Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kurzpräsentation des Studienganges “Betriebswirtschaftslehre” an der Universität Trier Fachstudienberatung Betriebswirtschaftslehre der Universität Trier.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kurzpräsentation des Studienganges “Betriebswirtschaftslehre” an der Universität Trier Fachstudienberatung Betriebswirtschaftslehre der Universität Trier."—  Präsentation transkript:

1 Kurzpräsentation des Studienganges “Betriebswirtschaftslehre” an der Universität Trier Fachstudienberatung Betriebswirtschaftslehre der Universität Trier AkOR Dr. Ursula Müller

2 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Universität Trier, Trier / Deutschland F CZ PL A CH NL B LUX. Saarbruecken. Strasbourg. Basel/Bale Brussels. Munich.. Berlin. Hamburg. Cologne. Frankfurt. Prag Amsterdam. * Trier. Essen DK. Trier

3 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Universität Trier

4 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller n Breites Spektrum an Disziplinen mit der Möglichkeit, verwandte und komplemen- täre Studiengebiete zu kombinieren n Förderung von Interdisziplinarität und Internationalisierung, theoretisch fundierte,praxisorientierte Lehre n Mehr als 40 verschiedene Studien- schwerpunkte in 6 Fachbereichen (ohne Ingenieurwesen und Medizin) n Studierende: insgesamt , im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften etwa 3200 Information über die Universität

5 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller n Universitätsbibliothek: etwa 1.2 Mill. Bücher, Zeitschriftenbände und 50 Tages- bzw. Wochenzeitungen n Rechenzentrum: Campusnetz mit einer Vielzahl von Workstations und Gebäude- pools, Angebot spezieller Lehrveranstaltun- gen im EDV-Bereich n Sprachzentrum: Sprachlaborplätze, Einzelkabinen und Tonbandarchiv für das Studium fast aller modernen Sprachen n Universitäts-Sportzentrum: 30 verschie- dene Sportdisziplinen, darunter Basketball, Fußball, Judo, Tennis, Jazztanz, Aerobic... Service-Einrichtungen der Universität

6 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Fachbereichsgliederung der Universität Trier Fachbereich VI Geographie Geologie, Bodenkunde u.a. Fachbereich I Pädagogik, Philosophie Psychologie Fachbereich II Germanistik Anglistik Romanistik u.a. Fachbereich III Geschichte Politik u.a. Fachbereich IV BWL VWL Soziologie u.a. Fachbereich V Jura Recht WISO-FÄCHER plus: Theologie

7 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller WISO-Integration (Trierspezifisch) VWLBWLSoziologie WISO-Integration

8 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Womit beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre? (1)  mit dem „Wirtschaften“  Erstellen und Verwenden von Leistungen  die Verwendungsart „Abgabe gegen Entgelt“ grenzt ab von der privaten Haushaltswirtschaft und der öffentlichen Haushaltswirtschaft  in der Institution „Betriebswirtschaft“  mit der Zielsetzung, einen Überschuss (hier Gewinn) zu erwirtschaften

9 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Womit beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre? (2) Die Betriebswirtschaft Die Rechtsform Beschaffungsmärkte Leistung Absatzmärkte Leistung Entgelt  es werden Absatzleistungen erstellt  um Entgelteinnahmen zu erwerben  um letztlich einen Überschuss zu erwirtschaften

10 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Womit beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre (3) n Mit Fragen der Unternehmensführung und der Kontrolle des Managements (Anreizproblematik) n Mit den Absatzmärkten der Betriebsleistungen n Mit der Bereitstellung der Potentialfaktoren und deren Einsatz im Betrieb n Mit der Finanzierung der Investitionen und der Frage, wer die Risiken daraus trägt n Mit der Messung des Erfolges und der Problematik von periodischen Erfolgsermittlungen

11 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Womit beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre? (4) Finanzierung Investition Beschaffung von Produktionsfaktoren Leistungserstellung Absatz / Verkauf Marktorientierung !!! Leistungs- wirtschaftliche Aktivitäten Finanz- wirtschafliche Aktivitäten Realbereich (Realökonomie )

12 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Womit beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre? (5) Rechenbereich (Rechenökonomie) : Rechnerische Transformation der Vorgänge und Zustände des betrieblichen Geschehens  Investition- und Finanzierungsrechnung  Kosten- und Erlösrechnung  Finanzbuchhaltung und Jahresabschluss

13 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Womit beschäftigt sich die Betriebswirtschaftslehre? (6) Literatur Herbert Hax, Unternehmen und Unternehmer in der Marktwirtschaft (2005) Peter F. Drucker, Die fünf entscheidenden Fragen des Managements (2009)

14 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Die neuen Studienabschlüsse nAnAb Wintersemester 2007/08 wurde der Bachelor-Studiengang eingeführt „Bachelor of Science in Business Administration“ BSc.

15 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Bachelor of Science n 1-Fach Studium n Integrierter Studiengang n Vermittlung von Fach- und Methodenkenntnissen n Praxisbezogenes Studienprojekt (PbSp)

16 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller n Erfolgreicher Abschluss: 180 Leistungspunkte (LP) n 92 LP im Pflichtmodul n 88 LP im Wahlpflicht- modul Bachelor of Science

17 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Das Pflichtmodul (92 LP) n Grundlegende Veranstaltungen Sozioökonomische Analyse aktueller Themen (4 LP) Grundzüge der Betriebswirtschaftslehre (12 LP) Grundzüge der Volkswirtschaftslehre (8 LP) Grundzüge der Soziologie (8 LP)

18 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Das Pflichtmodul (92 LP) n Instrumentelle Grundlagen Mathematik (8 LP) Statistik (10 LP) Empirische Sozialforschung (10 LP) Rechtswissenschaft (8 LP)

19 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Das Pflichtmodul (92 LP) n Vertiefung im Studienfach Information und Entscheidung (4 LP) Marketing Management (4 LP) HumanResource Management (4 LP) Entrepreneurial Management (4 LP) Controlling (4 LP) Investition und Finanzierung (4 LP)

20 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Das Wahlmodul (88 LP) n aus vier Kernbereichen zwei aussuchen (2x14 LP) n Akzente setzen mit dem Ergänzungsfach (2x8 LP), der Wahloption (2x4 LP), dem Wahlfach (12 LP), dem praxisbezogenen Studienprojekt (12 LP) sowie der Bachelorarbeit (12 LP)

21 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller 4 Kernbereiche nMnMKI: „Management, Kultur und Internationales“ nAnAOS: „Arbeit, Organisation und Soziales“ nFnFGW: „Finanzen, Gesellschaft und Öffentliche Wirtschaft“ nMnMMM: „Marketing, Medien und Märkte“

22 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller KernbereichFach BWLFach SoziologieFach VWL (A) MKIStrategic Management und Entrepreneurship Kulturen und Gesellschaft Internationale Wirtschafts- beziehungen (B) AOSHuman ResourcesOrganisation und Ungleichheit Arbeit und soziale Sicherung (C) FGWFinanzen und Unternehmens- rechnung Regionale Differenzierung und Sozialpolitik Finanz- und Kommunal- wissenschaft (D) MMMMarketing, Handel und Innovation Konsum und Kommunikation Markt und Konsum 4 Kernbereiche

23 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Lehrveranstaltungsformen  Vorlesungen: bilden den Prüfungsstoff für die Klausuren am Ende des Semesters und werden oft von Übungen ergänzt.  Übungen: ergänzend zu Vorlesungen, Wiederholung der Vorlesungsinhalte mit praktischer Vertiefung, prüfungsrelevant oder in praktischen Unterweisungen vertieft. Der Inhalt der Übungen ist prüfungsrelevant für die Klausur der Vorlesung.  Praxisbezogenes Studienprojekt: wissenschafliche Reflexion und Bearbeitung einer Fragestellung aus der Wirtschaftspraxis, empirische Ausrichtung, Gruppenkonzept, Ziel: Schlüsselqualifi- kationen wie Sozialkompetenz, Gruppenarbeit, Präsention  Case study: anhand konkreter Fallbeschreibungen werden theoretische und praktische Zusammenhänge in Beziehung gebracht.

24 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Prüfungen n Studienbegleitende Klausuren n Veranstaltungen mit 4 LP:60 Minuten n Veranstaltungen mit 6 LP:90 Minuten n Veranstaltungen mit 8 LP:120 Minuten

25 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Studienverlaufsplanung 1. Semester2. Semester3. Semester4. Semester5. Semester6. Semester Integrierte Einf. (4 LP) BWL II (4 LP)Vertiefung I (12 LP) Vertiefung II (12 LP) PbSP (12 LP)Erg. Fach 1. KB (4 LP) BWL I (4 LP)VWL II (4 LP)BWL 1. KB (8 LP) BWL 1. KB (6 LP) Erg. Fach 1. KB (4 LP) Erg. Fach 2. KB (4 LP) VWL I (4 LP)Soziologie II (4 LP) BWL 2. KB (8 LP) BWL 2. KB (6 LP) Erg. Fach 2. KB (4 LP) Wahloption (4 LP) Soziologie I (4 LP) Emp. SozF II (6 LP) Zivilrecht (4 LP) Öff. Recht (4 LP) Wahloption (4 LP) Wahlfach (8/4 LP) Emp. SozF I (4 LP) Statistik II (6 LP) Wahlfach (4/8 LP) Bachelorarbeit (12 LP) Statistik I (4 LP) BWL III (4 LP) Mathe I (4 LP)Mathe II (4 LP) 28 LP32 LP 28 LP32 LP28 LP

26 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller ERASMUS/SOKRATES: An der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität unterhalten wir bilaterale Abkommen mit etwa 40 Partnerhochschulen in Europa, darunter 17 Länder in Europa: Internationale Austauschprogramme PLUS: Weitere internationale Austauschprogramme mit Business Schools in den USA, Kanada etc. Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechen- land, Großbritannien, Italien, Irland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Rumänien, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn und Übersee. Bis zu 40 % aller Studierenden in jedem Jahrgang verbringen einen Auslandsaufenthalt.

27 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Planungsüberlegungen (1) Die Auswahl des Studienfaches:  Betriebswirtschaftslehre ?  Volkswirtschaftslehre ?

28 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Planungsüberlegungen (2) Der Abschluss: Bachelor / Master

29 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Master Ab WS 2010/11 Master of Science in Business Administration (Dienstleistungsmanagement)

30 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Master StudienbeginnJeweils zum WS StudiendauerZwei Jahre (120 LP) GebührKeine Studiengebühren ZulassungBA in BWL/VWL oder andere Fachrichtung mit 40 LP in WIWI Inhalte  Grundlagen der Dienstleistungsökonomik  2-4 Spezialisierungen aus den 10 Fächern der BWL  Forschungsprojekt Abschluss„Master of Science in Business Administration (MSc)“ ZielgruppeBA-Absolventen, die ihre berufliche Zukunft in Dienstleistungsfunktionen und – unternehmen sehen oder eine wissenschaftliche Laufbahn an Universitäten anstreben

31 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Technische Fragen Der Hochschulzugang  unbeschränkt!

32 Universität Trier AkOR Dr. U. Müller Die Zukunft Berufsaussichten ?

33 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fachstudienberatung Betriebswirtschaftslehre Der Universität Trier AkOR Dr. Ursula Müller FB IV, C 520 D Trier Fon ++49/651/ Kontaktadresse für weitergehende Informationen: Die heutige Präsentation finden Sie auf den HP Seiten der Fachstudienberatung unter „Aktuelles“


Herunterladen ppt "Kurzpräsentation des Studienganges “Betriebswirtschaftslehre” an der Universität Trier Fachstudienberatung Betriebswirtschaftslehre der Universität Trier."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen