Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Oberstufe am Gymnasium Achern Von der Kurswahl bis zum Abitur Abitur 2017Stand: 01.12.2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Oberstufe am Gymnasium Achern Von der Kurswahl bis zum Abitur Abitur 2017Stand: 01.12.2014."—  Präsentation transkript:

1 Die Oberstufe am Gymnasium Achern Von der Kurswahl bis zum Abitur Abitur 2017Stand:

2 Inhalt 1.Zeitlicher Ablauf 2.Kurswahl („Belegpflicht“) 3.Leistungsmessung 4.Abiturprüfung 5.Gesamtqualifikation

3 Zeitlicher Ablauf Lektüre des Leitfadens Dez.-Feb. 2015:Info-Veranstaltungen 12. März 2015:Verbindliche Kurswahl Anfang 3. HJ:Wahl 4 schriftlicher Prüfungsfächer Ende 3. HJ: Wahl mündliches Prüfungsfach 4. HJ: Abiturprüfung

4 Inhalt 1.Zeitlicher Ablauf 2.Kurswahl („Belegpflicht“) 3.Leistungsmessung 4.Abiturprüfung 5.Gesamtqualifikation

5 Kurswahl - „Belegpflicht“ Pflichtbereich: Kurse min. 32 Wochenstunden Summen: fünf 4-stündige Kernfächer min. fünf weitere Fächer Wahlbereich:AGs, Seminarkurs, Wahlfächer

6 Kurswahl: 5 Kernfächer 1.Deutsch 2.Mathematik 3.Fremdsprache 4.Fremdsprache oder Naturwissenschaft 5.Fach aus Pflichtbereich oder Wirtschaft

7 Kurswahl: Weitere Fächer aus dem Pflichtbereich 1.Bildende Kunst oder Musik 2.Geschichte 3.Geographie und Gemeinschaftskunde 4.Religionslehre oder Ethik 5.Zwei Naturwissenschaften (Bio, Ch, Ph) 6.Sport

8 Kurswahl: Wahlfächer (2-std.) Über 4 oder über 2 Halbjahre möglich: Informatik Naturwissenschaft und Technik (NWT) Literatur und Theater Türkisch Chinesisch als Wahlfach (2-stündig) oder als spät beginnende Fremdsprache (3-stündig) Nur über 2 Halbjahre möglich (wahlweise in KS1 oder KS2): Philosophie Psychologie Astronomie Darstellende Geometrie Geologie

9 Kurswahl: Seminarkurs Erlernen von oberstufen- und universitätsgerechten Arbeitsweisen fächerübergreifend Unterricht als Team-Teaching Zuordnung zu einem Aufgabenfeld, i.d.R. gesellschaftswissenschaftlich Voraussichtliches Angebot: Wird in einer gesonderten Informationsveranstaltung bekannt gegeben.

10 Bewertung: 50 %:Noten der beiden Kurshalbjahre 25 %:Dokumentation (schriftliche Arbeit) 25 %:Mündliche Abschlussprüfung Anrechnungsmöglichkeiten: Block1:Wertung als Kurshalbjahr (doppelt) Block2: Wertung anstelle der Präsentationsprüfung (vierfach) Kurswahl: Seminarkurs

11 Kurswahl: AGs Sport AGs: Volleyball Tanz Leichtathletik Basketball Sprachen-AGs: English Debating TELC (Sprachendiplom Spanisch) FCE (Sprachendiplom Englisch) DELF (Sprachendiplom Französisch) Russisch Italienisch Türkisch Französische Konversation Musik-AGs: Oberstufenchor SEL-Chor Streichensemble Bläserensemble Big-Band Sonstige AGs: Wirtschaft Improvisationstheater Schulsanitäter Video Schülerzeitung Homepage

12 Beispiel 1Beispiel 2Beispiel 3 Kern- fächer Deutsch Mathematik Englisch Biologie Musik Deutsch Mathematik Latein Französisch Sport Deutsch Mathematik Französisch Chemie Geschichte weitere (vorgegebene) Kurse Geschichte Geo + Gk Ethik Physik Sport Geschichte Geo + Gk Religionslehre Chemie Bildende Kunst Physik Musik Geo + Gk Ethik Biologie (von Sport befreit) Anzahl Kurse Wochenstunden zusätzliche Kurse/AG's erforderlich? ja: 8 Stunden (Kurse oder AGs) neinja: 4 Kurse und 8 Stunden (Kurse oder AGs) MöglichkeitChor Seminarkurs --4 Kurse Informatik AG-Big-Band, AG-Schülerzeitung Beispiele für die Fächerwahl:

13 Inhalt 1.Zeitlicher Ablauf 2.Kurswahl („Belegpflicht“) 3.Leistungsmessung 4.Abiturprüfung 5.Gesamtqualifikation

14 Leistungsmessung (1): Punktesystem 15-Punkte-Skala 0 P. = „nicht besucht“  Nichtzulass. < 5 P. = „unterpunktet“  evtl. Nichtzul. Alles zählt für das Abitur!

15 Leistungsmessung (2): Klausuren 4-std. Kurse: 2 pro Kurs, nur 1 im 4 HJ 2-std. Kurse: 1 pro Kurs 4-std. Sport: 3 in KS I und 2 in KS II 3 GFS: Pflicht:3 GFS in 3 versch. Fächern mit mind. 2 versch. Methoden möglichst mind. 2 GFS in KS I 4 GFS möglich, mehr geht nicht; Wertung: Wie Klausuren 

16 Inhalt 1.Zeitlicher Ablauf 2.Kurswahl („Belegpflicht“) 3.Leistungsmessung 4.Abiturprüfung 5.Gesamtqualifikation

17 Abiturprüfung (1) Prüfungen in fünf Fächern: → 4 schriftliche → 1 mündliche alle drei Aufgabenfelder müssen abgedeckt sein

18

19 Abiturprüfung (2) Schriftliche Prüfung Deutsch Mathematik Fremdsprache Weiteres Kernfach (endgültige Wahl Anfang 3. HJ)

20 Abiturprüfung (3) Schriftliche Prüfung Besonderheit Fremdsprache: Teil A:Schriftlicher Teil (doppelte Wertung) Leseverstehen und Textproduktion Teil B:Mündlicher Teil (einfache Wertung) Kommunikationsprüfung als Einzel- oder Tandemprüfung Wahl der Prüfungsform Anfang 3. HJ

21 Abiturprüfung (2) Mündliche Prüfung Präsentationsprüfung in einem Fach des Pflichtbereichs: → Schüler legt Themenauswahl vor Zusatzprüfungen: mdl. Prüfung(en) in schriftlich geprüftem Fach / Fächern freiwillige Wahl durch den Schüler Entscheidung des Vorsitzenden „herkömmliches“ mündliches Prüfungsgespräch

22 Inhalt 1.Zeitlicher Ablauf 2.Kurswahl („Belegpflicht“) 3.Leistungsmessung 4.Abiturprüfung 5.Gesamtqualifikation

23

24 DDDD MMMM EEEE FFFF SSSS Mu GGGG Geo Gk Bio Ph 200 bis 600 Punkte max. 20% Kurse unter 5 P. Kein Pflichtkurs mit 0 P. 100 bis 300 P >19 P. in 3 Fä..

25 SK


Herunterladen ppt "Die Oberstufe am Gymnasium Achern Von der Kurswahl bis zum Abitur Abitur 2017Stand: 01.12.2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen