Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wolfgang Dalitz (ZIB) Minisymposium 29 „Information, Kommunikation und Bibliotheken für die Mathematik" DMV-Tagung 2006 Bonn 17. - 23. September 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wolfgang Dalitz (ZIB) Minisymposium 29 „Information, Kommunikation und Bibliotheken für die Mathematik" DMV-Tagung 2006 Bonn 17. - 23. September 2006."—  Präsentation transkript:

1 Wolfgang Dalitz (ZIB) Minisymposium 29 „Information, Kommunikation und Bibliotheken für die Mathematik" DMV-Tagung 2006 Bonn September 2006

2 Wolfgang Dalitz (ZIB) Sprechergremium Sprecher: Wolfgang Dalitz (ZIB) Sprecherin: Katharina Habermann (SUB Göttingen) Sprecher: Michael Kaplan (TU München)

3 Wolfgang Dalitz (ZIB) Programm am Dienstag, Schwerpunkt Informationsgewinnung ZeitTitelReferent 15: :50 Eine Suchmaschine für die MathematikWolfgang DalitzZIB Berlin 16: :50 Kann man automatisch klassifizieren? Probleme und Ansätze automatischer Klassifikation Wolfram SperberZIB Berlin 17: :50 Web Site Erstellung – Was leisten Content Management Systeme? Robert RoggenbuckUni Osnabrück 18:00Sitzung der IuK-Fachgruppe

4 Wolfgang Dalitz (ZIB) Programm am Mittwoch, Schwerpunkt Bibliotheken ZeitTitelReferent 15:00- 15:50 RusDML – Ein digitales Archiv russischer mathematischer Zeitschriften Mathias Schulze Bernhard Tempel SUB Göttingen TIB Hannover 16:00- 16:50 Neue Wege der überregionalen Literaturversorgung für die Mathematik Katharina HabermannSUB Göttingen 17:00- 17:50 Die Virtuelle Fachbibliothek Mathematik – Konzept und Realisierung Christian HerrmannSUB Göttingen

5 Wolfgang Dalitz (ZIB) Ziele der Fachgruppe (Auszug aus "Wir über uns") Zugang zur Information für die Mathematiker […] entscheidend zu verbessern Die DMV unterstützt aktiv das Vorhaben […] zum Aufbau eines umfassenden, verteilten, nutzerfreundlichen, effektiven und qualitativ hochwertigen IuK-Systems in der Mathematik, …

6 Wolfgang Dalitz (ZIB) Vision (1993) "Mathematical information at your fingertips" Weltweites elektronisches Informations- und Kommunikationssystem (für die Mathematik, um die Forschung und Lehre zu verbessern und zu unterstützen)

7 Wolfgang Dalitz (ZIB) IuK Schwerpunkte (der letzten Jahre) 2002 (Halle) –Elektronisches Publizieren 2003 (Rostock) –Lehrmaterialien / E-Learning 2004 (Heidelberg) –Mathematische Software 2005 (Klagenfurt) –Angewandte Mathematik 2006 (Bonn) –Suchen/Klassifizieren und die Organisation elektronischer Bibliotheken

8 Wolfgang Dalitz (ZIB) Wie es anfing …

9 Wolfgang Dalitz (ZIB) Über 10 Jahre IuK „Hat die eigenständige IuK im Rahmen der Mathematik überhaupt noch eine Berechtigung?“ Es gibt doch: –Google –Datenbankanbieter –Verlage –…

10 Wolfgang Dalitz (ZIB) Gegensätze Selbstorganisation der Produzenten/Nutzer Langfristige Aspekte –Nachhaltigkeit –Archivierung –An den Bedürfnissen der Nutzer ausgerichtet –soll wenig kosten Kommerzielle Organisationen Kurzfristige Aspekte –„Es muss sich rechnen“ –… Der Widerspruch bleibt weiterhin, dass die Produzenten wissenschaftlicher Information ihre eigenen Produkte zurückkaufen (über Bibliotheken) bzw. ihre Rechte abtreten

11 Wolfgang Dalitz (ZIB) Wo stehen wir? IuK war/ist eine Daueraufgabe –Angebotene Dienste müssen gepflegt und kontinuierlich ausgebaut und weiterentwickelt werden Knappe Ressourcen –Projektmittel –Personal

12 Wolfgang Dalitz (ZIB) Konsequenzen für die Fachgruppe Viele Serviceaufgaben sind in der ursprünglichen Form nicht mehr leistbar kanonische Kooperationspartnern könnten (weitere) Aufgaben wahrnehmen und ausbauen –Bibliotheken –Rechenzentren realistisch bleibt z.Z. eine Prototypeentwicklung

13 Wolfgang Dalitz (ZIB) Personelle Infrastruktur Informationsbeauftragte Netzwerke von Personen funktioniert, wenn überhaupt, nur virtuell Jahrestagung der DMV ist meist die einzige Gelegenheit, sich persönlich zu begegnen und sich auszutauschen

14 Wolfgang Dalitz (ZIB) Zukunft der IuK Fachgruppe Personelle Erneuerung steht an National: –E-Science Projekte (z.B. Suchmaschinentechnologie) –Zentralblatt International: –IMU / CEIC Zentralblatt & MathReviews (?) –DML (!)

15 Wolfgang Dalitz (ZIB) Wahlen Satzung sieht ein „rotierendes“ Sprechergremium vor: A B C N.N. (?) Sprecher: Wolfgang Dalitz 1. Stellvertreterin: Katharina Habermann 2. Stellvertreter: Michael Kaplan

16 Wolfgang Dalitz (ZIB) DMV 2007: HU Berlin


Herunterladen ppt "Wolfgang Dalitz (ZIB) Minisymposium 29 „Information, Kommunikation und Bibliotheken für die Mathematik" DMV-Tagung 2006 Bonn 17. - 23. September 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen