Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kohle ist ein schwarzes oder bräunlich-schwarzes, festes Sedimentgestein, das durch Carbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kohle ist ein schwarzes oder bräunlich-schwarzes, festes Sedimentgestein, das durch Carbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr."—  Präsentation transkript:

1

2 Kohle ist ein schwarzes oder bräunlich-schwarzes, festes Sedimentgestein, das durch Carbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr als 50 Prozent des Gewichtes und mehr als 70 Prozent des Volumens aus Kohlenstoff besteht. Die Steinkohle wird auch "Schwarzes Gold" genannt. … WIKIPEDIA Steinkohle

3 Die Entstehung

4 Das Ausgangsmaterial von Kohle ist hauptsächlich pflanzlichen Ursprungs wie beispielsweise Farnen (Baumfarne). Beim Absterben einzelner Pflanzen versanken diese im Sumpf und wurden so dem normalen aeroben Zersetzungsprozess entzogen. Es entstand Torf. Bei Meereseinbrüchen wurden diese Sümpfe mit Sedimenten bedeckt. Unter dem wachsenden Druck und erhöhter Temperatur begann der Prozess der Inkohlung. Der Druck presste das Wasser aus dem Torf und es entstand zuerst Braunkohle.

5 Mit der Ablagerung weiterer Schichten erhöhte sich der Druck und immer mehr Wasser wurde aus der Kohle heraus gepresst. Nach und nach wurde aus der Braunkohle Steinkohle und mit nochmals mehr Druck Anthrazit. Durch Verwerfungen entstanden nach und nach Kohlelagerstätten. Der Abbau erfolgt im Tagbau (Braunkohle) bzw. im Untertagbau (Braunkohle und Steinkohle).

6 Im Verlauf der Inkohlung steigt also der C-Anteil nach und nach an. So weist z.B. Braunkohle noch einen O-Anteil von 34% auf, Steinkohle nur mehr 9%. Deshalb ist die wirtschaftliche Qualität der Kohle besser, die tief unter der Erde liegt und älter ist. Steinkohle entstand vor etwa 280 bis 345 Millionen Jahre, die Braunkohlelagerstätten vor 2,5 bis 65 Millionen Jahren.

7 Die chemische Zusammensetzung von Kohle ist sehr inhomogen mit vorwiegend aromatischen Bestandteilen. Kohle wird hauptsächlich direkt verfeuert. Teile werden vergast, das heißt man gewinnt so genanntes Synthesegas (H 2 und CO 2 ) daraus. Wichtig ist auch die Verkokung. Dabei erhitzt man Kohle unter Luftausschluss und erhält hochreinen Kohlenstoff, genannt KOKS. AnthrazitKoks

8 Reserven: Die derzeitigen Kohlereserven liegen vor allem in den USA, Russland, China und Indien. Schätzungen gehen von über 200 Jahre Verfügbarkeit aus, manche sogar bis zu 1000 Jahren. Torf

9


Herunterladen ppt "Kohle ist ein schwarzes oder bräunlich-schwarzes, festes Sedimentgestein, das durch Carbonisierung von Pflanzenresten (Inkohlung) entstand und zu mehr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen