Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gutachten zu Fall 1 A. Anspruch des V gegen K auf Zahlung von 125 Euro aus Kaufvertrag gem. § 433 II I.Anspruch entstanden 1.Zustandekommen eines Kaufvertrages.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gutachten zu Fall 1 A. Anspruch des V gegen K auf Zahlung von 125 Euro aus Kaufvertrag gem. § 433 II I.Anspruch entstanden 1.Zustandekommen eines Kaufvertrages."—  Präsentation transkript:

1 Gutachten zu Fall 1 A. Anspruch des V gegen K auf Zahlung von 125 Euro aus Kaufvertrag gem. § 433 II I.Anspruch entstanden 1.Zustandekommen eines Kaufvertrages 2.Wirksamkeit des Kaufvertrages 3.Wirkungen des Kaufvertrages II.Anspruch nicht erloschen III.Anspruch durchsetzbar IV.Ergebnis B. Anspruch des V gegen K auf Abnahme des Steintroges aus Kaufvertrag gem. § 433 II ()()

2 Gutachten zu Fall 2 A. Anspruch des A gegen E auf Übereignung des Grundstücks aus Kaufvertrag gem. § 433 I 1 I.Anspruch entstanden 1.Zustandekommen eines Kaufvertrages 2.Wirksamkeit des Kaufvertrages 3.Wirkungen des Kaufvertrages II.Anspruch nicht erloschen III.Anspruch durchsetzbar IV.Ergebnis B. Anspruch des V gegen K auf Übergabe des Grundstücks aus Kaufvertrag gem. § 433 I 1 „Der Kaufvertrag könnte gem. § 125 S. 1 unwirksam sein, wenn er nicht in der Form des § 311b I 1 geschlossen wurde...“ ()()

3 einer beweglichen Sache einer unbeweglichen Sache 1. Zustandekommen Einigung gem. § 929 S. 1 Auflassung gem. §§ 873 I Var. 1, 925 I 1 2. Wirksamkeit Verfügungsbefugnis a.Verfügungsbefugnis b.Form gem. § 925 I 3. Wirkungen Übergabe gem. § 929 S. 1 Eintragung in das Grundbuch gem. § 873 I Var. 1 Verfügungsgeschäft = Rechtsgeschäft, durch das auf ein bestehendes Recht unmittelbar eingewirkt werden soll und zwar durch Aufhebung, Übertragung, Belastung oder Inhaltsänderung Bsp.: Übereignung Ausnahme: sog. gutgläubiger Erwerb gem. § 932 „Publizitätsfunktion“

4 Trennungsprinzip VK D § 433 § 929 S. 1

5 Abstraktionsprinzip VK D § 433 § 929 S. 1 Anspruch aus § 812 I 1 Alt. 1

6 Synallagma Austauschverhältnis: bei entgeltlichen (= gegenseitigen = synallagmatischen) Verträgen  genetisches Synallagma: kein Vertrag ohne Gegenleistung  funktionelles Synallagma: keine Leistung ohne Gegenleistung VK Erfüllung „Zug um Zug“

7 A.Anspruch entstanden I.Zustandekommen eines Kaufvertrages 1.Antrag 2.Annahme II.Wirksamkeit des Kaufvertrages III.Wirkungen des Kaufvertrages B.Anspruch nicht erloschen C.Anspruch durchsetzbar I.Anspruch des V gegen M auf Zahlung von 100 Euro aus Mietvertrag gem. § 535 II 1.Anspruch entstanden und nicht erloschen 2.Anspruch durchsetzbar II.Gegenseitigkeit der Ansprüche D.Ergebnis Gutachten zu Fall 3 ()() „M könnte gegen V einen Anspruch auf Überlassung des Wagens aus Mietvertrag gem. § 535 I 1 haben.“ „Der Anspruch des V gegen M ist möglicherweise nicht durchsetzbar, da er nicht fällig ist...“ I.Gegenseitigkeit der Ansprüche II.Zwischenergebnis „Der Anspruch des M gegen V ist möglicherweise nicht durchsetzbar, da V seine Leistung gem. § 320 I 1 verweigern kann...“


Herunterladen ppt "Gutachten zu Fall 1 A. Anspruch des V gegen K auf Zahlung von 125 Euro aus Kaufvertrag gem. § 433 II I.Anspruch entstanden 1.Zustandekommen eines Kaufvertrages."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen