Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bisherige Schritte im Zuge von §137l UrhG in der Max-Planck-Gesellschaft Anja Lengenfelder, OA Policy, Max Planck Digital Library DFG Workshop „Zur Online-Bereitstellung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bisherige Schritte im Zuge von §137l UrhG in der Max-Planck-Gesellschaft Anja Lengenfelder, OA Policy, Max Planck Digital Library DFG Workshop „Zur Online-Bereitstellung."—  Präsentation transkript:

1 Bisherige Schritte im Zuge von §137l UrhG in der Max-Planck-Gesellschaft Anja Lengenfelder, OA Policy, Max Planck Digital Library DFG Workshop „Zur Online-Bereitstellung älterer Publikationen“ 14. Mai 2009, SUB Göttingen

2 Page 1 Überblick 1.Kurzinfo zur Max-Planck-Gesellschaft und Max Planck Digital Library 2.§137l UrhG in der Max-Planck-Gesellschaft Aktion, Rücklauf, Bearbeitung 3.Möglichkeiten des neuen Institutionellen Repositoriums (PubMan) 4.Überlegungen im Vorfeld des Workshops

3 Page 2  79 Institute  Mitarbeiter/Innen  Davon Wissenschaftler/Innen  Ca Nachwuchs- und Gastwissenschaftler/Innen  30 Standorte Die Max-Planck-Gesellschaft

4 Page 3 Die Max Planck Digital Library  Gegründet zum 1. Januar 2007  Wissenschaftliche Serviceeinheit zur Unterstützung des wissenschaftlichen Informationsworkflows innerhalb der Max- Planck Gesellschaft  Abteilungen / Bereiche  Informationsversorgung  Forschung und Entwicklung  Open Access

5 Page 4 Der §137l UrhG in der Max-Planck-Gesellschaft  Verbreitung der Information innerhalb der MPG zu §137l über:  interne Mailinglisten  Vorträgen an Instituten  Wiki-Seiten mit Musterbriefen (Widerspruch, Rechteübertragung, in dt. und engl. Sprache)  Ansprache der Wissenschaftler durch Institutsbibliotheken und Alumni-Netzwerk  Sammlung des Rücklaufs bei MPDL als zentraler Stelle

6 Page 5 Beispiel für eine Nutzungsrechtübertragung und Publikationsliste

7 Page 6 Rücklauf zu §137l  Einige Hundert Nutzungsrechtübertragungen zu Online- Publikation an die Einrichtungen der MPG  Meist in Papierform  Umfassen vielfältigste Publikationsarten (Zeitschriftenartikel, Bücher, Buchkapitel, Rezensionen, Tagungsbeiträge, Festschriften etc.)  Autoren sind Gäste, ehemalige und aktive Mitarbeiter, emeritierte Wissenschaftler u.a.

8 Page 7 Geplante Schritte zur Online-Publikation Nutzungsrecht- übertragung Literaturlisten (erstellen) in strukturierter Form Online- Publikation Publikationen identifizieren (Zeitraum, Verlagsort) Text der Publikation beschaffen Digitalisierung Metadaten Digitalisat (PDF, OCR) Archivierung Vorbehaltlich Klärung der Rechtsfragen

9 Page 8 Bearbeitung der §137l-Publikationen Ausgangssituation: Credo „möglichst einfach für Wissenschaftler“  Papierne Publikationslisten  mit verschiedensten Zitationsstilen  ohne zeitliche Eingrenzung  überwiegend publiziert in ausländischen Verlagen  oftmals multiple Autorenschaft  Volltexte nicht (an einer Stelle) vorhanden

10 Page 9 Beteiligte innerhalb der Max-Planck-Gesellschaft  Kooperation mit Kollegen:  Institutsbibliotheken  Informationsvermittlungsstelle (IVS)  MPDL:  Abt. Informationsversorgung: Open Access, Zugangssysteme  Abt. Forschung & Entwicklung: Digital Collections, PubMan  Anwerben von Aushilfskräften für Recherche und Listenabgleiche (angedacht nach Klärung der zentralen Fragen) Publikationslisten eingescannt und per OCR erfasst

11 Page 10 Problemstellungen Allgemeiner Art:  Erfassen der bibliographischen Angaben  Test: Automatisch zu schlechte Ergebnisse  Vervollständigen der Publikationslisten  Test: Bibliographische Datenbanken sehr aufwändig, reichen häufig nicht bis 1966 (GSH!)  Identifikation der Verlagsstandorte  Test: ZDB als unvollständige Quelle

12 Page 11 Problemstellungen II MPG-spezifisch  Welche Rechtssicherheit von MPG getragen?  Bisher unterschiedliche Angaben erhalten  Volltextbeschaffung und Digitalisierung  Zentral/Dezentral? Budget? Selbst/Dienstleister?  Verorten der Publikationen innerhalb des IRs?  Eigene Collection oder bei MPIs integriert?

13 Page 12 Online-Publikation via Institutionellem Repositorium  Möglichkeit zur Angabe der Metadaten (u. a. bibliographische Angaben) und Ablage der Volltext, verschiedene Zugangslevel  Gewährleistung der langfristigen Sicherung und Migration der Daten  Angabe des Copyrightvermerks  Sichtbarkeit aufgrund von Harvesting durch Serviceprovider (Google, BASE,OAISTER etc.) Aber eDoc nur eingeschränkt nutzbar!

14 Page 13 Zusätzliche Möglichkeit durch PubMan §137l betrifft langen Zeitraum ( ), daher wichtig, chronologischen Ablauf abzubilden:  Darstellung der Zugehörigkeit des Autors zu MPG-externen Institutionen  bei eDoc nur Institutionskollektionen  Bei PubMan möglich  Bsp: Prof Engel, MPI Gemeinschaftsgüter  Assistent, Universität Tübingen  Assistent, MPI für Privatrecht  Professur, Universität Osnabrück  MPG-Projektgruppe Bonn  Ab 2003 MPI für Gemeinschaftsgüter

15 Page 14 Überlegungen im Vorfeld dieses Workshops  Anlage eines zentralen Verzeichnisses für Verlagsstandorte zum jeweiligen Zeitpunkt  Austausch schaffen bezüglich erstellter Digitalisate (Ko-Autorenschaften!)  Frage der Kostenabschätzung für Personalaufwand und/oder Dienstleister Handreichung als Grundlage für MPG-interne Diskussion zur Behandlung von §137l-Publikationen

16 Page 15 Links  Max Planck Digital Library  Infos zu §137l UrhG auf MPDL CoLab-Wiki de_137l de_137l  eDoc  PubMan-Demo


Herunterladen ppt "Bisherige Schritte im Zuge von §137l UrhG in der Max-Planck-Gesellschaft Anja Lengenfelder, OA Policy, Max Planck Digital Library DFG Workshop „Zur Online-Bereitstellung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen