Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Günther Schuster 2014, ALP Dillingen Kommunikation Führung in der erweiterten Schulleitung ALP Dillingen August 2014 Günther Schuster Lehrgangsleitung:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Günther Schuster 2014, ALP Dillingen Kommunikation Führung in der erweiterten Schulleitung ALP Dillingen August 2014 Günther Schuster Lehrgangsleitung:"—  Präsentation transkript:

1 Günther Schuster 2014, ALP Dillingen Kommunikation Führung in der erweiterten Schulleitung ALP Dillingen August 2014 Günther Schuster Lehrgangsleitung: Peter J. Hoffmann, Dr. Oliver Laqua

2 Gliederung Fallbeispiel Kommunikation – Kommunikationsquadrat (Schulz von Thun) Mitarbeitergespräch - Fakten Mitarbeitergespräch - Organisation und Vorbereitung Mitarbeitergespräch - Durchführung und Niederschrift Mitarbeitergespräch - Zielvereinbarungen

3 Fallbeispiel Kommunikation 1. Wie beurteilen Sie die Gesprächssituation?

4 Fallbeispiel Kommunikation Kommunikationsquadrat (Schulz von Thun) Jede Äußerung enthält vier Botschaften gleichzeitig: -Sachinformation (Worüber informiere ich?) -Selbstkundgabe (Was gebe ich von mir zu erkennen?) -Beziehungshinweis (Was halte ich von dir? Wie stehe ich zu dir?) -Appell (Was möchte ich bei dir erreichen?)

5 Kommunikationsquadrat 2. Analysieren Sie, wie die Kommunikation im Fallbeispiel auf den vier Ebenen der Kommunikation (Sachebene, Selbstkund- gabeebene, Beziehungsebene und Appellebene) wirkt.

6 Mitarbeitergespräch - Fakten KMBek vom 4. Oktober 1999 nicht Gegenstand der dienstlichen Beurteilung!!! keine Nachbesprechung Unterrichtsbesuch Ziel: Intensivierung des Dialogs zwischen Schulleiter und Lehrkräften Leistungssituation, Probleme, Interessen des Mitarbeiters und Führungsverhalten des Schulleiters

7 Mitarbeitergespräch - Fakten Nicht für Referendare, LK mit weniger als ¼ der UPZ und befristete Arbeitsverhältnisse, Beurlaubungen von mindestens einem Jahr, ab 55 J optional Zwischen zwei Beurteilungszyklen Bereiche: - Zusammenarbeit und Führung - dienstliche Verwendung - Arbeitsbedingungen - weitere Verwendung und Perspektiven

8 Mitarbeitergespräch - Fakten Angemessene Zeitdauer Angemessene Vorbereitungszeit Niederschrift (Ergebnisse) Niederschrift nur bei Schulleitung und bei Lehrkraft 2 Unterschriften oder SL und Erklärung, weshalb Lehrkraft nicht unterschreibt SL vernichtet Niederschrift bei Ausscheiden oder Ende der Vorgesetztenfunktion

9 Mitarbeitergespräch – Organisation und Vorbereitung Organisatorische Vorbereitung -terminliche Möglichkeiten -Einladung -organisatorisch vorbereiten Inhaltliche Vorbereitung -Checkliste

10 Mitarbeitergespräch – Durchführung und Niederschrift Joining Arbeitsbedingungen (Arbeitsaufgaben, Arbeitsumfeld, Dienstliche Verwendung, Zufriedenheit, Verbesserungen, Optimierungen) Zusammenarbeit und Führung (Kollegen, Fachbetreuer, Schulleitung)

11 Mitarbeitergespräch – Durchführung und Niederschrift Feed-Back (Stärken, Entwicklungsfelder, Sozialkompetenz, Teamwork, Fachkenntnisse, Sorgfalt, Zuverlässigkeit) Bisherige Zielvereinbarungen Berufliche Zukunft Permanent: Situationsbeschreibungen, Empathie, aktives Zuhören, Zusammenfassen, nicht aus Verantwortung entlassen, Ich-Botschaften, Nachfragen

12 Mitarbeitergespräch – Zielvereinbarung SMART-Kriterien: 1. S pezifisch 2. M essbar 3. A ngemessen 4. R ealistisch 5. T erminiert Standardziele, Leistungsziele, Innovationsziele Ressourcen / Unterstützung


Herunterladen ppt "Günther Schuster 2014, ALP Dillingen Kommunikation Führung in der erweiterten Schulleitung ALP Dillingen August 2014 Günther Schuster Lehrgangsleitung:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen