Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schwarze in den Vereinigten Staaten von Amerika Geschichte der Schwarzen bis 1950.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schwarze in den Vereinigten Staaten von Amerika Geschichte der Schwarzen bis 1950."—  Präsentation transkript:

1 Schwarze in den Vereinigten Staaten von Amerika Geschichte der Schwarzen bis 1950

2 Gliederung Wer waren sie? Wie wurden sie zu Sklaven? Wie kamen sie nach Amerika? Warum benötigten die Amerikaner sie? Wann kamen sie nach Amerika? Wie viele Sklaven gab es in Amerika?

3 Sklaverei –Sklaverei in den Nordstaaten –Sklaverei in den Südstaaten Racial segregation – Rassentrennung –Malcom X –Martin Luther King

4 Wer waren sie? Angehörige sesshafter Eingeborenenstämme Westafrikas

5 Wie wurden sie zu Sklaven? Stammesälteste verkauften Stammesangehörige gegen Geld, Alkohol, Waffen, und Tabak an Sklavenhändler Besiegte Stämme wurden vollständig versklavt

6 Wie kamen sie nach Amerika? Sie wurden vom Innland Afrikas an die Küste getrieben Sklavenhändler verschifften sie zu hunderten über den Atlantik nach Amerika (unmenschliche Bedingungen)

7 Warum benötigten die Amerikaner sie? Sie waren an das tropische Klima gewöhnt Sie kannten sich mit der Landwirtschaft in tropischen Gebieten aus Waren belastbarer als Europäische Einwanderer und Entbehrung gewöhnt

8 Wann kamen sie nach Amerika? 1619 kamen die erste Schwarzen als Zeitarbeiter nach Virginia Fortsetzung der Sklaverei in den Kolonien Nahm bereits vor der Gründung der USA die Formen an, die sie bis zum Schluss bei behielt

9 Wie viele Sklaven gab es in Amerika? Zum Zeitpunkt der Unabhängigkeitserklärung ( ) gab es Sklaven in den USA Bis 1850 wurden über Sklaven nach Nord- und Südamerika gebracht In den Jahren vor dem Bürgerkrieg nahm die Zahl der Sklaven in den Südstaaten um über zu

10 Sklaven waren juristische Unpersonen (sowohl Gegenstand als auch Person) wenn sie etwas kaputt machten wurden sie bestraft, wenn man ihnen etwas antat war das rechtens Sklaverei

11 Besitzer konnten bei kleinen Vergehen selber Recht sprechen Schwere Übergriffe wurden von der Justiz geahndet Bestrafung wurden als selbstverständlich angesehen

12 Einteilung in Haus- und Feldsklaven Schlechte Lebensumstände Durch Anstieg des Lohnniveaus wurde Sklaverei populär (gegen Enden des 17. Jh.)

13 Sklaverei in den Nordstaaten Baldige Abschaffung in den Nordstaaten Sklaven hatten keine wichtige wirtschaftliche Rolle

14 Südstaatengeneral Robert E. Lee sagte 1856:,,Die Sklaverei als Institution ist in jedem Land ein moralisches und politisches Übel..., ein größeres Übel für die weiße als für die schwarze Rasse." Sklaverei in den Südstaaten

15 Je mehr Sklaven man besaß desto angesehener war man in der Gesellschaft Sklaven waren beweglicher Besitz welcher zur freien Verfügung stand

16 Wer Sklaven frei ließ wurde von der Gesellschaft ausgeschlossen Ungefähr ein drittel aller Haushalte besaß Sklaven Ab ca.1660 Sklaven auf Lebzeit –1662 wird der Sklavenstatus als vererbbar erklärt über die Mutter

17 Galten als Wertsache: Sicherheit bei Krediten, Tilgung von Schulden, Wertgegenstand bei Erbangelegenheiten

18 Sklaven hatten für Besitzer einen besonderen Wert nur 10% der Lynchtoten waren schwarz (zwischen 1840 – 1860)

19 Sklaven durften selten Heiraten, da sie weiterhin weiterverkaufbar bleiben sollten Nachdem Sklavenimport 1808 verboten wurde, wurde die Sklavenzucht populär fruchtbare Sklaven waren viel wert

20 1705 wurde erstmals die Mischehe verboten Vereinzelte Aufstände aufgrund schlechter Bandlungen

21 Bürgerkrieg es kam zu einem Konflikt zwischen Nord- und Südstaaten, dessen Hauptursache in der Klärung der sklavenfrage lag der Bürgerkrieg brach aus Nordstaaten gewannen und schafften die Sklaverei ab Racial segregation

22 Racial segregation - Rassentrennung Separate but equal (getrennt aber gleich) 1896 durch die Entscheidung des Obersten Gerichtshofs legalisiert Fakt war: getrennt und benachteiligt

23 willkürlichen Abgrenzung der "eigenen" sozialen Gruppe von der oder den "Anderen", oft mit der Betonung eines "biologischen" Unterschieds

24 Getrennte öffentliche Einrichtungen –Getrennt Busse, Schulen, öffentliche Sanitäreinrichtung… Beispiel: Rosa Parks (*4. Februar 1913, 24. Oktober 2005)

25 Malcom X Geboren: 19. Mai 1925 in Omaha, Nebraska als Malcolm Little Gestorben: 21. Februar 1965 in New York City

26 nationaler Sprecher der Nation of Islam zeigte die Zusammenhänge zwischen US- Geschichte und der Versklavung der Afrikaner Radikalster Sprecher der Bürgerrechtsbewegung unter M.L. King

27 Martin Luther King Geboren: 15. Januar 1929 in Atlanta, Georgia Gestorben: 4. April 1968 in Memphis, Tennessee

28 US-amerikanischer Baptistenpastor und Bürgerrechtler Vertretern im Kampf gegen die Unterdrückung der Afroamerikaner und Schwarzafrikaner und für soziale Gerechtigkeit Predigte Gewaltlosigkeit


Herunterladen ppt "Schwarze in den Vereinigten Staaten von Amerika Geschichte der Schwarzen bis 1950."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen