Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vergiftungen Definition:Unter einer Vergiftung versteht man das Auftreten schwerer oder lebensbedrohlicher Krankheitserscheinungen nach Aufnahme einer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vergiftungen Definition:Unter einer Vergiftung versteht man das Auftreten schwerer oder lebensbedrohlicher Krankheitserscheinungen nach Aufnahme einer."—  Präsentation transkript:

1 Vergiftungen Definition:Unter einer Vergiftung versteht man das Auftreten schwerer oder lebensbedrohlicher Krankheitserscheinungen nach Aufnahme einer giftigen Substanz. „Die Dosis allein macht das Gift“

2 Ursachen  Verwechslung  Neugier  Suizidversuch  Tötungsabsicht  Unachtsamkeit/Unfall

3 Giftaufnahme Inhalation Perkutan (über die Haut) Parenteral (durch Injektion) Ingestition (über den Verdauungstrakt) Kombiniert

4 Symptome Bewusstseinstrübung Erregungs/Rauschzutände Hautveränderungen Pupillenveränderung Übelkeit/Erbrechen Durchfall/Koliken/Krämpfe Atemnot/Atemstillstand Kreislaufveränderungen

5 Verdachtsmomente Gruppenvergiftung Leere Medikamentenschachteln Abschiedsbrief Angaben des Betroffenen oder der Angehörigen Patient in vergifteter Atmosphäre(Silo, Weinkeller) Verdachtsmomente aus dem Umfeld des Patienten ACHTUNG: Im Zweifelsfall auch an die Möglichkeit einer Vergiftung denken

6 Maßnahmen BAK Schema mit resultierenden Maßnahmen Sauerstoffgabe: 6-8 Liter Bei Bergung aus vergifteter Atmosphäre: Liter Vergiftungszentrale alarmieren ( oder über Leitstelle) Giftasservierung NAW Indikation

7 Maßnahmen Vergiftungsinformationszentrale: W-Fragen: WAS ? WIE ? WIEVIEL ? WANN ? WER ? WO ?

8 Häufigste Vergiftungen Medikamentenvergiftung Alkoholvergiftung Drogenvergiftung Pflanzen und Pilzvergiftung Lebensmittel und Pestizidvergiftung Vergiftung durch gasförmige Stoffe

9 Medikamentenvergiftung Maßnahmen: BAK Schema Bei Bewusstsein VIZ kontaktieren und Maßnahmen befolgen Medikamentenreste mitnehmen NAW Indikation bei Störung der Lebensfunktionen Schockbekämpfung

10 Alkoholvergiftung Symptome: Erhöhte Atem und Pulsfrequenz Bewusstseinsveränderung/Erregung Erhöhte Hauttemperatur

11 Komplikationen Verletzungsgefahr durch Sturz Aspiration Bewusstlosigkeit,Atem und Kreislaufstillstand

12 Maßnahmen BAK Schema Schutz vor Wärmeverlust Schockbekämpfung Sauerstoffgabe: 6-8 Liter Seitenlage mit leicht erhöhtem Oberkörper NAW Indikation

13 Drogenvergiftung Symptome: Bewusstseinsveränderung Veränderung im Umgang mit anderen Gesteigerter Aktivitätsdrang Pupillenveränderung Atem und Herzfrequenz erhöht

14 Komplikationen Hoher Blutdruck, Kreislaufstillstand Hirnblutungen,Bewusstlosigkeit Nierenversagen Psychische Auswirkungen: akute Psychosen, Panikattacken, Wahnvorstellungen (Delirium)

15 Maßnahmen BAK Schema (event. Bergung) Psychische Betreuung Sauerstoffgabe: 6-8 Liter Schockbekämpfung NAW Indikation

16 Pflanzen und Pilzvergiftung Maßnahmen: BAK Schema Bei Bewusstsein VIZ kontaktieren und Maßnahmen durchführen Sicherstellen der Pflanzen Schockbekämpfung NAW Indikation

17 Lebensmittel und Pestizidvergiftung Symptome: Bewusstseins-,Atem-,Kreislaufstörungen Schockzeichen

18 Maßnahmen Selbstschutz BAK Schema VIZ kontaktieren und Maßnahmen ergreifen Hautreinigung mit Wasser und Seife (mind. 10 Minuten) Schockbekämpfung NAW Indikation


Herunterladen ppt "Vergiftungen Definition:Unter einer Vergiftung versteht man das Auftreten schwerer oder lebensbedrohlicher Krankheitserscheinungen nach Aufnahme einer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen