Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Copyright © 1998-1999 Helmuth Pladek, bingo e.V. Webdesign, Website-Gestaltung - special Referent: Helmuth Pladek, Stv. Webmaster bingo e.V.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Copyright © 1998-1999 Helmuth Pladek, bingo e.V. Webdesign, Website-Gestaltung - special Referent: Helmuth Pladek, Stv. Webmaster bingo e.V."—  Präsentation transkript:

1

2 Copyright © Helmuth Pladek, bingo e.V. Webdesign, Website-Gestaltung - special Referent: Helmuth Pladek, Stv. Webmaster bingo e.V.

3 © Inhalt (Vorschlag) was HTML ist und wozu HTML geeignet ist - und wozu HTML alles herhalten muß ;c) Wie erstelle ich eine Website benutzerfreundlich? Die Grafik kam vor dem Modem - Möglichkeiten zur Bildoptimierung Einbindung von Grafiken, Sound, Video, JAVA-Applets, JavaScript, VBScript u.a. - Wirkungen beim Betrachter - müssen sie sein? Unterschiedliche Browser - unterschiedliche HTML-Befehle - müssen sie sein? Suchen und Finden oder Nichtgefundenwerdenwollen - Die Frame-Gefahr In den Farbtopf gefallen - farbliche Gestaltung der Website Corporate Identity - nicht nur etwas für Corporates Lost in Hypertext - Benutzerführung - Benutzerverführung Versionsverwaltung - Tools zu Website-Verwaltung allg. Aussprache Beantwortung von evtl. Einzel-Fragen/Problemen im anschließenden (persönl.) Gespräch möglich.

4 © Webdesign, Website-Gestaltung - special Design Multimedia-Design ‚Informationsarchitektur‘ einer Web-Site Webdesign

5 © Web-Design (der Oberbegriff für das Publizieren im WWW) umfaßt Content-Design, Navigations-Design, Hypertext-Design und Applikations-Design. Layout-Design einerseits, aber auch

6 © Vorüberlegungen Umberto Eco „Jenseits gewisser Schwellen ist ein Zuviel an Information gleichbedeutend mit gar keiner Information.“

7 © Vorüberlegungen Clifford Stoll: (in. „Die Wüste Internet“, Frankfurt 1996) „Niemand, der wirklich hochwertige Informationen hat, wird diese auf Dauer umsonst anbieten.... Der Infomüll landet im Internet.“ © Originalausgabe: "Silicon Snake Oil. Second Thoughts on the Information Highway", Verlag Doubleday, New York u.a., 1995 © deutsche Ausgabe:"Die Wüste Internet - Geisterfahrten auf der Datenautobahn“, S. Fischer Verlag GmbH, Frankfurt am Main,

8 © Vorbemerkungen: Für effektive Online-Präsentationen sind die folgenden vier bewährten Schritte nötig: Planen Befolgen Sie diese Richtlinien, und Sie und Ihre Website werden einen guten Eindruck bei Ihrem Publikum hinterlassen. Vorbereiten Testen und Kontrollieren.

9 © Planen Beschreiben Sie Ihr Zielpublikum: Bedürfnisse Ziele Wissensstand Erfahrung Wünsche...

10 © Planen Definieren Sie den Zweck Ihrer Site und das, was Sie beim Publikum erreichen wollen: Beschreiben Sie Ihr Zielpublikum Informieren Überzeugen Zum Handeln motivieren Unterrichten / Ausbilden Verkaufen Funpage (Spaß)...

11 © Vorbereiten Messen Sie Ihren Aussagen Wert bei. Stellen Sie sich die Reaktion Ihres Publikums vor. Überlegen Sie –warum Sie diese Site unterhalten –warum Sie an dem Thema interessiert sind –warum Sie sich Ihrem Publikum mitteilen möchten. Beachten Sie auch, was der Kunde will:

12 © Vorbereiten (Fortsetzung) Bereiten Sie einen Einstieg (Homepage) vor, die Aufmerksamkeit erregt. Aber erstellen Sie keine Homepage um ihrer selbst willen (ohne Nutzen, „nur schön“).

13 © Vorbereiten (Fortsetzung) Illustrieren und unterstützen Sie Hauptargumente mit Begründungen und Anschauungsmaterialien. –Statistiken –Analogien –Demonstrationen –Atteste –Ereignisse –Beweisstücke

14 © Vorbereiten (Fortsetzung) Bereiten Sie ein einprägsames Design vor Tragen Sie Ihre Ideen anschaulich vor. Fordern Sie das Publikum zu etwas heraus. Machen Sie eine motivierende Aussage. Wiederholen Sie den Hauptnutzen. Machen Sie eine überzeugende Zusammenfassung.

15 © Testen Wir haben festgestellt, daß drei Dinge von fundamentaler Bedeutung für erfolgreiche Online- Präsentationen sind: Testen Testen Testen

16 © Testen (Fortsetzung) Überprüfen Sie Ihr Anschauungsmaterial auf –Klarheit –Bedeutung –optische Wirkung –Sichtbarkeit –Qualität –Einprägsamkeit

17 © Präsentieren Verlassen Sie sich auf die Grundregeln: –Beherrschen Sie Ihr Thema. –Gehen Sie Ihre Präsentation positiv an. –Vermitteln Sie dem Publikum den Wert Ihrer Aussage. –Machen Sie einen positiven ersten Eindruck –Achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres. Verantwortung für den Inhalt tragen SIE! Content-Design

18 © Präsentieren (Fortsetzung) Stellen Sie Kontakt zum Publikum her: Applikations-Design. Beteiligen Sie Ihr Publikum. Holen Sie sich Feedback / Ratschläge Bieten Sie ein Gästebuch an Ein -Link auf JEDE Seite!

19 © Präsentieren (Fortsetzung) Behalten Sie die Aufmerksamkeit des Surfers Navigations-Design Zeigen Sie Begeisterung für Ihr Thema Verwenden Sie lebendige Wörter Drücken Sie sich klar und bündig aus Erzählen Sie keine langatmigen Geschichten Achten Sie auf die Fortbewegung des Benutzers - richtige - führen Sie ihn...

20 © Präsentieren (Fortsetzung) Streben Sie nach ständiger Verbesserung: –Messen Sie den Erfolg Ihrer Site –Identifizieren Sie die Stärken und die verbesserungsbedürftigen Gebiete –Entscheiden Sie, wie Ihre Website verbessert werden kann Behalten Sie die Aufmerksamkeit des Surfers Webserverstatistik: Webcounter

21 © Was HTML ist und wozu HTML geeignet ist - und wozu HTML alles herhalten muß ;c) selfhtml/tbae.htm selfhtml/tcac.htmselfhtml/tcac.htm selfhtml/tcaf.htm#a2tcaf.htm#a2

22 © Wie erstelle ich eine Website benutzerfreundlich? selfhtml/tbd.htmselfhtmltbd.htm selfhtml/tcai.htmtcai.htm selfhtml/tbda.htmselfhtml/tbda.htm

23 © WIE erstelle ich eine Website denn nun benutzerfreundlich? Ladezeit der Seite kurz halten (5 Sekunden-Regel) Aktuelle Informationen auf der Einstiegsseite Inhaltsverzeichnis und Verständlichkeit der -Übersicht Zurechtfinden („Navigation“) innerhalb der Website Informationsangebot/-gehalt/-wert und „Mehr-Wert“ (etwas weniger der Umfang des Informationsangebots) Design u.v.m. (vgl. auch Anforderungen an eine Website)eine Website

24 © Die Grafik kam vor dem Modem - Möglichkeiten zur Bildoptimierung Die Bilderstellung und -bearbeitung muß ich als bekannt voraussetzen!

25 © Einbindung von Grafiken, Sound, Video, JAVA-Applets, JavaScript, VBScript u.a. - Wirkungen beim Betrachter - müssen sie sein? Nein

26 © Unterschiedliche Browser - unterschiedliche HTML-Befehle - müssen sie sein? Nein Trotz HTML bleiben Sie bei HTML 3.2

27 © Suchen und Finden oder Nichtgefundenwerdenwollen - Die Frame-Gefahr... und was Sie dagegen tun können... (benötigt JavaScript)

28 © In den Farbtopf gefallen - farbliche Gestaltung der Website Meistens Geschmackssache... (oder Corporate Design)

29 © Corporate Identity - nicht nur etwas für Corporates Corporate Identity: Darstellung nach innen Corporate Design: Darstellung nach außen Überprüfen Sie das bisherige Corporate Design auf website-fähigkeit, bevor Sie eine Online-Präsentation planen...

30 © Lost in Hypertext - Benutzerführung - Benutzerverführung

31 © Versionsverwaltung - Tools zu Website-Verwaltung Tools zu Website-Verwaltung Microsoft Frontpage 98 NetObjects Fusion Adobe PageMill 2.0 (für Windows o. Mac) HTML-PowerTools (jetzt u.a.: SiteBoss) u.v.a.m. selfhtml/tj.htm SchemaText HomeSite selfhtml/tbcc.htmtbcc.htm Linkbot 3.0

32 © Vielen Dank für Ihr Interesse! - allg. Aussprache - Beantwortung von evtl. Einzel-Fragen/Problemen Stefan Münz: SelfHTML, Version 7.0 vom


Herunterladen ppt "Copyright © 1998-1999 Helmuth Pladek, bingo e.V. Webdesign, Website-Gestaltung - special Referent: Helmuth Pladek, Stv. Webmaster bingo e.V."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen