Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbitanalyse Kleinsatellitenprojekt Kleinsatellitenentwurf II M. Dittmar, M. Lachenmann, O. Zeile.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbitanalyse Kleinsatellitenprojekt Kleinsatellitenentwurf II M. Dittmar, M. Lachenmann, O. Zeile."—  Präsentation transkript:

1 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbitanalyse Kleinsatellitenprojekt Kleinsatellitenentwurf II M. Dittmar, M. Lachenmann, O. Zeile

2 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Gliederung 2 Orbit Grundlagen Orbitanalyse, wozu? Los gehts Voraussetzung: Teilnahme an Kleinsatellitenentwurf I und den stattgefundenen STK Vorlesungen

3 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbit Grundlagen Form a = große Halbachse (km) e = Exzentrizität (der elliptischen Bahn) Perigäum 0° Apogäum 180° Große Halbachse (km) Wahre Anomalie Exzentrizität ( 0.0 to 1.0) 90° 120° a 150° e =0.8 vrs e =0.0 Position ( = Wahre Anomalie (Der Winkel zwischen dem Periapsis (Erde = Perigäum) und dem Satelliten in der Orbitebene zu einem bestimmten Zeitpunkt) Brown University

4 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbit Grundlagen Frühlingspunkt Perigäums- richtung Ω ω Austeigender Knoten Lage im Raum i = Inklination (Winkel zwischen der Orbitebene und der Äquatorialebene) = Rektazension des Aufsteigenden Knoten /Argument des Aufsteigenden Knotens (Winkel zwischen dem Frühlingspunkt und der Position der Süd-Nord- Durchquerung der Äquatorebene) = Argument der Periapsis (Perigäum) (Winkel zwischen dem aufsteigenden Knoten und der Periapsis (Perigäum) )

5 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbit Grundlagen –Sonnensynchroner Orbit –Hochelliptische Orbits Molniya Tundra –Äquatorialer Orbit –Polarer Orbit LEO ~GEO Lage Orbitdefinitionen Höhe

6 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbit Grundlagen Sonnensynchroner Orbit Effekt der Apsidenliniendrehung Bahnform bleibt erhalten Apsidenlinie unterliegt stetiger Drehung (~1°/d) 700 – 1000 km Höhe Benötigt eine leicht retrograde Orbitausrichtung. Ermöglicht die Beobachtung des gleichen Bodenspur unter den täglich selben Belichtungsbedingungen. Nummer der vollständigen Umläufe ist ganzzahlig (meist 15) Einsatz für Erkundungs- / Beobachtungsmissionen Max. Sichtbarkeit beträgt 15 min.

7 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbit Grundlagen Molnyia (12h) Tundra Orbits (24h) Long loitering, sehr hohes Apogäum Früher u.a. von UdSSR & USA für Frühwarnungssysteme benutzt Ganztägige Abdeckung benötigt 3 Satelliten Höheres Apogäum als Molniya-Orbits Geeignet um Gebiete über einem best. Breitengrad zu beobachten

8 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbitanalyse, wozu? Thermalanalyse Zielkontakt Bodenstationskontakt Powerbudget

9 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbitanalyse, wozu? Zielkontaktzeitanalyse –Wahl der Pointing Modes –Qualität / Häufigkeit der Aufnahmen –Analyse des Data Handling (Datenraten, Speicherplatzbedarf) Bodenstationskontaktzeit –Linkbudget in Korrelation zu zur transferierenden Datenmenge Powerbudget –Powerverbrauch in Korrelation zu Powerversorgung (Orbit Solarfläche Batterie) Thermalanalyse –Wärmeeinstrahlung Radiatorfläche

10 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Und los!

11 Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop IRS –Latitude: 48°4025 –Longitude: 9°0030 –Altitude: 467 m –Height Above Ground: 15 m –Constraints – Basic – Elevation Angle Min: 7 deg


Herunterladen ppt "Institut für Raumfahrtsysteme Flying Laptop Orbitanalyse Kleinsatellitenprojekt Kleinsatellitenentwurf II M. Dittmar, M. Lachenmann, O. Zeile."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen