Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Behandlung Chronischer Schmerzen Symposium „Trauma, Körper u. Schmerz“ Bezirkskrankenhaus Lohr a. Main 18.10.2014 Dipl.- Psych. Claudia Erdmann Friedrichsthaler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Behandlung Chronischer Schmerzen Symposium „Trauma, Körper u. Schmerz“ Bezirkskrankenhaus Lohr a. Main 18.10.2014 Dipl.- Psych. Claudia Erdmann Friedrichsthaler."—  Präsentation transkript:

1 Behandlung Chronischer Schmerzen Symposium „Trauma, Körper u. Schmerz“ Bezirkskrankenhaus Lohr a. Main Dipl.- Psych. Claudia Erdmann Friedrichsthaler Weg 29 D Berlin Tel: EMDR Trainerin und Supervisorin (EMDRIA) Psychotherapie - Psychotraumatherapie (DeGPt) Chronischer Schmerz - Allergie

2 Behandlung Chronischer Schmerzen Schlafproblemen Bindungsstörungen Depressionen u. Ängsten Persönlichkeitsveränderungen Suchtverhalten Aggressiven Verhaltensmustern Selbstverletzendem Verhalten Suizidversuchen c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann Menschen mit PTBS und Menschen mit Chronischem Schmerzsyndrom leiden oft unter:

3 Behandlung Chronischer Schmerzen c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann Chronisches Schmerzsyndrom eine Traumafolgestörung? Der Körper als „Täter“ Der Körper als Repräsentant von Leid und (seelischem) Schmerz Der Körper mit einer leidvollen, oft traumatischen Geschichte.

4 Behandlung Chronischer Schmerzen Chronische Schmerzen 19 Prozent der Menschen in Europa 15 Millionen In Dt. = 17 Prozent der Gesamtbevölkerung Beispiel Rückenschmerz 22 Prozent der Frauen und 15 Prozent der Männer in Dt. mit Rückenschmerzen, die mindestens drei Monate anhalten und sich täglich oder sich nahezu täglich bemerkbar machen Statistisches Bundesamt: 2002 Ausgaben für die Behandlung von Erkrankungen der Wirbelsäule und des Rückens knapp 8,4 Milliarden Euro. Das sind ca vier Prozent der direkten Kosten für alle Krankheiten. besucht am Nur etwa 20 Prozent aller Schmerzpatienten erhalten eine adäquate Schmerzbehandlung. Hoher Forschungsbedarf! Die Mittel für Schmerzforschung betragen nicht einmal ein Prozent der Folgekosten von Schmerzkrankheiten. besucht am c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

5 Behandlung Chronischer Schmerzen c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann Kausale Ursache des Schmerzes oft nicht möglich Langfristige Analgetikaeinnahme oft schädlich: Missbrauch, Abhängigkeit, Sekundärprobleme Operative Massnahmen oft schädlich Chronische Rückenschmerzen: Mehrzahl der Maßnahmen ineffektiv (Kröner-Herwig 2004) In den letzten Jahren: Zunahme von Interdisziplinarität, Orientierung auf multimodales Vorgehen, Schmerz in den Ausbildungen, usw.

6 Behandlung Chronischer Schmerzen c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann Psychologische Schmerztherapie Chronische Schmerzkrankheit - eine systemische Erkrankung bio - psycho - sozial - motivational – emotional Das Schmerzerleben u. Schmerzintensität Chronischer Schmerzen erklären weder das Maß der Schädigung noch der Funktionsbeeinträchtigung Voraussetzungen Schmerzen sind durch Lernen beeinflussbar. Behandlung sollte Lern-Prinzipien berücksichtigen Ziel der Behandlung Eigenverantwortliches Handeln

7 Behandlung Chronischer Schmerzen Psychologische Schmerztherapie Erklärungen für Chronifizierungsprozesse c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann Bewegungsmangel und Schmerz Schmerz-Depression-Schlafstörung

8 Behandlung Chronischer Schmerzen Psychologische Schmerztherapie Grundannahme Das (Chronische) Schmerzerleben ist ein multifaktorieller Prozess u. erfordert einen multifaktoriellen Therapieansatz mit Interdisziplinarität c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

9 Behandlung Chronischer Schmerzen Psychologische Schmerztherapie 1. Unterricht/Aufklärung: theoret. Modell, Compliance 2. intensive körperliche Aktivierung: gestuftes Ausdauer-, Koordinations- u. M.funktionsverbsserungs- Training 3. Arbeitstraining 4. Schmerz-PT in der Gruppe mit Schmerzbewältigung 5. Schmerz-PT einzeln nach individ. Konfliktlage Ziel: schnelle Reintegration in den Arbeitsprozess (Normalität) Multimodale Behandlung Univ.-Tages-Klinik Göttingen 8-91 Std.Ausdauer, Sport, Spiele 9,15-111,1/2Aufwärmen, M.funktionstraing.,Koordina- tionstraining 11-11,301/2Pause 11,30- 12,30 1Gruppen PT 12, /2Entspannungstraining Mittagspause Alltagsbewegungen 15-15,301/2Imagination Körperwahrnehmung Ab 141,5Einzeltherapie (Psycho., Arzt, Physio.) c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann besucht am

10 Behandlung Chronischer Schmerzen Psychologische Schmerztherapie Resultate Meta Analyse bis 2004 (22 Studien genügten den Kriterien) „Multidisciplinary programs that included psychological interventions were superior to other active treatment conditions at improving work-related outcomes at both short- term and long-term follow-up.” Prof. Dr. M. Pfingsten Schmerztagesklinik u. Ambulanz Univ. Göttingen c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

11 Behandlung Chronischer Schmerzen Hildesheimer Gesundheitstraining (HGT) psychologisches Training zur Entwickl.förderung persönl. Kompetenzen (Punkt 4 der WHO-Charta) Erkrankungen: Chronische Schmerzen, Onkologie, Allergologie, Orthopädie, Herz/Kreislauf Theoriegrundlagen: krankheitsspezifisches Vorgehen, Psychosomatik, Stresstheorien, Imagination/Selbsthypnose, Salutogenese-Modell Durchführung: Gruppentraining 8 bis 10 Sitz. a 3 Stunden in einer Gruppe von Personen. Entspannungscassetten für zu Hause (Gesundheitsvisualisierungen) Methoden: Verhaltenstherapie, klin. Hypnose, Systemtherapie und Neurolinguistisches Programmierens (NLP) Wiss. Studien: Bei allen Erkrankungen: Onkologie, Schmerzlinderung, Allergologie, Orthopädie, Herz/Kreislauf sind auch nach 6 Monaten signifikante Verbesserungen im Vergleich zur Kontrollgruppe nachweisbar. Veränderungen: Erschöpfung, Stress, Schmerzen, innere Anspannung und negative Emotionen - Bedingungen, die die körpereigene Abwehr behindern – werden abgebaut; Erholung, Energie und positive Lebenseinstellung nehmen zu. Veränderungen werden auch in den Alltag übernommen. c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

12 Behandlung Chronischer Schmerzen Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion Mindfulness-Based Stress Reduction - MBSR Entwickler: Molekularbiologe Jon Kabat-Zinn, 1970er Jahren USA Programm zur Stressbewältigung Erkrankungen: Chronische Schmerzzustände, häufige Infektionskrankheiten, Ängste, Bluthochdruck, Depressionen, Hauterkrankungen, Schlafstörungen, Kopfschmerzen und Migräne, Magenprobleme, Burn-out-Syndrom u.a Theoriegrundlagen: Stresstheorien, Yoga, Meditation Durchführung (z.B. in Kliniken) achtwöchiges Programms mit 2,5 - 3std. Gruppensitzungen/Woche und einem abschließenden Übungstag in Stille, Übungspraxis von täglich 45 Minuten Methoden: Achtsamkeitsbasierte Meditation (sitzen, gehen, atmen, sehen, h ö ren), K ö rperscan (Aufmerksamkeit auf K ö rpersensationen, Interozeption), Hatha Yoga (achtsame Bewegungen), Aufrechterhaltung der Achtsamkeit auch bei alltäglichen Verrichtungen. Wertfreie Beobachtung: nicht wertendes Annehmen dessen, was gerade im Augenblick wahrnehmbar ist. Das können Körperempfindungen (z. B. Druck, Kribbeln), Gefühle (Angenehmsein, Unangenehmsein), Emotionen (z. B. Angst, Trauer), Stimmungen, Sinneswahrnehmungen und Gedanken sein Studienlage: Wirksamkeit nachgewiesen: signifikante Verbesserungen der Krankheitsgeschehen mit langfristigen Erfolgen. c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

13 Behandlung Chronischer Schmerzen Achtsamkeit im Vortrag wurden 4 Folien von Ulrich Ott vorgestellt mit seiner Genehmigung für den Vortrag. c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

14 Behandlung Chronischer Schmerzen Psychoneuroimmunologie Wissenschaft vom Zusammenspiel zwischen Nervensystem, Hormonsystem, Immunsystem nach Christian Schubert, 2011 MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) Jon Kabat Zinn Insg. Für alle untersuchten Krankheiten, auch Chronische Schmerzen, sehr gute Ergebnisse. Coping, Lebensqualität Posit. Immunveränderungen Posit. ZNS-Veränderungen u. posit. Immunolog. Veränderungen korrelieren signifikant Meditation Verbindung von neuronalen, vagalen u. zytokinen Bahnen u. anhaltende positive neuro-autonome-immunologische Veränderungen: CAN (Central Autonomic Network), ACC(Anteriorer Cingulärer Kortex), Insula, Amygdala, PFC, Autonomes NS, angeborenes u. adaptives IS c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

15 Behandlung Chronischer Schmerzen Yoga as an Adjunctive Treatment for Posttraumatic Stress Disorder: A Randomized Controlled Trial Bessel A. van der Kolk,MD; Laura Stone,MA; Jennifer West,PhD; Alison Rhodes, MSW Med; David Emerson,MA; Michael Suvak, PhD; and Joseph Spinazzola, PhD Study: 10-week of an hour-long trauma-informed yoga class, incorporating the central elements of hatha yoga: breathing, postures, and meditation weekly yoga program can significantly reduce posttraumatic stress disorder (PTSD) symptoms in women with chronic treatment-resistant PTSD, compared with asupportive therapy group, with effect sizes comparable to well-researched psychotherapeutic and pharmacologic approaches. Yoga can serve as a widely available and relatively economical adjunct to the treatment of PTSD Alle Yoga Lehrer hatten Weiterbildungen durchlaufen zum Thema Trauma u. in der Behandlung traumatisierter Menschen. c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

16 Behandlung Chronischer Schmerzen EMDR Ein wiss. anerkanntes psychotherapeutisches Verfahren in der Psychotraumatologie Während EMDR befasst sich die Klientin in sequenziellen Dosen mit emotional, kognitiv, körpergefühlsmäßig belastendem Material, während sie gleichzeitig bilateral fokussiert ist auf einen externen Stimulus, der rhythmisch dargeboten wird. Ständige Herstellung eines guten Ressourcenzustands im Sinne einer guten Heillandschaft. Erste wiss. Nachweise signifikant guter Erfolge bei Chronischen Schmerzsyndromen, z.B. Phantomschmerz c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

17 Behandlung Chronischer Schmerzen Vergleich c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann Psych. Schmerzth. multi-modal HGTMBSRYogaEMDR Einzeln u. GruppeGruppe Einzeln (Gruppe selten) Aufklärung Körperliche Aktivierung Körperwahrnehmung Schmerzbewältigung Imagination Entspannung VT, Selbsthypnose, NLP Visualisierung Entspannung Viel Eigentätigkeit Meditation Körperscan (Aufmerksamkeit auf Körpersensationen, Interozeption) Hatha Yoga (achtsame Bewegungen) Wertfreie Beobachtung Viel Eigentätigkeit Hatha yoga: Pranayama (Atemübungen) Asanas (Yoga Stellungen) Shavasana (Tiefenentspannung) Vegetarische Ernährung Positives Denken und Meditation Protokolle zur wertfreien Beobachtung von belastenden emotionalen, kognitiven, köpergefühlsmäßigen, bildhaften Prozessen, sequenziell u. rhythmisch angeboten bei ständiger Beachtung eines guten Ressourcenzustands Körper als aktiver „Prozesshelfer“ Belastungsmaterial wird „verdaubar“ aktualisiert/konfrontiert Kompetenzen/Ressourcen zur Problembewältigung u. von Bindungsfähigkeit (Therapiebeziehung)

18 Behandlung Chronischer Schmerzen Traumatisierte leben in einer T.-Welt. Ihre Körper leben in einer eigenen erschaffenen T. Umgebung. Die Zeit wird angehalten bei Menschen, die an PTSD leiden. Daher können sie keine Freude empfinden, weil ihre Körper ständig die schreckliche Vergangenheit spielen. Statt Bedeutungszuschreibung in der Therapie, statt Beschreibung der Vergangenheit: Selbsterleben und Selbstregulation im Hier und Jetzt nach Bessel v.d.Kolk c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann

19 Behandlung Chronischer Schmerzen Vorgehens-Vorschläge für Einzeltherapie c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann Übungen„zu Hause“Therapiesitzung Beispiele: Yoga Atmung Atem Einschlafübung Sicherer Ort Tresor /Schatzkästchen Positive Körperressource „Verpflichtung“ zu tägl. mind. 30 Min. sportlicher Bewegung in Achtsamkeit plus tägl. 3 Min. Übungen Achtsamkeit Guter Schlaf friedvolle Beziehungen guter Sex Lebensfreude Positives Denken Atmung gesunde Ernährung In jeder Therapiestd. Selbstbestimmte, dosierte, „verdaubare“, Auseinandersetzung - Konfrontation mit dem Chronischen Schmerz u. unverarbeiteten negativen Erfahrungen u. Traumen Erfahrung der eigenen Gestaltungskompetenz von Körperprozessen, Emotionen u. Kognitionen in meditativem, absichtslosem Schauen Erfahrung posit. therap. Beziehung ggf. mit Bauchstimulation, Aufbau einer positiven Körperressource, speziellen Yoga-Atmungen Ende der Sitzung Tresor /Schatzkästchen u.a. Übungen Johannes Erdmann

20 Behandlung Chronischer Schmerzen c. Dipl.-Psych. Claudia Erdmann Nützliche Links


Herunterladen ppt "Behandlung Chronischer Schmerzen Symposium „Trauma, Körper u. Schmerz“ Bezirkskrankenhaus Lohr a. Main 18.10.2014 Dipl.- Psych. Claudia Erdmann Friedrichsthaler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen