Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Meeting mit Frau Christa Bächtold Kommunikationsleiterin Herzstiftung, vom 05. März 2009 Bewusstseins-Kampagne.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Meeting mit Frau Christa Bächtold Kommunikationsleiterin Herzstiftung, vom 05. März 2009 Bewusstseins-Kampagne."—  Präsentation transkript:

1 Meeting mit Frau Christa Bächtold Kommunikationsleiterin Herzstiftung, vom 05. März 2009 Bewusstseins-Kampagne

2 1. Die Kampagne im Überblick (1) Hauptsächliche Zielgruppen: Patienten Potenzielle Patienten Angehörige Breite Bevölkerung

3 Bewusstseins-Kampagne 1. Die Kampagne im Überblick (2) Ziele der Kampagne: Erhöhung allgemeiner Wissensstand über Implantate und Aufzeigen ihres Beitrages zu Lebensqualität und Mobilität Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema Implantate Stärkung des Bewusstseins, dass bei zunehmendem Kostendruck im Gesundheitswesen potentiell die Gefahr besteht, dass der Patient nicht mehr zwangsläufig das für ihn am besten geeignete Implantat erhält Bestreben der Implantate-Industrie betonen, stets die beste Lösung für die Bedürfnisse des Patienten zu finden Wichtigkeit der Freiheit des Arztes bei der Wahl eines geeigneten Implantats für eine erfolgreiche Behandlung betonen

4 Bewusstseins-Kampagne Zeitliche Abstimmung auf Einführung SwissDRG ab 2012 Unabhängig davon, wie Bestrebungen des FASMED hinsichtlich Ausgestaltung von SwissDRG laufen: Patienten sollen sich frühzeitig mit dem Thema „Implantate“ befassen Fokus auf Sektoren: Kardiologie/ Orthopädie/ Ophthalmologie 1. Die Kampagne im Überblick (3)

5 Bewusstseins-Kampagne Patient soll wissen MedTech sucht die beste Lösung für die Bedürfnisse des Patienten Mittelfristig Langfristig Bereits mit dem Thema „Implantate“ vertraute Zielgruppen ansprechen Noch nicht mit dem Thema „Implantate“ vertraute Zielgruppen ansprechen

6 Bewusstseins-Kampagne 2. Das sind die Ticketpartner Abbott AG Schweiz Alcon Switzerland SA BIOTRONIK Schweiz AG Boston Scientific Biomet Edwards Lifesciences AG Link Implants AG Mathys AG Medacta International SA Medtronic (Schweiz) SA Smith & Nephew Orthopaedics Schweiz AG St. Jude Medical (Schweiz) AG Zimmer Schweiz.

7 Bewusstseins-Kampagne 3. Was die Kampagne soll – und was nicht Industrie der Bevölkerung näher bringen Bewusstsein für Implantate, deren Nutzen und die politische Situation schaffen Sich laufend weiter entwickeln gemäss Akzeptanz der Botschaften und der Bedürfnisse der Ticketpartner Aktualitäten mit einbeziehen  Brands positionieren (Erwähnung im Zusammenhang mit Medienarbeit möglich) Als gross angelegte Image- Kampagne sichtbar sein (Finanzen/Image) Patienten-Kommunikation der einzelnen Firmen konkurrenzieren

8 Bewusstseins-Kampagne 4. Massnahmen erstes Semester 2009 (1) Website (Geht online im Mai) Bewerbung Website AdWords Teaser-Inserate im „Drogistenstern“ (1 Mio. Leser) Medieninformation Beiträge in Ärztezeitung, Medien von Patientenorganisationen

9 Bewusstseins-Kampagne 4. Massnahmen erstes Semester 2009 (2) Medienarbeit Themen im redaktionellen Teil von Publikumsmedien initiieren (ab sofort) Melchior Buchs, Generalsekretär FASMED, ist Mediensprecher

10 Muster, nicht real!

11 Bewusstseins-Kampagne 4.1. Website

12 Bewusstseins-Kampagne 4.2. Bewerbung Website: Ideen Print

13 Bewusstseins-Kampagne 5. Zusammenarbeit mit Herzstiftung (1) Website Gegenseitige Verlinkung von mit sowie

14 Medienarbeit Am 27. September 2009 ist Weltherztag. Gemeinsam geeignete Themen für die Sonntags-Presse kreieren. Beiträge der Kampagne in der Zeitschrift „Herz und Kreislauf“ Bewusstseins-Kampagne 5. Zusammenarbeit mit Herzstiftung (2)

15 Mögliche Themen für Medienarbeit : Leben mit Herzimplantaten (Was Herzimplantate für die Lebensqualität bedeuten, Verhalten für Implantat-Träger im Alltag, im Beruf, bei Hobbies) Telemedizin in der Kardiologie (Wenn das Herz mit dem Arzt „spricht“) Implantierbare Defibrillatoren (Aufklärung darüber, was ein ICD ist, welche Patienten einen Nutzen daraus ziehen, welche Ängste vorhanden sind, evt. Porträt der ICD-Selbsthilfegruppe) Stents (es wird viel geschrieben über Stents aus Metall, medikamentenbeschichtete Stents. Was ist der aktuelle Stand der Anwendungen und der Stand der Forschung?) 5. Zusammenarbeit mit Herzstiftung (3) Bewusstseins-Kampagne

16 5. Zusammenarbeit mit Herzstiftung (4) Messeauftritte Fasmed stellt Exponate/ Infomaterial/Auskunftspersonen zur Verfügung für Messe- Auftritte der Herzstiftung Stand-im-Stand (Fasmed beteiligt sich an einem Messeauftritt der Herzstiftung) Referate Industrie stellt Referenten für Anlässe der Herzstiftung zur Verfügung


Herunterladen ppt "Meeting mit Frau Christa Bächtold Kommunikationsleiterin Herzstiftung, vom 05. März 2009 Bewusstseins-Kampagne."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen