Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: „Bild/Logo.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: „Bild/Logo."—  Präsentation transkript:

1 BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Logoauswahl Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten Studienfinanzierung Referentin: Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe

2 Seite 2 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Was kostet ein Studium? Film ab! Ausgaben des „Durchschnittsstudierenden“ ca. 794 € mtl. (arithmetischer Mittelwert) – ausgewählte Ausgabenposten Miete und Nebenkosten298,- e Ernährung165,- € Kleidung 52,- € Lernmittel 30,- € Auto / öffentliche Verkehrsmittel 82,- € KV, Arztkosten, Medikamente 66,- € „Kommunikation“ 33,- € Freizeit, Kultur, Sport 68,- € Kosten für ein 5 jähriges Studium: mindestens ca (Daten aus der 20. Sozialerhebung von 2012)

3 Seite 3 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Was Kostet ein Studium? Ausgaben sind stark abhängig von - Studienort (Großstadt – Kleinstadt, Mietkosten sind am höchsten in Köln mit 359,- €, München mit 358,- € und Hamburg mit 351,- €., am günstigsten wohnt man im Osten von Deutschland, z.B. Chemnitz mit 211,- €) - Wohnform (bei Eltern, eigene Wohnung, Wohnheimzimmer) - Studienfach (hohe Kosten z.B. bei Zahnmedizin, Architektur, bildende Kunst u.a.) Ausgaben sind ebenfalls abhängig - vom Alter der Studierenden - von der persönlichen Einnahmesituation

4 Seite 4 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Wo kommt das Geld her? Zusammensetzung der Finanzierungsquellen ( Studierende in Prozent und Beträge in € arithm. Mittel) Eltern87 %(476,-€) Nebenjobs63 %(323,-€) BAföG32 %(448,-€) Stipendien4 %(336,-€) Bildungskredit/Studienkredit5%(276,-€/451,-€)

5 Seite 5 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Wo kommt das Geld her? Unterhaltspflicht der Eltern besteht für eine angemessene Ausbildung Entlastung der Eltern z.B. durch Kindergeld und kostenfreie Familienversicherung notwendiger Bedarf kann in wenigsten Fällen voll von den Eltern finanziert werden  ergänzende bzw. alternative Finanzierungsmöglichkeiten sind zu prüfen, z.B. - Einkünfte durch Jobben - Finanzierung durch Studienkredite - Beantragung von Stipendien - Antrag auf Leistungen nach dem Bundesausbildungs- förderungsgesetz (BAföG)

6 Seite 6 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Was muss ich zum BAföG wissen? Antragstellung: schriftlich anhand bundeseinheitlicher Formblätter Anspruch ab Beginn des Monats, in dem die Ausbildung beginnt Leistungen frühestens ab Antragsmonat Antragstellung nach Zuteilung des Studienplatzes bei dem für den Studienort zuständigen Studentenwerk möglich Bewilligung in der Regel für ein Jahr Weiterförderungsantrag mind. 2 Monate vor Ablauf des Bewilligungszeitraums BAföG Bezug ggf. auch bei Auslandsstudium möglich

7 Seite 7 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Was muss ich zum BAföG wissen? Höhe der Förderung: abhängig vom individuellen Bedarf (gesetzlich festgelegt) Höchstförderung (ggf. Zuschlag für private Krankenkasse oder Kinderbetreuung) bei den Eltern wohnend 495 € nicht bei den Eltern wohnend 670 € Berechnung: Bedarf - anzurechnendes Einkommen Auszubildender - anzurechnendes Vermögen Auszubildender - anzurechnendes Einkommen des Ehegatten/der Eltern = Anspruch (Förderungshöhe)

8 Seite 8 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Was muss ich zum BAföG wissen? Nach dem Studium: Hälfte der Förderung wird als Zuschuss geleistet, ist also nicht zurückzuzahlen Rückzahlung des Darlehensanteils begrenzt auf € 10000,- Beginn der Rückzahlung: 5 Jahre nach dem Ende der Regelstudienzeit Reduzierung des Rückzahlungssumme möglich z.B. bei vorzeitiger Tilgung Zuständigkeit: Bundesverwaltungsamt Köln

9 Seite 9 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Was muss ich beim Jobben beachten? Beschäftigungsformen: geringfügige Beschäftigung (bis max. 450,- €/Monat) kurzfristige Beschäftigung (befristet für die Semesterferien) geringfügige und kurzfristige Beschäftigungen können parallel ausgeübt werden Midijob (über 450,- €/Monat, aber unter 20 Std. wöchentlich) Hierbei Steuer- und Rentenversicherungspflicht, sonst versicherungsfrei, wenn unter 20 Stunden/wöchentlich. Einkommensgrenzen beachten: BAföG = 4800 € im Bewilligungszeitraum (entspr. 400 € mtl.) Familienversicherung in der Krankenkasse = 395 € bzw. 450 € monatlich

10 Seite 10 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Wie erhält man Stipendien? Voraussetzungen für Stipendien: Begabung und Persönlichkeit lassen besondere Leistungen in Studium und Beruf erwarten gesellschaftliches (ehrenamtliches) Engagement überdurchschnittliche Noten inhaltliche Auseinandersetzung mit Zielen der Stiftung nicht nur materielle, auch ideelle Förderung 12 große Begabtenförderungswerke z.T. auch kleine, nur regional wirkende Stiftungen (insgesamt mehr als 1750 Stiftungen) Stipendiensuche z.B. über

11 Seite 11 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Soll ich einen Studienkredit aufnehmen? für allgemeine Studienkosten / Lebenshaltungskosten für besondere Studiensituationen (z.B. Examensphase) Übersicht / Vergleich verschiedener Angebote zum Teil bereits ab 1. Semester möglich oft leichte Zugänglichkeit (Online-Antrag) eigenen Bedarf und Konditionen genau prüfen unbedingt umfassende Beratung einholen! Tilgungsrechner der KFW-Förderbank ermöglicht Einschätzung der Belastung

12 Seite 12 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Was kostet ein Studienkredit? Beispiel (KFW-Studienkredit) Darlehenssumme von 400 € für 10 Semester = € Zinssatz zur Zeit (ab Oktober 2013) 3,11 % Gesamtkosten im günstigen Fall (laufende Zinszahlung, Rückzahlung in 10 Jahren): ca € (mtl. ca. 235,- €) Gesamtkosten im ungünstigen Fall (Zinsaufschub, Rückzahlung in 25 Jahren): ca € (mtl. ca. 129,- €)

13 Seite 13 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Noch Fragen? - Beratungsangebote BAföG - Förderungsverwaltung telefonisch unter: 0431 / (Mo-Fr 9-15 Uhr) persönlich: Di 13-16:30 und Do 9-12:30 Uhr Ludewig-Meyn-Straße 8, Kiel Anmeldung im Zimmer 119 (kein Termin notwendig!) in den Außensprechstunden an Ihrer Hochschule Sozialberatung des Studentenwerks Dita OgurreckTel /

14 Seite 14 Studienfinanzierung – Melanie Beck, Berufsberaterin für akademische Berufe Infoquellen Online Studentenwerke: BAföG: (mit Rechner)www.das-neue-bafoeg.dewww.bafoeg-aktuell.de Begabtenförderung: Deutschlandstipendium: Stipendiendatenbank: Bildungskredit: KfW-Studienkredit: Finanzierung allgemein:


Herunterladen ppt "BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: „Bild/Logo einfügen“ > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: „Bild/Logo."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen