Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zentrale Tätigkeitsfelder der hochschulinternen Qualitätsentwicklung Dr. Sigrun Nickel |DAAD-Lektoren Seminar | 22. Juli 2014.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zentrale Tätigkeitsfelder der hochschulinternen Qualitätsentwicklung Dr. Sigrun Nickel |DAAD-Lektoren Seminar | 22. Juli 2014."—  Präsentation transkript:

1 Zentrale Tätigkeitsfelder der hochschulinternen Qualitätsentwicklung Dr. Sigrun Nickel |DAAD-Lektoren Seminar | 22. Juli 2014

2 1.Evaluation individuell und institutionell 2.Studentische Lehrveranstaltungsbewertung 3.Evaluation von Kompetenzentwicklung Studierender 4.Programm- und Systemakkreditierung Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Agenda

3 1. Evaluation individuell und institutionell Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

4  Forschungsevaluation  Lehrevaluation  Fach- bzw. Fächerevaluation  Programm-Evaluation  institutionelle Evaluation  Konzeptevaluation  studentische Lehrveranstaltungsevaluation  Kundenbefragungen von Verwaltungen Häufige Evaluationstypen im Hochschulbereich Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

5 Zentrales Evaluationsverfahren in der Wissenschaft Quelle: Sigrun Nickel 2009: Partizipatives Management von Universitäten, S. 164 Peer Review durch Fachexpert(inn)en Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

6 Re-Evaluation (ca. 6-8 Jahre nach Abschluss Zielvereinbarung) Evaluation nach dem Züricher Modell Informed Peer-review- Verfahren Evaluationsstelle Monitoring der Umsetzung von Zielvereinbarung / Maßnahmen Evaluationsstelle Follow-up Memorandum of understanding / Zielvereinbarung Universitätsleitung Quelle: Evaluationsstelle der Universität Zürich Ablauf des Verfahrens Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

7 Befragungen Studierende Alumni Mittelbau Mitarbeitende «Kunden» Selbstevaluations- bericht Stellung- nahmen Evaluierte Einheit Follow-up Universitätsrat, Universitäts- leitung Memorandum of understanding / Zielvereinbarung / Maßnahmen- programm Evaluationsstelle Gesamt- evaluations- bericht Stellung- nahmen Lehrveranstaltungs- beurteilung 1. Semester2. Semester4. Semester Bibliometr. Analysen Institutionelle Evaluation Züricher Modell Experten (Peers) Experten- Bericht Site-Visit 3. Semester Quelle: Evaluationsstelle der Universität Zürich Einbindung der kompletten Organisationseinheit/Organisation Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

8 2. Studentische Lehrveranstaltungsbewertung Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

9 nicht zu häufige Befragung, da sonst Ermüdungs- erscheinungen auftreten (z. B. alle zwei Semester) schnelles Feedback zwischen Lehrenden und Lernenden Studierende in Follow-up-Prozesse einbinden klare Verantwortlichkeiten auf Ebene der Fakultäts-/ Fachbereichsleitung für Follow-up konkrete Konsequenzen (z. B. Mängel im Studium beseitigen, Lehrende zur didaktischen Fortbildung verpflichten) Transparenz Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Erfolgsfaktoren

10 Interpretationshilfen Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Beispiel: Uni Lüneburg. Werte der eigenen Lehrveranstaltung werden der Vergleichsgruppe aus dem selben Fachbereiche gegenübergestellt. Quelle: Remdisch/Brehl 2006, S. 43. In: Beiträge zur Hochschulpolitik 8, hrsg. von der deutschen Hochschulrektorenkonferenz (HRK).

11 Durchführung von Veranstaltungsbewertung in Verantwortung der Studierenden  Studierende bilden Arbeitsgruppe und sorgen dafür, dass Fragebögen in den Lehrveranstaltungen ausgefüllt und anschließend ausgewertet werden.  Ergebnissicherung und Follow-up in Verantwortung der Studiendekanin in enger Kooperation mit Studierenden. Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Einbindung von Studierenden

12  Ergebnisse der studentischen Lehrveranstaltungsbewertung veröffentlichen oder nicht?  In der Regel bekommen nur die Lehrenden das Ergebnis mit der Bitte, etwaige Probleme mit ihren Studierenden im Seminar nach zu besprechen.  Veröffentlichung von Einzelergebnissen ist nur selten; dort, wo es üblich ist, eher gute Erfahrungen.  Öfter üblich ist ein hoch aggregierter und anonymisierter Vergleich der studentischen Bewertungen zwischen Fakultäten/Fachbereichen. Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Kritischer Punkt: Veröffentlichung

13 3. Evaluation von Kompetenzentwicklung Studierender Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

14 Beispiel: BEvaKomp – Berliner Evaluationsinstrument für selbsteingeschätzte studentische Kompetenzen (näher dazu siehe Braun 2008) Beginn 2003, Reihe von empirischen Studien Kompetenzerwerb aus Sicht der Studierenden Fachliche und überfachliche Handlungskompetenz 6 Kompetenzbereiche 27 Items Fragebogen in elektronischer Form bei dem IT-Unternehmen EvaSys erhältlich Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Evaluation von Kompetenzentwicklung

15 Indikatoren BEvaKomp Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Fachkompetenz bezieht sich auf die Kenntnisse, das Verstehen, die Anwendungsfähigkeiten und Analysefähigkeiten der Studierenden Methodenkompetenz bezeichnet die Fähigkeit einer Person, effektiv Arbeit zu planen Personalkompetenz beschreibt eine produktive Einstellung des Individuums gegenüber Lernen und Selbstentwicklung

16 Indikatoren BEvaKomp Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Präsentationskompetenz bezeichnet die Fähigkeit, zuhörerorientiert und abwechslungsreich Referate, Vorträge und Präsentationen zu gestalten Kooperationskompetenz beschreibt die Fähigkeit, in Arbeitsgruppen zusammen zu arbeiten und Spannungen und Konflikte so zu lösen, dass sowohl die eigenen Ziele als auch die der Anderen berücksichtigt werden Kommunikationskompetenz beinhaltet die Fähigkeit, sich mit der eigenen Meinung verständlich zu äußern und sich konstruktiv in Diskussionen einzubringen

17 4. Programm- und Systemakkreditierung Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

18 Allgemeine Definitionen Institutional Audit Evaluation bestimmter Aspekte, die für die weitere institutionelle Entwicklung einer Hochschule zentral sind, wozu auch die QS gehört; teils bewertender, teils beratender Charakter Institutional Audit Evaluation bestimmter Aspekte, die für die weitere institutionelle Entwicklung einer Hochschule zentral sind, wozu auch die QS gehört; teils bewertender, teils beratender Charakter Systemakkreditierung Zertifizierung von QS-Systemen für Studium und Lehre; primär bewertender Charakter Systemakkreditierung Zertifizierung von QS-Systemen für Studium und Lehre; primär bewertender Charakter Programmakkreditierung Zertifizierung einzelner Studiengänge; primär bewertender Charakter Programmakkreditierung Zertifizierung einzelner Studiengänge; primär bewertender Charakter Institutionelle Akkreditierung Zertifizierung der Hochschule als Ganzes (Lehre und Forschung) mit starkem Fokus auf institutionelle QS; primär bewertender Charakter Institutionelle Akkreditierung Zertifizierung der Hochschule als Ganzes (Lehre und Forschung) mit starkem Fokus auf institutionelle QS; primär bewertender Charakter Quality Audit Evaluation der QS in einer Hochschule mit dem Ziel, dieser ein Feedback zu ihrer qualitativen Entwicklung in Lehre und Forschung geben; ausgeprägt beratender Charakter Quality Audit Evaluation der QS in einer Hochschule mit dem Ziel, dieser ein Feedback zu ihrer qualitativen Entwicklung in Lehre und Forschung geben; ausgeprägt beratender Charakter Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

19 Nähere Erläuterungen Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Gibt es nur in Deutschland, deshalb nur eine Lesart: Zertifizierung des QS- Systems für Studium und Lehre auf Basis europäischer Standards (ESG, Bologna- Prozess) sowie Vorgaben der KMK und des Akkreditierungsrats - in Deutschland Voraussetzung für die staatliche Anerkennung privater Hochschulen durch die Länder; durchgeführt vom Wissenschaftsrat - in der Schweiz Einführung geplant als Nachweis institutioneller Leistungsqualität zur Gewährung staatlicher Mittel Systemakkreditierung Institutionelle Akkreditierung

20 Nähere Erläuterungen Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | In England Evaluationsverfahren, mit dem in den Hochschulen die QS- Verfahren und die Einhaltung europäischer und britischer Standards bezogen auf Studium und Lehre überprüft werden, vor allem der Academic Infrastructure (nationale Regelungen); Voraussetzung für den Erhalt einer staatlichen Studienplatzfinanzierung - Freiwillige Evaluation des strategischen Managements und der Qualitätskultur in Hochschulen, z.B. im Rahmen des EUA- Institutional Evaluation Programme Institutional Audit

21 Nähere Erläuterungen Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | In Deutschland derzeit freiwillige Evaluation des hochschulinternen QS-Systems (entweder nur Lehre oder auch Lehre und Forschung); zwei Agenturen (ZEvA, evalag) haben Erfahrungen mit solchen Verfahren - In der Schweiz Evaluation des QS-Systems bezogen auf Lehre und Forschung verpflichtend für Universitäten; zwei Evaluationszyklen durchgeführt (2003/2004 und 2007/2008); Ergebnisse als Berichte im Internet transparent gemacht; beratender Charakter, es sind aber auch finanzielle Sanktionen durch den Staat möglich; Ablösung durch Institutionelle Akkreditierung geplant Quality Audit

22 QM-System gemäß Kriterien für die Systemakkreditierung transparente Entscheidungsprozesse und Kompetenzen; klare Verantwortlichkeiten Prozesse und Verfahren bezogen auf Studium und Lehre Strategische Steuerung Ausbildungsprofil Qualifikationsziele Anreize Input: hinreichende Ressourcen PE Ergebnisqualität: Qualifikationen Kompetenzen der Absolvent(inn)en nachhaltige Qualitäts- sicherung Partizipation bei Entwicklung und Reform des Studiums internes und externes Berichtswesen ESG KMK DQRGesetze 22 Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel |

23 Beispiel Prozess: Studiengang entwickeln 23Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Plausible Ziele? Sinnvolles, KMK-konformes, studierbares Curriculum? Ausreichende Ressourcen? Beteiligung von Experten? Idee Skizze FB-Rat Verwaltung Präsidium FB-Rat Verwaltung Präsidium FB-Rat Verwaltung Präsidium FB-Rat Verwaltung Präsidium Konzept Beratung Kollegen, Externe, Studierende Quelle: Annika Boentert, FH Münster, Geschäftsführerin Wandelwerk

24 2. Erstellung der Dokumentation 3. erste Begehung 4. zweite Begehung (Merkmalsstichpr.) 6. Entscheidung und Follow-up 1. Zulassung 5. Programm- stichprobe ca. 12 bis 18 Monate 24 Tätigkeitsfelder hochschulinternes QM | Dr. Sigrun Nickel | Ablaufschema Systemakkreditierung

25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Zentrale Tätigkeitsfelder der hochschulinternen Qualitätsentwicklung Dr. Sigrun Nickel |DAAD-Lektoren Seminar | 22. Juli 2014."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen