Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Der Web-Baukasten der Friedrich-Alexander-Universität ( Projekt Vorlagenkatalog) 21. Januar 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Der Web-Baukasten der Friedrich-Alexander-Universität ( Projekt Vorlagenkatalog) 21. Januar 2008."—  Präsentation transkript:

1 Der Web-Baukasten der Friedrich-Alexander-Universität ( Projekt Vorlagenkatalog) 21. Januar 2008

2 Agenda Der Web-Baukasten der FAU Erfüllung der Projektziele Relaunches Erfahrungen Weitere Nutzung und Ausbau

3 Der Web-Baukasten der FAU Gründe und Notwendigkeit: Wildwuchs bei der Gestaltung der Webauftritte Oft ohne ausreichend Berücksichtigung der Wünsche der Zielgruppen; Chefgerechte Designs Betriebsblindheit in Bezug auf Navigation und verwendete Sprache Ohne Berücksichtigung von gesetzlichen Anforderungen (z.B. Urheberrecht, Barrierefreiheit, Impressumspflicht, …) Ohne Berücksichtigung der Regeln der Hochschulleitung Unterschiedliche Verwaltungstechniken Mangelhafte oder veraltete Kenntnisse bei vielen Webverantwortlichen Notwendigkeit einer individuellen Außendarstellung Insbesondere für Wirtschaftskontakte Konkurrenz der einzelnen Einrichtungen untereinander Uniformität schadet der Wiedererkennung der einzelnen Einrichtung

4 Grundprinzipien: Ein fest vorgegebenes und flexibel nutzbares Markup Webverantwortliche der Einrichtungen wählen eine der Designvorlagen gemäß eigenen Bedürfnissen und Wünschen Trennung von Design und Inhalt über moderne Web-Techniken (CSS / (X)HTML) erlaubt schnellen Wechsel des Designs Durch Betreiber Optional durch Nutzer Einfache Erstellung und Einbindung interaktiver Informationen Eigene Anwendungen Vorgegebene Anwendungen Der Web-Baukasten der FAU

5 Bestandteile des Web-Baukastens: 1.Ein festes Markup (XHTML) 2.Verschiedene Designs (CSS) Darin auch Varianten vorhandener Webauftritte Jedes Design zusätzlich anpassbar an Farbschemata (z.B. bekannte Standardfarben von Fakultäten) Eigene Logos und Embleme können eingebunden werden 3.Inhaltsvorlagen Impressum, Kontaktseite, Bilder, Logos, … 4.Interaktive Anwendungen Interaktive Navigationsmechanismen, UnivIS-Schnittstellen, Einbindung der zentralen Suchmaschine, … 5.Ergänzende Informationen, Hilfen, Beratung und aktive Relaunch-Unterstützung Der Web-Baukasten der FAU

6 Strukturiertes Markup Fest definierte Bereiche Sprungmarken Inhaltsbereich Navigation Optionale Bereiche Corporate Identity (Logos, Hintergrundgrafiken, …) Navigationen Suche Ergänzende Informationen zum Inhalt Allgemeine Zusatzinformationen zur Website Optimierungen: Verschiedene Navigationsmechanismen Nutzung von Mikroformaten Der Web-Baukasten der FAU

7 Agenda Der Web-Baukasten der FAU Erfüllung der Projektziele Relaunches Erfahrungen Weitere Nutzung und Ausbau

8 Erfüllung der Projektziele Offizielle Projektziele : (aus Projektvorstellung vom ) Frei nutzbare Designvorlagen Arbeitszeitersparnis Kosteneinsparung Erweiterbarkeit und Anpassbarkeit Steigerung der Qualität und Nachhaltigkeit 5 Grunddesigns mit zusätzlichen 5 Varianten Zeitaufwand für einen Relaunch auf 1/3 reduziert Kosten für Design und Markup vorher: Euro. Mit Vorlagenkatalog heute: Euro Markup und Design unabhängig vom Content-System Vorlagen erfüllen Regeln der Barrierefreiheit und sind konform mit internationalen Standards

9 Erfüllung der Projektziele Konzeptionelle Ziele: (aus Projektvorstellung vom ) Erstellung eines frei nutzbaren (Webseiten-)Vorlagenkatalogs verschiedene Designvorschläge Darin auch das damalige FAU-Portal- und das RRZE-Design Jedes Design zusätzlich anpassbar an Farbschemata (bekannte Standardfarben von Fakultäten) Eigene Logos und Embleme können eingebunden werden Webverantwortliche der Einrichtungen wählen eine der Designvorlagen nach eigenen Bedürfnissen und Wünschen Trennung von Design und Inhalt über moderne Web-Techniken (CSS / (X)HTML) erlaubt schnellen Wechsel des Designs Beratung und Schulung Dokumentation Einfache Erstellung und Einbindung interaktiver Informationen

10 Erfüllung der Projektziele Offizielle Designs: Design Nummer 3

11 Erfüllung der Projektziele Offizielle Designs: Design Nummer 4

12 Erfüllung der Projektziele Offizielle Designs: Design Nummer 5

13 Erfüllung der Projektziele Offizielle Designs: Design Nummer 6

14 Erfüllung der Projektziele Offizielle Designs: Design RRZE-Portal

15 Agenda Der Web-Baukasten der FAU Erfüllung der Projektziele Relaunches Erfahrungen Weitere Nutzung und Ausbau

16 Überblick (Stand: Januar 2008) : Unter aktiver Betreuung von Projektbeteiligten umgestellt:30 In Arbeit: 7 In Planung / Reservierung: 18 In Beratung: 5 Von Webmastern selbst umgesetzt (sofern bekannt): (Juli 2007: 54) (von 604) Darin enthalten: Erfolgreiche Umsetzung in verschiedenen Verwaltungs- und Redaktionssystemen: Mediawiki, Antville, Typo3, Haku In Vorbereitung: Umsetzung für Wordpress, Templates für Dreamweaver Relaunches

17 Institut für Sportwissenschaft und Sport Vorher: Relaunches: Beispiele

18 Institut für Sportwissenschaft und Sport Nachher: Relaunches: Beispiele

19 Lehrstuhl für Elektromagnetische Felder Vorher: Relaunches: Beispiele

20 Lehrstuhl für Elektromagnetische Felder Nachher: Relaunches: Beispiele

21 Relaunches: Beispiele Institut für Romanistik Vorher:

22 Relaunches: Beispiele Institut für Romanistik Nachher:

23 Relaunches: Beispiele Institut für Pädagogik Vorher:

24 Relaunches: Beispiele Institut für Pädagogik Nachher:

25 International Office der TF Neu: Relaunches: Beispiele

26 Kooperation INI.FAU Neu: Relaunches: Beispiele

27 Agenda Der Web-Baukasten der FAU Erfüllung der Projektziele Relaunches Erfahrungen Weitere Nutzung und Ausbau

28 Erfahrungen Vorher: Im Schnitt wird alle 2 Jahre ein Webauftritte neu gestaltet 70% aller Webauftritte benötigen mehr als eine Woche zur Erstellung eines Designs 53% der Webauftritte werden von Mitarbeitern erstellt Pro Jahr 227 Webauftritte neu Davon 159 mit Zeitaufwand ab 1 Woche Davon 84 nur durch Mitarbeiter Mindestens 84 Mitarbeiterwochen wurden pro Jahr an der FAU dafür verwendet, Webdesign zu erstellen! (Ohne Integration, ohne Pflege) (Zahlen basieren auf der Umfrage zu Webdienstleistungen 2004/2005 unter den Betreibern von 455 Webauftritten)

29 Erfahrungen Vorher: Zeitdauer Bei effizienter Projektorganisation: Relaunch innerhalb von 4 bis 9 Monaten. Bei schlechter Organisation, Einbindung einer zu großen Zahl von Entscheidern und Fehler bei der Umsetzung: mehr als 12 Monate Direkte Kosten: Kosten für reines Design: bis zu Euro oder 50 MT Kosten für Markup/Layouts: bis zu Euro oder 50 MT Kosten für Integration von Inhalten: nach Aufwand; bei reinen Design- Relaunches nicht vorhanden Autoren-Schulungen notwendig Kosten bei einfachen, bekannten Systemen gering Größter Kosten- /Zeitfaktor: Projektbesprechungen Betriebskosten abhängig von Infrastruktur und Lizenzen (Berechnungsgrundlage: Relaunches FAU-Portal 2003, RRZE-Portal 2004, Webumfrage 2004/2005, GIB-Relaunch 2006)

30 Erfahrungen Mit Web-Baukasten: Zeitdauer Bei Beratung durch RRZE: 2 bis 6 Wochen Ohne Beratung und bei schlechter Organisation: max. 3 Monate Direkte Kosten Optionale Kosten für eigenes CSS-Designs: max ,- Euro pro Design (Bei Vermittlung erfahrener, externer Designer durch das RRZE) Kosten für Markup/Layouts: 0,- Euro Kosten für Integration von Inhalten: nach Aufwand; bei reinen Design- Relaunches nicht vorhanden Schulungskosten Nach Aufwand und Art der Verwaltung des Webauftritts Umstellungskosten nur im Falle von eigenen Verwaltungssystemen (bislang nicht aufgetreten). (Berechnungsgrundlage: 30 umgesetzte Webauftritte seit November 2006)

31 Agenda Der Web-Baukasten der FAU Erfüllung der Projektziele Relaunches Erfahrungen Weitere Nutzung und Ausbau

32 Weitere Nutzung und Ausbau Nutzung und Ausbau über das Projektende hinaus (1) Betreuung und Weiterpflege des Web-Baukastens durch RRZE Neuer Webdienst: Erstellung Hausfertiger Websites Weitere Anwendungen Zentrales Systeme zum dezentralen Erfassen, Verwalten und Verbreiten von aktuellen Meldungen Schaffung weiterer Schnittstellen zu vorhandenen Systemen (UnivIS, Ilias, Videoportal, …) Einbindung der Ausgaben weiterer zentraler Systeme geplant (FAMOS, IDMone, …)

33 Weitere Nutzung und Ausbau Nutzung und Ausbau über das Projektende hinaus (2) Evaluation geeigneter Verwaltungsverfahren zur Erstellung und Pflege von Webauftritten Vorhalten und Betreuen eines Mix aus geeigneten Verwaltungsverfahren zur nachhaltigen Pflege von Webauftritten Schulungsangebote Erstellung und Bereitstellung von Vorlagen für gängige Verwaltungssysteme Mambo, Moodle, Typo3, Wordpress, Mediawiki, … PR und Nutzung über die FAU hinaus. Bereits jetzt durch offene Lizenzen (GPL, CC) möglich Nutzung von Synergieeffekten

34 Weitere Nutzung und Ausbau Nutzung und Ausbau über das Projektende hinaus (3) Größere Arbeiten an speziellen Relaunches FAU-Portal Umbau des zentralen Webauftritts unter (2.300 Inhaltsseiten)www.uni-erlangen.de Ende voraussichtlich Anfang 2008 Finanzierung durch Werbeeinahmen sichergestellt Gesamte Technische Fakultät Umbau zunächst des Portals der TF unter (3.600 Inhaltsseiten)www.techfak.uni-erlangen.de danach alle Institute/Departments danach alle Einrichtungen In mehreren Etappen bis Ende 2008 Finanzierung über Hilfskraftstelle(n) Interessenbekundung durch Zuständige weiterer Fakultäten RW, Phil, …

35 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Der Web-Baukasten der Friedrich-Alexander-Universität ( Projekt Vorlagenkatalog) 21. Januar 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen