Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

M INITRAINER F ORTBILDUNG 07. J UNI 2014 B ADISCHER - H ANDBALL V ERBAND Badischer Handball-Verband, Antonella Minniti Quelle: Eigene Aufnahme Minilehrgang.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "M INITRAINER F ORTBILDUNG 07. J UNI 2014 B ADISCHER - H ANDBALL V ERBAND Badischer Handball-Verband, Antonella Minniti Quelle: Eigene Aufnahme Minilehrgang."—  Präsentation transkript:

1 M INITRAINER F ORTBILDUNG 07. J UNI 2014 B ADISCHER - H ANDBALL V ERBAND Badischer Handball-Verband, Antonella Minniti Quelle: Eigene Aufnahme Minilehrgang 2013 Leimen

2 T AGESVERLAUF 2 UhrzeitThemenbereiche 9.30 – UhrBegrüßung Klären von Rechtsfragen – UhrGruppenbildungsspiele – UhrErwärmungsspiele – UhrRichtig Fangen & Werfen lernen – UhrMittagspause – UhrOrganisieren eines Minispielfestes – UhrKoordinative Schulung mit und ohne Kleingeräten – UhrTrainerverhalten, kleine Spiele, Rollenspiel – UhrAbschluss Feedback

3 Klären von Rechtsfragen 3

4 KLÄREN VON RECHTSFRAGEN: Bin ich ohne ÜL- Lizenz versichert? Muss ich unbedingt Vereinsmitglied sein? Sind Unfälle auf dem Weg zur Sporthalle versichert? Was bedeutet „Verletzung der Aufsichtspflicht“? Wo fängt meine Aufsichtspflicht als ÜL an, wo hört diese auf? Darf ich unter 18 Jahren eine Trainerstunde leiten? Was mache ich, wenn ein Unfall in der Sporthalle passiert? 4

5 KLÄREN VON RECHTSFRAGEN: Was muss ich beachten, wenn ich ein Kind in der Sporthalle besonders betreuen muss, weil es sich verletzt hat? Was muss ich beachten, wenn ich selbst kurz die Sporthalle verlassen muss? Darf ich Kinder nach Hause bringen? Kinder werden in der halle nicht abgeholt- muss ich warten? Sollte ich als ÜL eine Anwesenheitsliste führen? 5

6 Richtig Fangen und Werfen lernen 6

7 R ICHTIG F ANGEN UND W ERFERN LERNEN Fangen 7

8 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN Fangen Die Hände bilden eine „Schaufel“. Die Handrücken zeigt nach unten. Die kleinen Finger zeigen zueinander und die Daumen nach außen. 8

9 R ICHTIG F ANGEN UND W ERFERN LERNEN Werfen Ausholen nach hinten oben (auf Ellenbogen und Ballgröße achten!!) Linker Fuß und linke Schulter nach vorne (ziel anstreben) Hoher Abwurf über Kopfhöhe (richtige Ausholbewegung) 9

10 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN Werfen Vereinfachte Lernhilfe für Kinder Trainer übergibt dem Kind den Ball ( etwa in Kopfhöhe des Kindes) Kind muss nur noch Ball und den Wurfarm gerade zurückführen Schult die richtige technische Ausholbewegung mit Ball 10

11 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN 11 Was ist falsch? Wie können wir helfen?

12 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN 12

13 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN 13 Was ist falsch? Wie können wir helfen?

14 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN 14

15 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN 15 Was ist falsch? Wie können wir helfen?

16 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN 16

17 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN 17 Regel Heftchen: Quelle: verband.de/cms/iwebs/default.aspx?mmid=568&smid=2562http://www.youtube.com/watch?v=qFlp6phsYrQ

18 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN Handball Regeln Video: Quelle: 18

19 RICHTIG FANGEN UND WERFERN LERNEN Knalltüte zur richtigen Wurftechnik 19 Facebook.com/handballtraining.junior

20 Organisieren eines Minispielfestes 20 Spiel Spaß Erlebnis

21 Fit (te) Kids für morgen Motivierende Minispielfeste

22 O RGANISATORISCHES : Der Tatort (Sporthalle, Rasen- oder Hartplatz) wird in 3 Teile unterteilt Minihandball Handballspielform Koordinative Spielstationen Helfer/ Eltern Materialliste/ Stationsbeschreibungen Die Anzahl der Kinder Schiedsrichter Spielplan/ Stationswechsel 22

23 B ADISCHER H ANDBALL -V ERBAND Ablauf… 1. Aufbauen der Spielfelder und –stationen Spielfelder und –stationen durch Nummern kennzeichnen 2. Einweisung der Helfer u. Mannschaftsbetreuer Schiedsrichter => pädagogisch pfeifen Mannschaftsbetreuer => Ablaufplan erklären, sollen Kinder motivieren, sind für Kinder verantwortlich, jede Mannschaft spielt 2x Minihandball, 2x weitere Spielform, 1x jede Spielstation Durchgang 3. Begrüßung Durch Schul- und/oder Vereinsvertreter 4. gemeinsames Aufwärmen z.B. Bewegen nach Musik 5. Mannschaftseinteilung Kinder wurden bereits im Vorfeld in Gruppen (8-10 Kinder pro Mannschaft) eingeteilt oder Einteilung vor Ort – durch Abzählen der Kinder von z.B. 1 – 7 (entsprechend der Anzahl der zu bildenden Mannschaften) = gemischte Mannschaften Die Mannschaftsbetreuer halten ihr Nummernschild hoch, die Kinder gehen gleich zu den entsprechenden Betreuer Die M.betreuer erklären ihren Kindern kurz die wichtigsten Regeln der beiden Spielformen

24 gemeinsames Aufwärmen

25 B ADISCHER H ANDBALL -V ERBAND Hallendrittel 1 Minihandball Hallendrittel 2 Kastenball oder Würfelball oder Stangentorball oder Reifenball oder Mattenball Hallendrittel 3 Spielstationen Minispielfest (Sporthalle, Rasen- oder Hartplatz)

26 Die Aufteilung Spielstationen Minihandball weitere Spielform

27 B ADISCHER H ANDBALL -V ERBAND Durchgang 1: 10 Teams Zeit/Station Minihandball Mannschaft 1 Trampo lin Torwurf Würfelball Mannschaft 1 Rutschen mit Ball Mount Everest Minihandball Mannschaft 2 Schiefe Ebene Würfelball Mannschaft 2 Spinnen- parcours Handball- pyramide Team 1Team 2Team 3Team 4Team 5Team 6Team 7Team 8Team 9Team 10 Team 1 Team 2Team 3Team 4Team 5Team 6Team 7Team 8Team 9 Team 10 Team 1Team 2Team 3Team 4Team 5Team 6Team 7Team 8 Team 9 Team 10Team 1Team 2Team 3Team 4Team 5Team 6Team 7 Team 8 Team 9Team 10Team 1Team 2Team 3Team 4Team 5Team 6 Pause Team 6 Team 7 Team 8Team 9Team 10Team 1Team 2Team 3Team 4Team 5 Team 6 Team 7Team 8Team 9Team 10Team 1Team 2Team 3Team 4 Team 5 Team 6Team 7Team 8Team 9Team 10Team 1Team 2Team 3 Team 4 Team 5Team 6Team 7Team 8Team 9Team 10Team 1Team 2 Team 3Team 4Team 5Team 6Team 7Team 8Team 9Team 10 Team 1

28 Minihandball

29 Spielform Würfelball

30 Spielstationen

31

32 Siegerehrung

33 TRAINERVERHALTEN 33 Quelle: Quelle: factory.at/cms/images/illustration/fuehrungskraefte_rechts_14.jpg

34 T RAINERVERHALTEN 34 VorbildNegativ engagiert sich,lustlos, vorbereitet,unvorbereitet, kompetent,launisch, hat ein Ziel,schwankend, will die Kinder fördern, denkt und handelt fair,spricht nicht über Fairness, achtet auf korrekte Zweikämpfe,ist respektlos oder hochnäsig, und spricht anständigschreit und ist beleidigend  So wie man trainiert, so spielt man.

35 35 VorbildNegativ ist motivierend,Angst machen, schlechte Wir sind eine Mannschaft, wir spielen miteinander. Der Trainer hebt einen Spieler, seinen Liebling hervor. stärkt SelbstvertrauenDer Trainer erinnert an die Schwächen der Kinder, Gibt den Kindern lösbare Aufgabenmacht Druck, Spricht von Ihren Stärken sprich von FairnessFairness gehört nicht zu seinem Thema, dafür Aggressivität  Ein Kind sagt: Mein Trainer sollte wie ein Vater zu mir sein."

36 Kontaktdaten Antonella Minniti Handy:

37 D ANKE FÜR E URE A UFMERKSAMKEIT 37


Herunterladen ppt "M INITRAINER F ORTBILDUNG 07. J UNI 2014 B ADISCHER - H ANDBALL V ERBAND Badischer Handball-Verband, Antonella Minniti Quelle: Eigene Aufnahme Minilehrgang."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen