Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine Allgemeine Einführung in das Hochschulstudium vom FSR SpraLiKuwi

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine Allgemeine Einführung in das Hochschulstudium vom FSR SpraLiKuwi"—  Präsentation transkript:

1 Eine Allgemeine Einführung in das Hochschulstudium vom FSR SpraLiKuwi

2 Herzlich willkommen an der Technischen Universität Dresden! Muddi war gestern, jetzt kommen wir!

3 Gliederung 1 Über den FSR 2 Wichtige Infos zum Studium 3 Weitere Informationsquellen 4 Stundenplan 5 Wichtige Links 3

4 Ja, wer sind wir denn? 1. Der Fachschaftsrat wählt Fachschaft = alle Studierenden in einem bestimmten Fachbereich Fachschaft Spralikuwi = alle mit einer Sprache als Erstfach sowohl im Fachstudium als auch im Lehramt Fachschaft Spralikuwi = alle mit einer Sprache als Erstfach sowohl im Fachstudium als auch im Lehramt Fachschaftsrat (FSR) = EURE gewählte Studierendenvertretung Also wir! Fachschaftsrat (FSR) = EURE gewählte Studierendenvertretung Also wir! entsendet StuRa, Institutsräte, Studienkommissionen, Prüfungsausschüsse … Studentische Vertreter im Fakultätsrat 4 4

5 Was tun wir den ganzen Tag? entsenden Vertreter in die Gremien der Universität Verbesserung der Studienbedingungen / Anstöße zu Reformen Beratung der Studierenden Organisation von Veranstaltungen: ESE-Woche, Spielabende, Bücherbasar, Weihnachtsfeier, Sommerfest … 1. Der Fachschaftsrat 5 5

6 Wann und wo erreicht ihr uns? Büro: W Sitzung: montags 18:30 Uhr, W Sprechzeiten auf der HomepageHomepage auf FacebookFacebook Schaukasten im Foyer der W48 1. Der Fachschaftsrat 6 6

7 Weitere ESE-Veranstaltungen → Fr, , 9-15 Uhr Ersti-Frühstück mit Hilfe zum Stundenplanbau in der Wiener Straße 48 → Mi, Spieleabend, 19:00 Uhr im Barneby → Sa, Stadtrallye, Treff 13:00 Uhr am Goldenen Reiter → So, Wanderung durch die Sächsische Schweiz Achtung: auch der FSR Ph!l hat viel vor!FSR Ph!l 1. Der Fachschaftsrat 7 7

8 Kleiner Wegweiser durch das Studium… 8 2. Infos rund um den Bachelor SLK 8 Bachelor SLK: Zwei Fächer à 76 CP Ergänzungsbereich mit 20 CP Bachelorarbeit 8 CP Bachelor an der Phil. Fakultät Erstfach (Phil. Fak.) mit 90 CP Zweitfach (SLK) mit 70 CP Ergänzungsbereich (AQua) mit 20 CP

9 2.1 Ergänzungsbereich - Allgemeine Qualifikationen (AQua) - Fremdsprachen - Basiskompetenzen - Praktikum - Auslandsaufenthalt → mind. 2 dieser Bereiche müssen abgedeckt werden! - Evtl. Latinum / Graecum Hinweis: Mit den AQua-Kursen frühzeitig beginnen! 2. Infos rund um den Bachelor SLK 9 9

10 2.2 Einschreibungen Diese erfolgen für Erstsemester in der Regel in der ersten Veranstaltung! Für höhere Semester oftmals online. 2. Wichtige Infos rund ums Studium 10 Achtung: Einschreibung in Sprachlernseminare der Anglistik auch im ersten Semester online!

11 2. Wichtige Infos rund ums Studium 11 Innerhalb der Lehrveranstaltungen ist oftmals eine weitere Einschreibung nötig: i.d.R. über OpalOpal Einschreibung in Sprachlernseminare der Anglistik erfolgt über jExamjExam Achtung: Einschreibung hier nur bis um 09:00 Uhr! Homepages der Institute bzw. Lehrveranstaltungen Schaukästen der entsprechenden Professuren

12 2.3 Sportkurse 2. Wichtige Infos rund ums Studium Einschreibung für das WS 2014/15 nach Sportarten gestaffelt ab ! Hinweis: Auch hier rechtzeitig eintragen! 12

13 2.4 Prüfungsanmeldung Diese erfolgt vom – online über HISQIS.HISQIS Die Termine stehen auch auf der Seite des Prüfungsamtes. Wichtig: Fristen unbedingt einhalten! 2. Wichtige Infos rund ums Studium 13

14 2.5 Die SLUB = Sächsische Landesbibliothek – Staats- und UniversitätsBibliothek Dresden 2. Wichtige Infos rund ums Studium

15 2.6 Kopieren, Drucken und Co. 2. Wichtige Infos rund ums Studium 15 Campusweit mehrere Copyshops Skripte / Reader oftmals gedruckt über einen der Copyshops erhältlich in Unigebäuden eigenes System mit Kopierkarten → erhältlich über den StuRa StuRa in der SLUB über Acribit ebenfalls mit KopierkarteAcribit 15

16 2.7 ZIH-Login und Unimail Achtung: zu aller erst Passwort ändern!! https://idm-service.tu-dresden.de/ Dazu nötig: ZIH-Login mit Passwort für den Erstzugang vom Semesterbogen Jeder hat eine individuelle Mailadresse von der Uni bekommen: Zugang Unimail über Outlook WEB AppOutlook WEB App Wichtige Infos rund ums Studium

17 3.1 Ü*-Ei des FSR *Überwinde, Überliste, Überlebe - allgemeine Infobroschüre zum Studienanfang - studiengangsspezifisch für Fachbachelor - Studienablaufplan für das 1. Studienjahr - Hinweise für Studierende mit Zweitfach an der Philosophischen Fakultät 3. Weitere Informationsquellen 17

18 3.2 SpiRex (Spiritus Rector) allgemeine Infobroschüre des StuRa zum Studium, zu Sportangeboten oder Studieren mit KindInfobroschüre des StuRa 3. Weitere Informationsquellen 18

19 4. Der Stundenplan („Oh je!“) Du bist jetzt Studierende(r), also: → Erstelle Deinen Stundenplan selbst! → Lies Deine Prüfungs- und Studienordnungen! → Plane Dein kommendes Semester rechtzeitig! 19

20 a)Studienordnung lesen b)Vorlesungsverzeichnis besorgen und lesen c)ggf. Stundenplanvorlage runterladen d)Stundenplan basteln 4. Der Stundenplan 20 (Wir werden ein Exempel statuieren!)

21 a) Studienordnung lesen Deine Studien- und Prüfungsordnungen gibt es … auf der FakultätshomepageFakultätshomepage 4. Der Stundenplan 21 Die Vorlesungsverzeichnisse findest Du … auf den Homepages der Institute.Homepages b) Vorlesungsverzeichnis besorgen und lesen

22 Achtung: NICHT das allgemeine! 4. Der Stundenplan 22

23 Wie lese ich das Vorlesungsverzeichnis? Mi (3) W48/004 = Mittwoch, dritte Doppelstunde = Wiener Straße 48, Raum 004 (Campusnavigator: ) 4. Der Stundenplan 23

24 Einführungskurs (EK) Vorlesung (V bzw. VL) Seminar (PS, S, HS, SiH, SLS) Übung (Ü) Tutorium (T) Welche Lehrveranstaltungen (LV) gibt es? 4. Der Stundenplan Wie lange dauert eine LV? 1 Doppelstunde (DS) = 2 SWS 1 Semesterwochenstunde (SWS) = 45 Minuten 24

25 Wie viele LV sollte ich belegen? Zwischen 6 und 12 LV pro Semester (mit Beifach). Hinweis: In der Studienordnung gelten die Belegvorgaben immer für ein Jahr! Die Veranstaltungen können auf zwei Semester verteilt werden. 4. Der Stundenplan 25

26 Das Exempel wird statuiert: a) Studienordnung lesen 4. Der Stundenplan 26

27 4. Der Stundenplan 27 b) Vorlesungsverzeichnis lesen

28 d) Stundenplan basteln → Stundenplanvorlage des FSR SpralikuwiStundenplanvorlage 4. Der Stundenplan ZeitMontagDienstagMittwochDonnerstagFreitag 1.Doppelstunde Uhr EK GES HSZ 03 EK GES HSZ 03 2.Doppelstunde Uhr SLS Pronunciation/ Intonation BSS 117 EK ÄDL HSZ 01 Ü ÄDL HSZ Doppelstunde Uhr EK Literary Studies BEY 118 SLS Grammar SE Doppelstunde Uhr 5.Doppelstunde Uhr Ü „Shop till you drop“ W48/001 EK Diachonic Linguistics MOL Doppelstunde Uhr T Diachronic Linguistics WIL/A221 7.Doppelstunde Uhr 28

29 Wir brauchen Dich! /Vi:r braυxәn diç/ Mitarbeiter und Ideen sind beim FSR jederzeit erwünscht! Ihr könnt euch noch bis Anfang November als Kandidat(in) für den FSR aufstellen lassen oder Helfer werden. Meldet euch einfach bei uns! 29

30 5 Wichtige Links 5.1 Eure studentischen Ansprechpartner 5.2 Institutsseiten 5.3 Studien- und Prüfungsordnungen 5.4 Sonstiges 5. Wichtige Links 30

31 5.1 Eure studentischen Ansprechpartner FSR Spralikuwi: FSR Ph!l: Studentenrat: 5. Wichtige Links 31

32 5.2 Institutsseiten Anglistik/ Amerikanistik Germanistik Klassische Philologie Romanistik Slavistik 5. Wichtige Links Studien- und Prüfungsordnungen Fachstudienordnungen auf der FakultätshomepageFakultätshomepage

33 5.4 Sonstiges Sprachausbildung (LSK)LSK Prüfungsamt AQua Auslandaufenthalt 5. Wichtige Links 33

34 Jetzt gibt’s noch was für unterwegs! Ü-Eier auf der Theke (blau LA, grün BA) Campusführung im Anschluss Überraschung! 34


Herunterladen ppt "Eine Allgemeine Einführung in das Hochschulstudium vom FSR SpraLiKuwi"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen