Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Erschließung Nordamerikas Besiedlung und Einwanderung Referat von Katharina Kunz und Eva Katharina Wenzel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Erschließung Nordamerikas Besiedlung und Einwanderung Referat von Katharina Kunz und Eva Katharina Wenzel."—  Präsentation transkript:

1

2 Die Erschließung Nordamerikas Besiedlung und Einwanderung Referat von Katharina Kunz und Eva Katharina Wenzel

3 Gliederung 1. Vorkoloniale Zeit 2. Kolonialmächte 3. Erschließung nach Phasen der Einwanderung 5. Einzelaspekte der Besiedlung 6. Sklaverei in den Südstaaten

4 1. Vorkoloniale Zeit Vor Kolumbus: Kontinent war bereits besiedelt Einwanderer aus Asien über Beringstraße nach Amerika (vor Jahren)

5

6 Vor Kolumbus: Kontinent war bereits besiedelt Einwanderer aus Asien über Beringstraße nach Amerika (vor Jahren) Aus Europa: Wikinger um 1000 n.Chr. KKeine permanente Besiedlung

7 Spanien 2.1 Kolonialmacht Spanien  Über Mexiko & Antillen nach Florida, Texas und Kalifornien  Siedlungen sind aus Missionsstationen und Militärposten hervorgegangen  Ziele: Ausbeutung von Edelmetallen, Verbreitung des christl. Glaubens  1848: Ende span.Kolonialzeit  Besitzungen an USA

8 England 2.2 Kolonialmacht England  1607 an der Ostküste (im heutigen Virginia)  Ethnische Siedlungskolonien  1642: „Vereinigten Kolonien von Neuengland“  bis 1776 waren es 13 Kolonien  Beweggründe: Ausübung religiöser Freiheiten, Getreideanbau, Viehzucht  Süden: Expansion auf Großgrundbesitz/ Plantagen  1756: Siebenjähriger Krieg  13 Kolonien fordern größere Rechte und Unabhängigkeit  1775: Unabhängigkeitskrieg

9 2.3 Kolonialmacht Frankreich Ostküste Ausdehnung entlang des Mississippi in den Süden 1803 mussten sie Land aufgeben und an USA verkaufen

10 Die drei Großmächte

11 2.4 weitere Kolonialmächte Deutschland: –1683 an Ostküste – kamen aus SW-Deutschland – 1776 ca Deutsche in Pennsylvania (=1/3 der Bevölkerung) Russland: – 1788 Alaska –Entfernung zum Mutterland und Zurückgehen des Tierfangs und Nachlassen des Interessens an Kolonien waren Gründe zum Verkauf von Alaska an USA für nur 7.2 Mio. Dollar Schweden –konnte nur 27 Jahre eine Kolonie von 1640 am Deleware-Fluss halten Niederlande: –legte 1614 eine Kolonie am Hudson River an. Sie war wirtschaftl. zu schwach und wurde deshalb 1664 von GB vereinnahmt

12

13 3. Erschließung nach 1776 Besiedlungsprozess: –Erschließung vom Atlantik nach W zum Pazifik – Natürliche Hindernisse: Appalachen: Auseinandersetzung mit Indianern Mississippi Rocky Mountains – 3 Wellen: Trapper

14

15 3. Erschließung nach 1776 Besiedlungsprozess: –Erschließung vom Atlantik nach W zum Pazifik – Natürliche Hindernisse: Appalachen: Auseinandersetzung mit Indianern Mississippi Rocky Mountains – 3 Wellen: Trapper Squatter & Rancher Farmer – Frontiers

16

17

18

19

20 4. Phasen der Einwanderung Alte Einwanderung Neue Einwanderung Zwischenphase Jüngste Einwanderung

21

22 5. Einzelaspekte der Besiedelung Formen der Landnahme- und Vergabe – Nach der Unabhängigkeit erfolgte die Landvergabe ausschließlich nach dem quadratischen Vermessungssystem – Das System betraf ¾ des zusammenhängenden Staatsgebietes

23

24 5. Einzelaspekte der Besiedelung Formen der Landnahme- und Vergabe – Nach der Unabhängigkeit erfolgte die Landvergabe ausschließlich nach dem quadratischen Vermessungssystem – Das System betraf ¾ des zusammenhängenden Staatsgebietes –1–1862: durch das Heimstättengesetz wurde die Landnahme legalisiert –A–Ab 1862: auch Landschenkungen möglich, wovon hauptsächlich die Eisenbahngesellschaften profitierten

25 Bedeutung des Eisenbahnbaus – Central Pacific im Westen – Union Pacific im Osten 11869: erste Transkontinentalverbindung von Ost nach West LLeitlinien für die Besiedlung

26

27 Warnung!! Farbige Menschen von Boston, das gilt für alle! Ihr seid hiermit hochachtungsvoll gewarnt und angewiesen, das Sprechen mit den Wachleuten und Polizeibeamten von Boston zu vermeiden. Wegen dem kürzlich erlassenen Befehl von Bürgermeister und Stadtrat, sind sie ermächtigt als, Entführer und Sklavenfänger tätig zu werden, sie sind sogar schon dabei zu Entführen, Fangen und Sklaven zu halten.

28 Daher, wenn ihr eure Freiheit und das Gemeinwohl der Flüchtlinge unter euch schätzt, meidet sie auf jede mögliche Weise, wie so viele Jagdhunde auf der Fährte von so vielen Unglücklichen eurer Rasse sind. Haltet scharf Ausschau nach Entführern und habt alle Augen offen! 24. April 1851

29 6. Sklaverei in den Südstaaten Sklaven für Plantagenanbau im Süden 1749: Sklavenhandel legitimiert Englische Kaufleute: Dreieckshandel

30

31

32

33

34 Sezessionskrieg: zwischen den Nord- und den Südstaaten  Nordstaaten gewannen, Sklaverei wurde abgeschafft  Sklaven waren frei, konnten maximal arme Kleinbauern oder Pächter werden  Plantagewesen zerstört, große Pflanzereien wurden aufgeteilt  Bildung einer Mittelstandsgesellschaft

35 Quellen Abiturwissen Erdkunde, die USA, Starkverlag, Freising 2000 Schule 2001, Grundstock des Wissens, ECO-Verlag, Köln 2001 Kollegheft USA, Westermann-Verlag, Braunschweig elbild_UE.gifhttp://www.lehrerfreund.de/medien/tafelbilder_usa/Taf elbild_UE.gif

36 Liebe Mädels, lieber Herr Cordel! Dieses Referat wurde in intensivster Zusammenarbeit von uns beiden erstellt. Es hat uns 30 Stunden unserer wertvollen Freizeit gekostet. Dennoch hatten wir einen Heidenspaß! Mit vielen Gummibärchen und anderen lebenswichtigen Nahrungsmitteln haben wir somit ein hoffentlich gesättigtes Referat auf die Beine stellen können. Hierbei möchten wir uns von ganzem Herzen für die nahrungs- technische Versorgung bei Familie Wenzel und Kunz bedanken sowie auch für die herzliche Aufnahme in jedem Hause. Wir wünschen uns sehr, dass ihr einiges von unserem Referat mitbekommen habt und auch behalten könnt. Danke für´s Zuhören!!! Eure Eva und Katharina

37 The End

38


Herunterladen ppt "Die Erschließung Nordamerikas Besiedlung und Einwanderung Referat von Katharina Kunz und Eva Katharina Wenzel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen