Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Musterlösung Regionale Fortbildung © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Bildschirmübertragung Klassenverwaltung Arbeitsstationen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Musterlösung Regionale Fortbildung © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Bildschirmübertragung Klassenverwaltung Arbeitsstationen."—  Präsentation transkript:

1 Musterlösung Regionale Fortbildung © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Bildschirmübertragung Klassenverwaltung Arbeitsstationen restaurieren Autoren: Th. Geiger / F. Heckmann Der Unterrichtsmanager

2 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Unterrichtsmanager - Inhaltsübersicht Inhalt dieser Präsentation: Notwendige Voraussetzungen Lehrer als Fernverwalter einrichten Aktivieren der „remote control policy“ Bedienung des Unterrichtsmanagers: - Bildschirmübertragung - Klassen / Benutzer verwalten - Arbeitsstationen / Räume restaurieren Anhang: Installationsanleitung für ML-Versionen < 2.6

3 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Unterrichtsmanager - Überblick Mit dem Unterrichtsmanager können Lehrer: - die Bildschirme der Schülerarbeitsplätze einsehen. - Schüler und Klassen verwalten. - ein Image auf beliebigen Arbeitsstationen auslösen. - weitere pädagogische Programme starten. Die Fernsteuerung „wirkt“ auf alle Arbeitsstationen im Container „Workstations“ (je nach Richtlinie). Das Programm benötigt keine weiteren Installationen oder Komponenten (keine ActiveX-Komponenten). Der Unterrichtsmanager ist für die ML 2 programmiert (für ML 1 liegen keine Erfahrungswerte vor). Das zugehörige Programm heißt eRemote. (Näheres zur Installation ab Folie 28.)

4 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Remote-Steuerung - Voraussetzungen Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Server und Client müssen korrekt installiert sein. Die Arbeitsstationen müssen importiert sein. Die Lehrer müssen als Fernoperatoren eingerichtet werden. Die entsprechende „Remote control policy“ muss aktiviert und konfiguriert werden. Das Programm ist in der ML 2.6 bereits integriert. Es ist (nur für Lehrer) im Bereich „Betreuung“ unter dem Titel „Unterrichtsmanager“ aufrufbar. Auf dem Client muss Windows XP laufen! (Unter W98 wird das Programm nicht empfohlen)

5 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Remote-Steuerung – Fernverwalter einrichten Starten Sie als admin die ConsoleOne. Markieren Sie die Organisation „Workstations“. Wählen Sie im Menü Werkzeuge den Menüpunkt „Fernoperator verwalten“. Unter „Zu verwaltende Arbeitsstationen“ wählen Sie die Organisation „Workstations“. Aktivieren Sie „Fernansicht“ (für Bildschirmübertragung) und „Entfernt reaktivieren“ (für Wake on Lan)! Fügen Sie die OU Lehrer.UNTERRICHT hinzu. Am Ende werden die gewählten Einstellungen angezeigt. Quelle: Datei „fernverwalter.pdf“ im Programmordner. (Alle Dokumentationen zu den Edutools befinden sich im jeweiligen Programmordner!)

6 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Fernverwalter einrichten (1) Fernoperator verwalten:

7 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Fernverwalter einrichten (2) Arbeitsstationen auswählen: Achten Sie darauf, dass dieser Haken gesetzt ist!

8 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Fernverwalter einrichten (3) Für die gewünschten Aktionen Rechte erteilen: Ein Blick in die Hilfe kann nicht schaden! für Bildschirmübertragung für Wake on Lan

9 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Fernverwalter einrichten (4) Lehrer als Fernoperatoren auswählen:

10 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Fernverwalter einrichten (5) Zusammenfassung wird angezeigt:

11 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Remote-Steuerung – Richtlinie konfigurieren Starten Sie als admin die ConsoleOne. Markieren Sie die Organisation Workstations. Aktivieren Sie die „Remote Control Policy“! (Achten Sie darauf, dass in den untergeordneten Containern keine „Remote Control Policy“ aktiv ist!) So gilt die Remote-Steuerung für alle Räume unterhalb von „workstations“! Konfigurieren Sie die Richtlinie je nach gewünschten Funktionen. Hinweis: Wenn Sie die Richtlinie in einem Raum aktivieren / konfigurieren, gilt diese natürlich nur für diesen Raum! (Sie müssen sie dann für alle gewünschten Räume bearbeiten.)

12 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Richtlinie konfigurieren (1) Arbeitsstationspaket_Workstations auswählen:

13 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Richtlinie konfigurieren (2) Eigenschaften der „Remote Control Policy“ bearbeiten:

14 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Richtlinie konfigurieren (3) Remote Control Policy „Anzeigen“ konfigurieren: Hinweise: Die 33 sec wurden (abweichend von den Standard-Einstellungen) für Testzwecke so gewählt; so sieht man schnell, ob die richtige Richtlinie „greift“! (vgl. nächste Folie) Auch das „akustische Signal“ wir nur für den Test empfohlen.

15 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Richtlinie – Überprüfung am Client Ob die Richtlinie wirksam ist, überprüfen Sie am Client:

16 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Unterrichtsmanager - Funktionstest Melden Sie sich an einer Station als Lehrer SpechtB an! Melden Sie sich an einer zweiten Station als Schülerin GrossA an! Hinweis: Für diese Präsentation wurden über die „desktop preferences“ die Hintergründe für die OU Schüler grün, für die OU Lehrer gelb eingestellt. Ohne weitere Einstellungen, werden diese bei der Bildschirmübertragung aber nicht berücksichtigt! Dies ist allerdings ein „feature“, kein „bug“; die Übertragung geht bedeutend schneller! (Was zu tun ist, damit auch die Hintergründe übertragen werden, wird auf Folie 21 erläutert.)

17 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Unterrichtsmanager – Lehrer-Start Der Lehrer findet das Programm unter „Betreuung“:

18 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Unterrichtsmanager Schülerbildschirm holen (1) Station auswählen – Bildschirm holen! In der neusten Version von „eremote“ wurden hier folgende Programmaufrufe integriert: Projektverwaltung Passwort-Tool Achat-Lehrer-Tool Internetsperre Druckersperre

19 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Unterrichtsmanager Schülerbildschirm holen (2) Nach dem Start wird die Berechtigung vom User eingeholt:

20 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Wie sieht‘s die Schülerin Annette Gross? Annette muss der „Beobachtung“ zustimmen!

21 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Der Schülerbildschirm auf dem Lehrer-Desktop Wenn auch der Hintergrund übertragen werden soll, muss das Programm wie folgt konfiguriert werden: Nach dem Entfernen des Hakens erscheint der (grüne) Schülerbildschirm auf dem (gelben) Lehrer-Desktop Linksklick auf Remote View Danach den Haken „Hide wallpaper entfernen! Weitere Infos in der Hilfe! Schüler-Desktop ohne Hintergrund!

22 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Der Schülerbildschirm mit Hintergrund Rechts oben wird die Fernansicht eingeblendet!

23 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Das Ende der Beobachtung Annette will in Ruhe weiterarbeiten. Sie beendet die Fernansicht. So sieht‘s der Lehrer auf seinem Bildschirm:

24 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Unterrichtsmanager - Klassen und Schüler Hinweis: Wenn Lehrer diese Option nutzen wollen, brauchen sie das „Access control“-Recht im Tauschverzeichnis! Siehe dazu: netz.de/1266.html netz.de/1266.html

25 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Unterrichtsmanager – Image auslösen Dieser Haken entspricht dem Haken beim Workstationobjekt! Formulierung ist etwas irreführend! Geht nur, wenn WS ausgeschaltet UND WakeOnLan–fähig ist!

26 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Image auslösen - Bemerkungen Zur Button-Beschriftung „Fernstart jetzt ausführen“ Dies bedeutet NICHT, dass die Station(en) im laufenden Betrieb ferngestartet werden! Das Image wird beim nächsten Neustart aufgespielt. (Fernstart bedeutet, dass ein ausgeschalteter Rechner eingeschaltet (aufgeweckt) wird.) Zur „WakeOnLan“-Fähigkeit: Zur ordnungsgemäßen Funktion müssen hard- und softwaremäßig viele Bedingungen erfüllt sein! Insbesondere müssen die Windows-Netzwerkkarten- Treiber durch die Treiber der Hersteller ersetzt werden. (s. Installationsanleitung für den Client!) Zu „WakeOnLan“ gibt es eine eigene Fortbildung / Dokumentation.

27 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Workstationobjekt in der NDS - Kontrolle Haken wurde vom Unterrichtsmanager gesetzt! (Kontrolle in der C1 direkt nach dem „Klick“ im Unterrichtsmanager)

28 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) Anhang – Installation (für ML < 2.6) Installation von „eRemote“ – Überblick Download-Adresse: unterrichtsmanager.html (eremote.zip) unterrichtsmanager.html Entpacken Sie das Programm in den Ordner data\pgm\EduTools\EduRemote ! Im Programmordner finden Sie die Dokumentation! Drucken Sie die beiden Anleitungen aus! („Fernverwalter.pdf“ und „eRemote.pdf“) Richten Sie die „Lehrer“ gem. Anleitung als „Fernverwalter“ ein! (evtl. auch die „Verwalter“) Erstellen Sie ein einfaches Anwendungsobjekt (ohne AOT-Datei)!

29 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) So erstellt man das Anwendungsobjekt (1) 1.Als admin die ConsoleOne starten 2.Betreuung.Anwendungen.Unterricht markieren -> Rechtsklick -> Neues Objekt -> Anwendungsobjekt (Application) auswählen. 3.Eine einfache Anwendung (keine.AOT/.AXT/.MSI Datei) auswählen. 4.Objektname vergeben: „EDURemote“. 5.Pfad zur Datei auswählen: \\Gserver02\DATA\Pgm\edutools\Eduremote\eRemote.exe \\Gserver02\DATA\Pgm\edutools\Eduremote\eRemote.exe 6.Verknüpfungen: Lehrer.Unterricht mit App.Launcher und Startmenü hinzufügen. 7.Fertigstellen.

30 © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Musterlösung Stand: Der Unterrichtsmanager in der ML 2 (Th. Geiger / F. Heckmann) So erstellt man das Anwendungsobjekt (2) Nach dem Erstellen die Eigenschaften bearbeiten: 1.Anwendungssymboltitel: „Unterrichtsmanager“. 2.Anwendungssymbol zuweisen. 3.Wo soll‘s im Nal erscheinen? Unter Identifikation/Ordner: 1.Über Hinzufügen „verbundener Ordner“ wählen. 2.Startmenue/Programme im Netz/Betreuung auswählen. 4.Welche Dateirechte sind zu vergeben? Unter: Allgemein / Dateirechte: Dem Objekt im Verzeichnis \\Gserver02\DATA\Pgm\edutools\Eduremote die Rechte Lesen und Dateiabfrage zuweisen. \\Gserver02\DATA\Pgm\edutools\Eduremote


Herunterladen ppt "Musterlösung Regionale Fortbildung © Zentrale Planungsgruppe Netze am Kultusministerium Baden-Württemberg Bildschirmübertragung Klassenverwaltung Arbeitsstationen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen