Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Viren Kleine Schmarotzer. Gliederung 1.Die Entdeckung des Virus 1.1 Durchbruch mit dem TM-Virus 2.Was ist ein Virus ? 2.1 Bau eines Virus 2.2 Klassifizierung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Viren Kleine Schmarotzer. Gliederung 1.Die Entdeckung des Virus 1.1 Durchbruch mit dem TM-Virus 2.Was ist ein Virus ? 2.1 Bau eines Virus 2.2 Klassifizierung."—  Präsentation transkript:

1 Viren Kleine Schmarotzer

2 Gliederung 1.Die Entdeckung des Virus 1.1 Durchbruch mit dem TM-Virus 2.Was ist ein Virus ? 2.1 Bau eines Virus 2.2 Klassifizierung der Viren 3.Vermehrungszyklus 4.Viren in der modernen Medizin ( kurz ) 5.Quellen

3 1. Die Entdeckung Die Definitionen eines Virus haben sich bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts immer wieder verändert. Virus ist das lateinische Wort für Gift. 100 v. Chr. Tollwut wird über ein Gift übertragen Bis 17.Jhd. Viren sind für alle Übertragbaren Krankheiten verantwortlich keine Unterscheidung zwischen Bakterien/Viren

4 1. Die Entdeckung Im 17.Jhd. durch Erfindung des LM werden alle Gifte die nicht durch das LM sichtbar waren (<200nm) als Viren bezeichnet Ende des 19.Jhd. Formuliert Robert Koch die Keimtheorie

5 1. Die Entdeckung Ende des 19.Jhd. Formuliert Robert Koch die Keimtheorie : Für jede Infektion muss es einen Mikroorganismus geben, der –allein kultiviert werden kann –mikroskopisch sichtbar ist –von Filtern zurückgehalten wird Man dachte noch immer, dass alle anderen Krankheiten von Giften übertragen werden.

6 1.1 Durchbruch mit dem TM-Virus 1886 Adolf Mayer befasst sich mit der Tabakmosaikkrankheit Will herausfinden ob die Krankheit übertragbar ist Erstellt nun ein Extrakt, und schmiert dies auf gesunde Plfanzen  die beschmierten Pflanzen wurden krank.

7 1.1 Durchbruch mit dem TM-Virus Dennoch konnte er keine Bakterien finden Somit ein Widerspruch mit Keimtheorie Verschiedene Wissenschaftler experimentierten weiter 1937 konnte Frederik Bawden Nucleinsäuren im Virus nachweisen 1939 erste Aufnahme eines Virus per EM

8

9 2. Was ist ein Virus ?

10 Viren sind intrazelluläre Parasiten –Haben keine proteinproduzierenden Strukturen –Kein ‘‘Kraftwerk‘‘ können DNA/RNA reproduzieren Schreiben das Erbgut einer Wirtszelle um

11 2.1 Bau eines Virus Sie bestehen aus einer Protein/Lipidhülle (einfach/doppelt) –Die Hülle schließt die DNA bzw. die RNA ein –Enthalten eine oder mehrere Nucleinsäuren – haben viral attachment proteins (V.A.P) Bakteriophagen haben Spikes

12 2.1 Bau eines Virus

13 Virales Genom Kann DNA oder RNA sein Virale Polymerase Vervielfältigt das virale Genom Falls RNA vorhanden, transskription in DNA Hämaglutinin Es ermöglicht die Bindung an die Zelloberfläche des Wirts. Und infiziert die Wirtszelle mit viralen Genomen.

14 2.2 Klassifizierung der Viren 3 Kriterien –Mit oder ohne Hülle –DNA / RNA Genome –Single stranded (ss) / double stranded (ds) ssRNAdsRNAssDNAdsDNA behüllt4213 unbehüllt11005 Anzahl und Verteilung tierischer Viren :

15 3. Vermehrungszyklus Durch die Polymerase können Viren ihre DNA/RNA reproduzieren  sehr effizient Ablauf der Vermehrung : 1.Initiation Anlagerung Eindringen Freisetzen der Nucleinsäuren

16 3. Vermehrungszyklus 2. Replikation 3.Ausschleusung Als Beispiel der Phagenzyklus


Herunterladen ppt "Viren Kleine Schmarotzer. Gliederung 1.Die Entdeckung des Virus 1.1 Durchbruch mit dem TM-Virus 2.Was ist ein Virus ? 2.1 Bau eines Virus 2.2 Klassifizierung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen