Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fortbildung nach §5 Abs. 5 RettG NRW für das nicht- ärztliche Rettungsdienstpersonal Applikation kristalloider Lösungen Fabian Dusse Lehrrettungsassistent.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fortbildung nach §5 Abs. 5 RettG NRW für das nicht- ärztliche Rettungsdienstpersonal Applikation kristalloider Lösungen Fabian Dusse Lehrrettungsassistent."—  Präsentation transkript:

1 Fortbildung nach §5 Abs. 5 RettG NRW für das nicht- ärztliche Rettungsdienstpersonal Applikation kristalloider Lösungen Fabian Dusse Lehrrettungsassistent

2 Infusionslösungen Kristalloide Lösungen –Enthalten gelöste Salze (Anionen + Kationen) -Wirkdauer: ca. 30 min Kolloidale Lösungen - enthalten hoch- molekulare Substanzen (z.B. Stärke) - Wirkdauer: Stunden

3 Kristalloide Lösungen NaCl-Lösung Ringer-Lactat Jonosteril Sterofundin Tutofusin Glucose-Lösungen...

4 Kristalloide Lösungen Isotone Lösungen: Enthalten in physiologischer Menge alle wesentlich Elektrolyte des Extrazellulärraums Als Flüssigkeitsersatz im gesamten Extrazellulärraum geeignet.

5 Einsatz kristalloider Lösungen Offenhalten eines venösen Zugangs Volumensubstitution Trägerlösung Ausgleich von Elektroytverschiebungen

6 Einsatz kristalloider Lösungen Kontraindikation: Unter den angegebenen Indikationen keine Einsatz in Notkompetenz

7 Kolloidale Lösungen Stärkederivate (Hydroxyethylstärke) –HAES, Hyper-HAES –Expafusin –Haemofusin –Plasmafusin HES Dextrane –Infukoll –Longasteril –Onkovertin Gelantine –Gelafundin –Gelifundolol

8 Einsatz kolloidaler Lösungen Schwerer Volumenmangel Verlagerung der Körperflüssingkeit ins Gefäßsystem Plasmaexpander Stabilisierung des Blutdrucks

9 Einsatz kolloidaler Lösungen Gefahren: Anaphylaktischer Schock Volumenüberladung Niereninsuffizienz Keine Durchführung in Notkompetenz

10 Einsatz kristalloider Lösungen Bei Blutung auch zügig infundieren, wenn RR über 100 mmHg Bei Volumenmangelschock ggf. Druckinfusion Vorsichtige Infusion bei Ödemen und Herzerkrankungen

11 Praktische Übung: Legen eines i.v. Zugangs

12 Vielen Dank an


Herunterladen ppt "Fortbildung nach §5 Abs. 5 RettG NRW für das nicht- ärztliche Rettungsdienstpersonal Applikation kristalloider Lösungen Fabian Dusse Lehrrettungsassistent."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen