Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg Auf in die Freiheit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg Auf in die Freiheit."—  Präsentation transkript:

1 Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg Auf in die Freiheit

2 Grundinformation (Was bis jetzt passierte) Am 12.Oktober 1492 entdeckt Christoph Kolumbus den Amerikanischen Kontinent, denkt aber, dass er in Indien gelandet sei. Amerigo Vespucci erforschte den Kontinent Amerika und findet heraus, dass Kolumbus nicht nach Indien gereist ist und das dieser Kontinent nicht Asien ist. Nach ihm ist Amerika benannt worden. Auf diesem Kontinent lebten schon Urvölker, z.B die Mohawks, Sioux, Irokesen und Apachen Die Spanier waren die ersten Europäer, die im südlichen Nordamerika blieben. So kontrollierten bald die großen Inseln der Karibik und besiegten die Azteken und erhielten auch Kontrolle über Zentralamerika und Mexiko.

3 Grundinformation (Was bis jetzt passierte) Die Entdeckung Nordamerikas, genauer gesagt des späteren Kanada, gelang in englischem Auftrag dem Italiener Giovanni Caboto (John Cabot) im Jahr Während einige kleinere Länder wie die Niederlande oder Schweden nur kleinere Besitzungen auf dem Kontinent hatten, wurde der Kontinent zwischen den Spaniern, den Franzosen und den Engländern aufgeteilt. Die ersten englisch-amerikanischen Siedlungen waren Jamestown und Plymouth Rock, welche jetzt Virginia und Massachusetts heißen. Die englischen Kolonien in Amerika vermehrten sich. Bald besiedelten die Engländer die ganze Ostküste Nordamerikas.

4 Der Weg in den Krieg Die Spannungen zwischen den Kolonien und England waren groß. Das lag unter anderem daran, dass… … die Briten die Besiedlung des Landes westlich der Appalachen verbot. … die Briten 1764 mit dem Currency Act deN kolonisten untersagte eigenes papiergeld auszugeben. … Die briten 1767 mit den Townsend Acts Steuern auf Tee, blei, glas und papier erhoben.

5 Der Weg in den Krieg Die Spannungen zwischen den Kolonien und England waren groß. Das Fass kam zum überlaufen, als … … Virginias Parlament beschloss ihre Steuern selbst festzulegen, denn das taten auch die Briten. … Die Bürger am so zornig wurden, dass sie die Briten erst mit schnee- und eisbällen, dann auch mit Stöcken und steinen bewarfen. … die rotröcke auf die randalierende menge feuerte und fünf Zivilisten töteten.

6 Der Weg in den Krieg Die Spannungen zwischen den Kolonien und England waren groß. Das Fass kam zum überlaufen, als … … Es im Jahre 1773 zur Boston tea Party kam. … die Bürger in IndianerKostümen drei britische schiffe plünderten und die in den vorhandenen Teekisten über Bord warfen. … die Briten den Bostoner Hafen schlossen, bis sie eine Entschädigung für die zerstörte Ware von etwa Pfund erhalten würden. … alle 13 Kolonien im September und Oktober 1774 auf dem ersten Kontinentalkongress in Philadelphia ein konsum- und Handelsboykott beschlossen

7 The American War of Independence Die ersten Gefechte 19.April 1775 _ Der Krieg beginnt mit ersten Gefechten zwischen Briten und Amerikanern. Juni 1775 _ Der zweite Kontinentalkongress tagt und erklärt George Washington zum Oberbefehlshaber der amerikanischen Streitkräfte. Doch der Zustand der Mann truppe war schlecht und somit die Lage der drei Millionen Kolonisten aussichtslos. 31.Dezember 1775 _ Der Versuch der Kolonisten das britische Kanada zu erobern scheitert nach anfänglichen Erfolgen mit der Niederlage in der Schlacht bei Quibec

8 The American War of Independence Die Unabhängigkeitserklärung 4.Juli 1776 _ Der Kongress der 13 Kolonien nahm die größtenteils von Thomas Jefferson verfasste Unabhängigkeitserklärung an. Die Unabhängigkeitserklärung stellt heute die Gründungsurkunde der USA dar. Der Inhalt der Unabhängigkeitserklärung besteht aus drei Teilen : I. Menschenrechte, Volk hat das Recht eine alte Regierung durch eine neue zu ersetzen II. Kritik an britische Krone III. Schlussfolgerung mit Loslösung von England

9 The American War of Independence Die Briten gewinnen die Oberhand Ende Sommer 1776 _ Die Briten haben Nachschub bekommen und verfügen jetzt über Mann. Den Kolonisten stehen jedoch nur Soldaten zur Verfügung. September 1776 _ Den britischen Truppen gelingt es Manhattan einzunehmen während Washingtons Truppen flüchten und von außen beobachten müssen, wie Manhattan lichterloh abfackelt.

10 Oktober 1777 _ The American War of Independence Die Wende im Krieg 26.Dezember 1776 _ Nach einer Reihe von Niederlagen gelingt Washington bei Trenton einen Überraschungsangriff. Die Briten waren auf einen solchen nicht vorbereitet wegen des Weihnachtsfriedens. 3.Januar1777 _ In Princeton gelingt es Washington einen Vorposten der Briten in die Flucht zu schlagen. September 1777 _ Ein Rückschlag: Die Rotröcke nehmen Philadelphia ein. Wende im Krieg: Bei Saratoga gelang es den Amerikanern 6000 britische Soldaten vom Nachschub abzuschneiden und zur Kapitulation zu zwingen. 6.Februar 1778 _ Benjamin Franklin, Gesandter der USA überredet Ludwig XVI. die Amerikaner mit Waffen und Ausrüstung zu unterstützen.

11 The American War of Independence Der Winter 1777 Die Lage der amerikanischen Truppen in der Kriegspause war schlecht. Denn : Nur noch 8000 Soldaten waren einsatzbereit. Doch der Kongress sorgte für Nachschub, sodass sich die Situation besserte. Wilhelm von Steuben, ein deutscher Offizier drillte die Armee als Generalmajor und Inspekteur zu einer starken Truppe o Die Truppen waren erschöpft. o Es fehlte an Nahrung. o Viele starben an Hunger und Krankheiten. o Die Moral der Soldaten war niedrig.

12 The American War of Independence Der Krieg geht weiter Herbst 1779 _ Den Amerikanern gelingt es nicht Savannah zurückzuerobern. Mai 1780 _ Die Briten belagern Charleston. Die Kolonisten müssen kapitulieren. Das war die schlimmste Niederlage der Amerikaner, aber die Briten konnten diese nicht nutzen. Juli 1781 _ 5000 amerikanische Soldaten landen in Newport von Ludwig XVI. September 1781 _ 300 weitere Soldaten landen bei Yorktown, wo sich Rotröcke verschanzt haben. Die Amerikaner und Franzosen belagern Yorktown mit rund Soldaten

13 Der Ende des Krieges Die Amerikaner gewinnen die Freiheit 19.Oktober 1781 _ Die britische Kolonialmacht kapituliert. Der britische Befehlshaber übergibt sein gesamtes Kommando über knapp Soldaten an George Washington. Die Briten hatten verloren 3.September 1783 _ Mit dem Frieden von Paris gibt Großbritannien den Amerikanischen Kolonien die lang ersehnte Freiheit und verzichtete somit auf alle Gebiete bis zum Mississippi. Die Loyalisten verließen das Land ins britische Kanada

14 Der Ende des Krieges Die Vereinigten Staaten von Amerika Das Gesamte ehemalige britische Herrschaftsgebiet nördlich von Florida bis zur kanadischen Grenze fiel den 13 Gründungsstaaten der USA zu. Im April 1789 wurde George Washington zum ersten Präsident der Vereinigten Staaten gewählt.

15 Ende


Herunterladen ppt "Der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg Auf in die Freiheit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen