Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prüfungen am Ende der 10. Klasse 1. Pflichtprüfungen - schriftlich: FächerTermineDauer Deutsch Mathematik 08. 05. 15 11. 05. 15 180 min einschließlich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prüfungen am Ende der 10. Klasse 1. Pflichtprüfungen - schriftlich: FächerTermineDauer Deutsch Mathematik 08. 05. 15 11. 05. 15 180 min einschließlich."—  Präsentation transkript:

1 Prüfungen am Ende der 10. Klasse 1. Pflichtprüfungen - schriftlich: FächerTermineDauer Deutsch Mathematik min einschließlich Lesen 135 min einschließlich Lesen Die Aufgaben bestehen aus der Aufgabenstellung, dem zu bearbeitenden Material, der Benennung der vorgesehenen besonderen Hilfsmittel und einer Beschreibung der erwarteten Leistung einschließlich Angaben zur Bewertung. Es gibt für A- und B-Kurse die gleiche Aufgabenstellung, aber differenzierte Bewertung. Englisch min Hörverstehenstest

2 Prüfungen am Ende der 10. Klasse 2. Pflichtprüfung - mündlich: FächerTermineDauer Englisch oder Französisch *  Gruppenprüfung mit mindestens 2 Schülern  keine Vorbereitungszeit  Beantragung des Prüfungsfaches Französisch bis  Formular für Französisch-Schüler wird ab ausgegeben  Antrag des Schülers nur mit Zustimmung der Eltern min * Französisch nur, wenn das Wahlpflichtfach ab Klasse 7 belegt wurde.

3 Prüfungen am Ende der 10. Klasse 3. Freiwillige zusätzliche mündliche Prüfungen: Fächer Bedingungen erfolgen nur auf Antrag des Schülers mit Zustimmung der Eltern. Antragstellung: Uhr – Uhr (mit Beratungsmöglichkeit auch für Eltern, Beachtung der Ergebnisse der mündlichen Fs-Prüfung) Prüfungstermine: / / jedes Fach  außer Pflichtprüfungsfach der gewählten Fremdsprache  ohne Abschlussbedingung  wenn beantragt, dann jedoch neuer Abschluss möglich  Dauer: 15 min (i.d.R. 15 min Vorbereitungszeit, Sp) 2. ein schriftliches Prüfungsfach  nur wenn dadurch ein besserer Abschluss möglich ist  wenn beantragt, dann neue Abschlussberechnung 3. das andere schriftliche Prüfungsfach Bedingungen für 2. und 3.:

4 Prüfungen am Ende der 10. Klasse 4. Nichtteilnahme / Nachholen (§ 23 Sek I – V) : (1) Wer an einer Prüfung aus Krankheitsgründen nicht teilnehmen kann, muss unverzüglich eine ärztliche Bescheinigung vorlegen. (2) Eine aus Krankheit oder anderen nicht selbst zu vertretenden Gründen versäumte Prüfung wird umgehend nachgeholt, sobald die Gründe für das Versäumen nicht mehr vorliegen. Über den Zeitpunkt entscheidet der Prüfungsausschuss. Sofern das Nachholen nicht vor Beginn der Sommerferien möglich ist, entfällt die Verpflichtung zur Ablegung der Prüfung. Das Nachholen ist auf Antrag bis zum Ende der ersten Woche nach Beginn des Unterrichts des folgenden Schuljahres möglich. (3) Versäumt eine Schülerin oder ein Schüler die Prüfung aus selbst zu vertretenden Gründen oder wird im Falle von Krankheit nicht unverzüglich eine ärztliche Bescheinigung vorgelegt oder wird die Prüfung verweigert, so wird die Prüfung mit der Note „ungenügend“ bewertet. 5. Täuschungen und Unregelmäßigkeiten (§ 24 Sek I – V) : (1) Bedient sich eine Schülerin oder ein Schüler zur Erbringung einer Leistung in der Prüfung unerlaubter Hilfe, so ist dies eine Täuschung. (2) Wird jemand beim Begehen einer Täuschung bemerkt, entscheidet die aufsichtsführende Lehrkraft unverzüglich, ob die Prüfung fortgesetzt werden darf. Ist die Täuschung von geringem Umfang und eindeutig zu begrenzen, so wird der unter Täuschung entstandene Teil der Leistung als nicht erbracht bewertet. Ist die Täuschung von großem Umfang, so wird die gesamte Leistung mit der Note „ungenügend“ bewertet. Wird erst nach Abschluss einer Prüfung eine Täuschung festgestellt, so ist die betreffende Prüfungsleistung nachträglich mit der Note „ungenügend“ zu bewerten und die Abschlussnote entsprechend zu ändern. Ein unrichtiges Zeugnis ist einzuziehen. (3) Wer durch eigenes Verhalten eine Prüfung so schwerwiegend behindert, dass die ordnungsgemäße Durchführung der eigenen Prüfung oder die anderer gefährdet ist, kann von dieser Prüfung ausgeschlossen werden. Die Prüfung wird dann mit der Note „ungenügend“ bewertet. (4) Die Entscheidungen gemäß den Absätzen 2 und 3 trifft der Prüfungsausschuss. Aktenkundige Belehrung der Schüler zu 4. und 5. !

5 Prüfungen am Ende der 10. Klasse - Die Jahresnote in einem Fach, das nicht geprüft wird, ist gleichzeitig Abschlussnote in diesem Fach. Bekanntgabe dieser Abschlussnoten und der Prüfungsnoten der schriftlichen Prüfungen: (kein letzter Schultag!) - Die Abschlussnote in einem Prüfungsfach setzt sich im Verhältnis 3 : 2 aus Jahresnote und Prüfungsnote zusammen. - Wird in Deutsch oder Mathematik eine zusätzliche mündliche Prüfung abgelegt, ergibt sich die Abschlussnote für das Fach im Verhältnis 2 : 1 : 1 (Jahresnote = 50%; schriftl. und mdl. Prüfungsnote je 25%). Liegt das Verhältnis zwischen 2 Notenstufen, wird zugunsten des Schülers entschieden. 6. Abschlussergebnis und Abschlusszeugnis : Abschlussberechnung - Bekanntgabe der Ergebnisse nach den mündlichen Prüfungen: unmittelbar nach erfolgter Prüfung - Für Englisch gilt: nur schr. Prüfung: Verhältnis 4 : 1 aus Jahresnote und schriftlicher Prüfungsnote mdl.+schr. Pr.: Verhältnis 3 : 1 : 1 Jahresnote : Prüf.note schr. : P rüf.note mdl. (jedoch ohne Gewähr !)

6 Prüfungen am Ende der 10. Klasse 7. Abschlüsse (§ 57 Sek I – V) : Die Klassenkonferenz entscheidet auf der Grundlage der Abschlussnoten und § 57 Sek I – V über den erreichten Abschluss. Jede Schülerin oder jeder Schüler in Klasse 10 erhält ein Abschlusszeugnis mit einem EintragAbschlusszeugnis zum erreichten Abschluss (BBR, EBR, FOR, BGO). Schüler, die die 10. Klasse wiederholen, geben ihr Abschlusszeugnis am 1. Schultag nach den Ferien ab und erhalten ein Jahreszeugnis mit dem Vermerk ihres Abschlusses. Elternantrag: ASV getrennt zum Abschlusszeugnis Auf Wunsch der Eltern können die Fächer der mündlichen Prüfung und der freiwilligen Zusatzprüfungen auf dem Zeugnis unter „Bemerkungen“ eingetragen werden. Die Jahresnote Geografie Klasse 9 steht auf dem Abschlusszeugnis und wird bei der Berechnung des Abschlusses dazu gezählt. Darüber wurde in Klasse 9 belehrt. Wortlaut des Gesetzestextes

7 Prüfungen am Ende der 10. Klasse 8. Termine und Verfahren :  Alle Termine laut Beschluss des PrüfungsausschussesTermine  Praxislernen vom bis mit Vertrag  Ausgabe der Zeugnisse  Schüler, die nach der Bekanntgabe der Ergebnisse Regeln übertreten, werden gesondert geprüft und erhalten ihr Abschlusszeugnis erst nach den anderen und nur im Beisein der Eltern.  Ablehnung von Wiederholungsanträgen, wenn …

8 Prüfungen am Ende der 10. Klasse 9. Zusätzliche Informationen : Auf der Schulhomepage über den Link „Infothek“: Auf den Internetseiten des brandenburgischen Bildungsservers: Link: Unterricht und Prüfungen Prüfungen (J.st. 10) In der Infothek auf der Schulhomepage sind alle Informationen zur Beratung der Eltern nachlesbar, können die Rechtsgrundlagen zu den Prüfungen eingesehen und eine Berechnungsmöglichkeit für die Abschlüsse herunter geladen werden.

9 Nach Abschluss der 10. Klasse 10. Übergang in die Sekundarstufe II: Auf den Internetseiten des brandenburgischen Bildungsservers: Link: Berufliche Schulen Beratung durch Ausbildungsbetriebe Beratung durch OSZ: (TdoT: ab 9.30 Uhr)www.osz-tf.de - alle Abteilungen des OSZ in Ludwigsfelde u. Luckenwalde - nach dem Halbjahreszeugnis Anmeldung am OSZ oder einer anderen beruflichen Einrichtung für Vollzeitschulpflichtige oder Fachabi - Anmeldung duales System über Ausbildungsbetriebe (Berufsschulpflicht) - Überwachungspflicht durch die Eltern Übergangsverfahren in die Jahrgangsstufe 11 GOST: im Februar: Ausgabe der Anmeldeformulare (blauer Stempel)Anmeldeformulare Persönliche Anmeldung an der Erstwunschschule mit GOST Berufliches Gymnasium / FormularFormular ListeListe der Schulen mit GOST TF und LDS


Herunterladen ppt "Prüfungen am Ende der 10. Klasse 1. Pflichtprüfungen - schriftlich: FächerTermineDauer Deutsch Mathematik 08. 05. 15 11. 05. 15 180 min einschließlich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen