Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Haftung Ausgleich durch Schadensersatz Ziel: Ausgleich von Interessen- beeinträchtigungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Haftung Ausgleich durch Schadensersatz Ziel: Ausgleich von Interessen- beeinträchtigungen."—  Präsentation transkript:

1 Haftung Ausgleich durch Schadensersatz Ziel: Ausgleich von Interessen- beeinträchtigungen

2 Haftung Ausgleich durch Abschöpfung Ziel: Ausgleich von Interessen- beeinträchtigungen

3 Interessen  genereller Schutz (§ 823 I)  besonderer Schutz bei Vertragsverhältnis (§§ 280 I, 241 II)  Schutz durch Vertrag (§§ 280 II, III, 281 ff.)

4 Interessen  Schutz durch Verbot der Beeinträchtigung  Erlaubnis der Beeinträchtigung  Schutz durch Pflicht zu finanziellem Ausgleich

5 Dienende und übergeordnete Interessen z.B. Verwendung einer Sache z.B. Beschaffung einer Sache, Aufbewahrung, Herstellung,...

6 Formen des Ausgleichs Realisation Kompensation Prävention Restitution z.B. Lieferung oder Ersatzbeschaffung der gekauften Sache Wiederherstellung eines früheren Zustands abstrakter Ausgleich in Geld

7 Regelungsgebiete: sog. „Haftungsregime“ BereicherungsrechtVertragDeliktsrechtGoAEBVcic §§ 280 ff. §§ 280 I, 311 II, 241 II §§ 677 ff. §§ 987 ff. §§ 823 ff. §§ 812 ff.

8 Bestandsinteresse Anspruchsgrundlagen Leistungsinteresse Leistung noch möglich Leistung unmöglich Schadenseintritt als Leistungspflicht noch besteht Schadenseintritt als Leistungspflicht nicht mehr besteht primäres Interesse: Erfüllung übergeordnete Interessen Unmöglichkeit vor Vertragsschluss Unmöglichkeit nach Vertragsschluss §§ 280 I, 241 II §§ 280 I, III, 283 §§ 280 I, III, 281 §§ 280 I, II, 286 § 311a II §§ 280 I, III, 281

9 I.Anspruch entstanden 1.Schuldverhältnis a.Zustandekommen b.Wirksamkeit 2.Pflichtverletzung 3.Vertretenmüssen 4.Weitere Voraussetzungen 5.Anspruchsinhalt a.Schaden b.Kausalität c.Mitverschulden II.Anspruch nicht erloschen III.Anspruch durchsetzbar Prüfung eines Schadensersatzanspruchs A. Anspruch des... gegen... auf Schadensersatz in Höhe von... aus... Erfolg oder Verhalten? §§ ; Beweislast: § 280 I 2 insb. durch Rechtsgeschäft z.B. Fristablauf in § 281 §§ 249 ff.  „Differenzhypothese“

10 I.Schuldverhältnis II.Pflichtverletzung III.Vertretenmüssen IV.Anspruchsinhalt 1.Schaden 2.Mitverschulden V.Ergebnis Gutachten zum Fall A. Anspruch der F gegen H auf Schadensersatz in Höhe des Wertes der Vase aus §§ 280 I, 241 II Werkvertrag (§ 631) B. Anspruch der F gegen H auf Schadensersatz in Höhe des Wertes der Vase aus § 823 I Zerstörung der Vase fahrlässiges Verhalten des H § 249 II 1: Wert der Vase § 254 I: Kürzung um ca. 30 %


Herunterladen ppt "Haftung Ausgleich durch Schadensersatz Ziel: Ausgleich von Interessen- beeinträchtigungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen