Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sport in der Prävention Profil: Haltungs- und Bewegungssystem Vertiefung Knie: Konsequenzen für die Praxis 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sport in der Prävention Profil: Haltungs- und Bewegungssystem Vertiefung Knie: Konsequenzen für die Praxis 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für."—  Präsentation transkript:

1 Sport in der Prävention Profil: Haltungs- und Bewegungssystem Vertiefung Knie: Konsequenzen für die Praxis 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für die Praxis - Folie 1

2 WestLotto Das Unternehmen

3 WestLotto ist der Weg zum Glück seit über 50 Jahren. Das Unternehmen veranstaltet ein sicheres, seriöses, verantwortungsvolles und attraktives Glücksspiel im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen. Folgende Lotterien und Wetten werden über ca Annahmestellen in NRW angeboten: LOTTO 6 aus 49, GlücksSpirale, KENO, Rubbellose sowie TOTO und ODDSET. Hinzukommen die Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6 sowie plus 5.

4 Was leistet WestLotto für den Sport? Jedes Jahr leistet WestLotto über seine Konzessionsabgaben einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl in Nordrhein- Westfalen. Im Bereich des Sports fördert WestLotto in Zusammenarbeit mit dem Land über den Landessportbund Nordrhein-Westfalen vor allem den Breiten- und Amateursport. Ein großer Teil der vielfältigen Sportangebote in NRW wäre ohne Unterstützung kaum überlebensfähig. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wird die Nachhaltigkeit der Sportförderung gewährleistet.

5 Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt. Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW Imagefilm WestLotto:

6  Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt.  Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für die Praxis - Folie 6

7 Imagefilm WestLotto - Einspieler 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für die Praxis - Folie 7

8 Training der Kniemuskeln 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für die Praxis - Folie 8  Schutz des Kniegelenks durch eine kräftige Muskel- und Bändermanschette  Training des Kniegelenkstreckers, Kniegelenkbeugers, der Adduktorengruppe Vermeidung von Verletzungen in Alltag und Sport:  eine achsengerechte Führung wirkt positiv auf Statik und Stabilität von Fuß- und Hüftgelenk sowie Wirbelsäule Verbesserung der Körperstatik  durch muskuläre Dysbalancen Vermeidung von Beschwerden im Kniegelenk

9 Elemente der Knieschule 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für die Praxis - Folie 9  Kräftigung der Muskulatur  Koordination & Propriozeption  Dehnung der Muskulatur  Veränderung des Alltagsverhaltens

10 Das Knie in Alltag und Sport Do‘s and Dont‘s 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für die Praxis - Folie 10  Für regelmäßige Bewegung sorgen  Langandauernde tiefe (< 90°) Hockpositionen vermeiden  Kniedruck auf hartem Untergrund vermeiden  Drehbewegungen unter Druck mit gebeugtem Kniegelenk vermeiden  Knieschonende Bewegungen sind z.B. Radfahren, Walking, Spazierengehen  Achsengerechte Stellung von Fuß-, Knie- und Hüftgelenken bei Übungen beachten  Individuelle Bein- und Fußstellung bei Teilnehmern berücksichtigen

11 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für die Praxis - Folie 11


Herunterladen ppt "Sport in der Prävention Profil: Haltungs- und Bewegungssystem Vertiefung Knie: Konsequenzen für die Praxis 322 P-HuB Folie 2007 Knie – Konsequenzen für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen