt 9


Herunterladen ppt "© Marketing Consult GmbH, München Als der neue Leiter Produktmanagement wird von Ihnen erwartet, dass Sie erstmalig ein mittelfristiges Konzept für das."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen