Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

01.06.2015Daniela Röer und Enno Sominka1 The Global Compact New York.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "01.06.2015Daniela Röer und Enno Sominka1 The Global Compact New York."—  Präsentation transkript:

1 Daniela Röer und Enno Sominka1 The Global Compact New York

2 Daniela Röer und Enno Sominka2 Agenda Wie wurde der GC entwickelt? Was ist der GC (Aufbau und Ziele)? Was sind die zehn Prinzipien? Welche Funktion hat er, welchen Nutzen stiftet er? Wer (exemplarisch) sind die Mitglieder? Aktuelle Presse-/ Medienstimmen

3 Daniela Röer und Enno Sominka3 Entwicklung des GC Weltweiter Pakt (deutsch: globaler Pakt der Vereinten Nationen) 1998: Initiator ist die Internationale Handelskammer (ICC) 31. Januar 1999: Pakt wird offiziell von UN- Generalsekretär Kofi Annan allen interessierten Unternehmensführern angeboten 26. Juli 2000: Start der operativen Phase in New York

4 Daniela Röer und Enno Sominka4 Was ist der GC? Der GC versteht sich als: globales politisches Forum, Organisator und Moderator. Pakt, der zwischen Unternehmen und der UNO geschlossen wird, um die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten.

5 Daniela Röer und Enno Sominka5 Aufbau des GC Global Compact International Labour Organization United Nations Environment Programme United Nations Industrial Development Organization United Nations Office on Drugs and Crime United Nations Development Programme Office for the High Commission- er for Human Rights 6 Departments unterschiedliche Schwerpunkte

6 Daniela Röer und Enno Sominka6 Ziele des GC Förderung universeller Prinzipien und verantwortungsvollen gesellschaftlichen Engagements um Weltwirtschaft nachhaltiger und gerechter gestalten. Entwicklung praktischer Lösungen für aktuelle Probleme im Zusammenhang mit der Globalisierung. Zusammenarbeit zwischen zentralen Interessengruppen stärken und die Anbahnung von Partnerschaften zu fördern.

7 Daniela Röer und Enno Sominka7 Die zehn Prinzipien des GC Unternehmen, die den Global Compact unterschreiben, sollen: 1.die international verkündeten Menschenrechte respektieren und ihre Einhaltung innerhalb ihrer Einflusssphäre fördern. 2.sicherstellen, dass sie nicht bei Menschenrechtsverletzungen mitwirken. 3.das Recht ihrer Beschäftigten, sich gewerkschaftlich zu betätigen, respektieren sowie deren Recht auf Kollektivverhandlungen effektiv anerkennen. 4.alle Formen von Zwangsarbeit bzw. erzwungener Arbeit ausschließen.

8 Daniela Röer und Enno Sominka8 Die zehn Prinzipien des GC 5.an der Abschaffung von Kinderarbeit mitwirken. 6.jede Diskriminierung in Bezug auf Beschäftigung und Beruf ausschließen. 7.eine vorsorgende Haltung gegenüber Umweltgefährdungen einnehmen. 8.Initiativen zur Förderung größeren Umweltbewußtseins ergreifen. 9.die Entwicklung und die Verbreitung umweltfreundlicher Technologien ermutigen. 10.gegen alle Formen von Korruption, inklusive Erpressung und Bestechung, angehen.

9 Daniela Röer und Enno Sominka9 Funktionsweise des GC Das Unternehmen leitet Änderungen in seinem geschäftlichen Verhalten ein. Das Unternehmen soll sich durch Presseerklärungen, Reden u.ä. öffentlich für den GC einsetzen. Im Jahresbericht soll beschrieben werden, auf welche Weise das Unternehmen den GC unterstützt. Das Unternehmen darf mit dem GC-Logo werben.

10 Daniela Röer und Enno Sominka10 Funktionsweise des GC Netzwerke sollen die Umsetzung des GC in einem lokalen Kontext durch Dialog, Lernen und Projekte unterstützen und die Qualitätssicherung fördern. Der Global Compact unterstützt handlungsorientierte regionale oder internationale Tagungen, sog. „Politikdialoge“ zum Wissensaustausch oder zur Anbahnung von Partnerschaftsprojekten.

11 Daniela Röer und Enno Sominka11 Kritik gegenüber dem GC Prinzipien entsprechen Minimalstandards und sind überwiegend Teil der nationalen Rechtsprechung → zu schwach Einhaltung der Kriterien freiwillig, keine Sanktionen → unwirksam

12 Daniela Röer und Enno Sominka12 Kritik gegenüber dem GC Teilnehmende Unternehmen werden als vorbildlich auf der GC-Homepage dargestellt, aber nicht kontrolliert → mangelnde Transparenz Gefahr, dass Unternehmen den GC ohne Verpflichtungen eingehen und ihn als Werbemittel missbrauchen.

13 Daniela Röer und Enno Sominka13 Befürwortung des GC GC stützt sich auf die Verantwortung gegenüber der Öffentlichkeit, auf Transparenz und das aufgeklärte Eigeninteresse von Unternehmen und Arbeitnehmerorganisationen → Stärkung der Zivilgesellschaft

14 Daniela Röer und Enno Sominka14 Exemplarische Mitglieder des GC SAP AG RWE AG Deutsche Post AG DaimlerChrysler AG Robert Bosch GmbH Deutsche Bank AG Allianz AG BASF AG Bayer AG Volkswagen AG Siemens AG Osram GmbH

15 Daniela Röer und Enno Sominka15 Aktuelle Pressemitteilungen Entwicklung des „Guilé European Engagement Fund” → Förderung der Corporate Social Responsibility (vgl ) Global Compact Mitglieder müssen künftig Nachhaltigkeitsbericht vorlegen (vgl. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, ) „Menschen jagen mit Mercedes“ (vgl. taz, )

16 Daniela Röer und Enno Sominka16 Diskussion Sollten Kontrollen und verbindliche Standards eingeführt werden?

17 Daniela Röer und Enno Sominka17 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Noch offene Fragen?


Herunterladen ppt "01.06.2015Daniela Röer und Enno Sominka1 The Global Compact New York."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen