Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IB mit t&t Wintersemester 2004/05 1 Einführung in die Internationalen Beziehungen Rationalismus und Konstruktivismus Rationalistische IB-Theorien Neorealismus.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IB mit t&t Wintersemester 2004/05 1 Einführung in die Internationalen Beziehungen Rationalismus und Konstruktivismus Rationalistische IB-Theorien Neorealismus."—  Präsentation transkript:

1 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 1 Einführung in die Internationalen Beziehungen Rationalismus und Konstruktivismus Rationalistische IB-Theorien Neorealismus Neoliberaler Institutionalismus Versionen des Liberalismus

2 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 2 Einführung in die Internationalen Beziehungen Rationalistische Grundannahmen Akteursverständnis: homo oeconomicus  exogene und hierarchisch geordnete Präferenzen soziale Handlungslogik: Rational Choice  Logik des instrumentellen Handelns: Nutzenmaximierung auf der Basis von Kosten-Nutzenkalkülen

3 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 3 Einführung in die Internationalen Beziehungen Konstruktivistische Grundannahmen Akteursverständnis: homo sociologicus  endogene, soziale eingebettete Präferenzen soziale Handlungslogik: soziologischer Institutionalismus  Logik des angemessenen Handelns: normengeleitet

4 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 4 Einführung in die Internationalen Beziehungen Logik des verständigungsorientierten Handelns: dem besseren Argument folgend Struktur und Akteur: „De-Naturalisierung des Sozialen“ Ideen und Sinnkonstruktionen interpretieren die (materielle) Wirklichkeit  „Anarchy is what states make of it“

5 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 5 Einführung in die Internationalen Beziehungen „gesellschaftliche Konstruktion der Wirklichkeit“  Die soziale Wirklichkeit ist eine interpretierte Wirklichkeit („doppelte Hermeneutik“)  Akteure und soziale Strukturen konstituieren (bedingen) sich wechselseitig

6 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 6 Einführung in die Internationalen Beziehungen Konstruktivistischer (soziologischer) Institutionalismus Gegenstück zum neoliberalen Institutionalismus =  rationalistisches Institutionenverständnis: = regulativ: schränken Handlungs- optionen von Akteuren ein durch Einfluss auf Kosten-Nutzen Kalküle  intervenierende Variable

7 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 7 Einführung in die Internationalen Beziehungen konstruktivistisches Institutionenverständnis: = konstitutiv: definieren, wer diese Akteure sind, einschl. ihrer Identitäten und Präferenzen, z.B. über intersubjektiv geteilte Standards für angemessenes Verhalten  unabhängige Variable

8 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 8 Einführung in die Internationalen Beziehungen Konstruktivistischer Liberalismus Gegenstück zum rationalistischen Liberalismus =  (trans-) nationale Akteure mit vorgegebenen (materiellen) Interessen,  politisch-gesellschaftliche Institutionen als Verhaltenseinschränkungen  außenpolitischer Wandel als Folge veränderter Interessenkoalitionen im Innern der Staaten

9 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 9 Einführung in die Internationalen Beziehungen Konstruktivistischer Liberalismus soziale Identitäten und geteilte Sinnkonstruktionen bei der Bestimmung der Akteursinteressen gesellschaftlich akzeptierte Vorstellungen über angemessenes Verhalten Wandel durch „Norm- oder Wissens- Unternehmer“

10 IB mit t&t Wintersemester 2004/05 10 Einführung in die Internationalen Beziehungen


Herunterladen ppt "IB mit t&t Wintersemester 2004/05 1 Einführung in die Internationalen Beziehungen Rationalismus und Konstruktivismus Rationalistische IB-Theorien Neorealismus."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen