Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Planck-Weltraumteleskop Vortrag von Veronika Neuhauser und Peter Hausegger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Planck-Weltraumteleskop Vortrag von Veronika Neuhauser und Peter Hausegger."—  Präsentation transkript:

1 Planck-Weltraumteleskop Vortrag von Veronika Neuhauser und Peter Hausegger

2 Gliederung: 1.Mission von Planck 2.Hintergrundstrahlung 3.Planung & Vorbereitung 4.Planck´s Start ins All 5.Aufnahmenverfahren von Planck 6.Datenverarbeitung

3 1. Plancks Mission Messung der Anisotropien um Parameter des kosmologischen Modells (density parameter (Ω 0 ), Hubble constant H 0 ), zu bestimmen Tests von Inflationsmodellen Untersuchung von Keimzellen für die heute beobachteten Materie-Strukturen (Galaxien, Galaxienhaufen) Messungen des Sunyaev-Zeldovich-Effektes

4 2. Kosmische Hintergrundstrahlung Elektromagnetische Welle: hauptsächlich Mirkowellenbereich, Nicht isotrop, von keiner bestimmten Quelle Entstehung: Jahre nach Urknall 400 Photonen Hintergrundstrahlung pro m 3 Vakuum Überall messbar, überall gleiche Temperatur 2,7 K 1940 von Herman, Gamow, Alpher als Folge des Urknalls vorhergesagt Entdeckung durch Penzias und Wilson mit Erdsatelliten durch den COBE Satelliten detektiert WMAP von NASA und Princton University Ab 2009 Planck-Weltraumteleskop

5 Fast perfekter Intesitätsspektrum von schwarzem Strahler mit Rotverschiebung

6 COBE: Auflösung: 7 ° WMPA: Auflösung: 3x schwächer als Planck Planck: Auflösung: 5-10 Winkelminuten GHz

7 3. Planung & Vorbereitung Leitung von ESA (european space agency) Max Planck Institut für Astrophysik zur Datenverarbeitung Unterstützt vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR, der Max-Planck-Gesellschaft,... Planck  Idee wurde früher COBRAS/SAMBA genannt 1996 genehmigt; Nach Max Planck benannt; ( , Nobelpreis 1918) Die Mission wurde am 14. Mai 2009 gestartet; offizielles Ende: 26.November 2010; 15. Jänner 2010 Genehmigung für weitere 12 Monate

8 4. Start zusammen mit Herschel in Kourou abgeschossen : –14. Mai 2009 –Ariane 5 ECA: 11m hoch, 4,5m breit, 5,7t Flugbahn um L2 (1,5Mill. km von Erde) 60 Tage bis Erreichung der eigenen Flugbahn

9 4.1 Beschleunigungsphasen: 2,5 Minuten mit seitlichen Düsen 25 Minuten mit Hauptantrieb 60 Tage mit Antrieb von Planck und Herschel NA

10 4.2 Laugrangepunkt 2 Sonne, Erde, Mond in einer Richtung -> Bessere Sichtbarkeit, weniger störende Emission Nicht im Strahlungsgürtel der Erde

11 Planck Weltraumteleskop wird (ohne Antrieb) auf sog. „Halo-Bahn“ um L2 gehalten: -> Gleichgewicht zwischen Corioliskraft und Gravitationskraft von Erde und Masse Potentialfeld von Erde u Sonne: Halobahn zwischen bei roten Pfeilen von L2 Nähere Infos unter:

12 5.Funktionsweise & Datenaufnahme Höhe: 4,2 m Durchmesser: max. 4,2 m Startmasse 1,921 t (Kühlflüssigkeit: 1,5t) Hauptspiegeldurchmesser: 1,75 m Teleskopmasse: 28 kg Einsatzdauer: 21 Monate 5.1 Allgemein:1

13 Hauptspiegel (Durchmesser: 1,75 m) Abdeckplatte Sonnenschild Highfrequenz Instrument (HFI) (83GHz- 1THz) Low Frequenz Instrument (LFI) (27Ghz- 77GHz) 74 Detektoren 3faches Hitzeschild 5.2 Aufbau:1

14 Bis auf 0,1 Kelvin In 3 Stufen mit He3 und He4 Ausreichend für 3 Jahre 5.3 Kühlung von HFI1

15 mp4http://download.esa.int/mpeg/SKYSCAN_HD_NEW_SHORT_H264. mp4 5.4 Aufnahmeverfahren:1 Ca. 1 Jahr für ein ganzes Himmelsbild Erste Aufnahmen im Zeitraum von Aug. 09 – Jun.2010

16 6. Auswertung IDIS: Integrated Data and Information System Prozesskoordinator für laufende Simulationsprogramme Aufbewahrungsort zur Speicherung aller Software Ein Dokumentenverwaltungssystem Eine Verarbeitungskomponente welche wichtig ist für den Abschnitt der Datenverarbeitung Alle vier vorher genannten Punkte miteinander verbinden

17

18

19

20


Herunterladen ppt "Planck-Weltraumteleskop Vortrag von Veronika Neuhauser und Peter Hausegger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen