Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging1 Medienkompetenz Mediengestaltung braucht ist Teil von Medienwirksamkeit bestätigt benötigt Neue Medien Bildung ermöglichen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging1 Medienkompetenz Mediengestaltung braucht ist Teil von Medienwirksamkeit bestätigt benötigt Neue Medien Bildung ermöglichen."—  Präsentation transkript:

1 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging1 Medienkompetenz Mediengestaltung braucht ist Teil von Medienwirksamkeit bestätigt benötigt Neue Medien Bildung ermöglichen ist Teil von verändern benötigen Mediengestaltung, Medienwirksamkeit, Medienkompetenz - Neue Medien in der Bildung

2 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging2 Aufgabe bis zum 4. Mai 2004 Schicken Sie mir bitte eine mit Ihren Erfahrungen im Bereich der neuen Medien und Ihren Erwartungen an das Seminar. Melden Sie sich bitte auf ILIAS an. Schicken Sie eventuell ein Foto mit.

3 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging3 ILIAS Anmeldung (http://fb04prometheus8.geschichte.uni-giessen.de/ilias)http://fb04prometheus8.geschichte.uni-giessen.de/ilias Gruppen Diskussionsforen

4 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging4 Übung Raum 0.14, RRZK-B Berrenrather Str Mai Uhr 18. Juni Uhr 25. Juni Uhr 09. Juli Uhr 30. Juli Uhr

5 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging5 Übung Beispiel-Aufgaben: in Vorträgen an das Vorwissen der Lernenden anknüpfen, mit dem Einsatz von neuen Medien den Lernenden Möglichkeiten zur eigenen Lernkontrolle zur Verfügung stellen

6 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging6 Medienkompetenz Neue Medien Bildung ist Teil von verändern Mediengestaltung, Medienwirksamkeit, Medienkompetenz - Neue Medien in der Bildung

7 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging7 Definition „neue Medien“... ist eine Sammelbezeichnung für verschiedene Techniken im Bereich der Unterhaltungselektronik, der Datenverarbeitung und der Nachrichtentechnik sowie für Neuentwicklungen bei der Informationsspeicherung und -übertragung, im weiteren Sinne auch die neuen Formen der Massenkommunikation, insbesondere das Internet. (www.wissen.de)www.wissen.de

8 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging8 Computer, offline, CBT,... Diskette  CD-ROM  DVD Multimedia, Software Information (Encarta) Training (Sprachprogramme)

9 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging9 Internet, online, WBT,... Modem  ISDN  DSL, Wireless (WLAN) - PlugIns (Multimedia) Information (Portale) Kommunikation, Kooperation (virtuelle Räume) Training (Sprachprogramme)

10 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging10 Neue Medien sind digital lassen sich computerbasiert integrieren (Steinmetz) sind multimodale und multicodale Repräsentationen (Weidenmann) sind interaktiv zu nutzen (Booz Allen & Hamilton) (nach Blumstengel, 1998)

11 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging11 multimodal wahrnehmendes Sinnesorgan „Multimodale Angebote sprechen mehrere Sinne wie Sehen, Hören, Tastsinn etc. an.“

12 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging12 multicodal verwendetes Zeichen- bzw. Symbolsystem „Multicodalität ist die Verwendung verschiedener Formate zur Codierung von Botschaften (verbal, piktorial, Zahlensystem,...).“

13 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging13 Medienkompetenz Neue Medien Bildung ist Teil von verändern Mediengestaltung, Medienwirksamkeit, Medienkompetenz - Neue Medien in der Bildung

14 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging14 Medienkompetenz - Bildung Medienkompetenz in der politischen Bildung ist notwendig als Basisqualifikation demokratischer Bürgerkompetenz (nach Wesseley, 2004). Das mit der Medienkompetenz angezielte Menschenbild ist das des ‚gesellschaftlich handlungsfähigen Subjekts‘ (nach Groeben, 2002).

15 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging15 Medienkompetenz - Bildung Konstrukt der Medienkompetenz nach Baacke, ab 1973

16 7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging16 Medienkompetenz Bitte bilden Sie Gruppen (mind. 3, höchstens 5). Geben Sie sich einen Namen. Bitte tragen Sie sich in die Liste ein. Texte zu Medienkompetenz lesen und die Gruppenpräsentation in ILIAS organisieren (Aufgabe bis zum 11. Mai 2004). Noch fehlende Fotos erstellen.


Herunterladen ppt "7. Mai 2004Dr. Bettina Pfleging1 Medienkompetenz Mediengestaltung braucht ist Teil von Medienwirksamkeit bestätigt benötigt Neue Medien Bildung ermöglichen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen