Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Zentralinstitut für Regionalforschung

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Zentralinstitut für Regionalforschung"—  Präsentation transkript:

1 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Zentralinstitut für Regionalforschung

2 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Wer nimmt teil? Was können Sie hier lernen? Was müssen Sie dafür tun? Welches Material brauchen Sie? Wann und wo treffen wir uns? Wie gehen wir vor? Wann und wo erreichen Sie Ihre Dozentin? Dr. Petra Bendel – Zentralinstitut für Regionalforschung – FAU Erlangen-Nürnberg

3 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Wer nimmt teil? Bitte nur angemeldete TeilnehmerInnen und ggf. NachrückerInnen!  Liste Voraussetzungen: -Bereitschaft, ein Referat zu erstellen -Bereitschaft zum Mitlesen und Mitdiskutieren Dr. Petra Bendel – Zentralinstitut für Regionalforschung – FAU Erlangen-Nürnberg

4 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Was können Sie hier lernen? Arbeitstechniken: Recherchieren, Präsentieren, eine Studie schreiben (Fragestellung entwickeln...) Dr. Petra Bendel – Zentralinstitut für Regionalforschung – FAU Erlangen-Nürnberg

5 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Was können Sie hier lernen? Inhalte: Phänomenologie und Erklärungsfaktoren für Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Teil 1: Konzepte, Begriffe, Ideologie Ideologische Hintergründe des Rechtsextremismus/Rechtspopulismus, Begrifflichkeit Einstellungen und Verhaltensweisen: Wahlverhalten, Gewalt, Protest

6 Was können Sie hier lernen? Teil 2: Organisation und Auftreten Medien: Musik, Zeitungen/Zeitschriften, Internet Szene, Alltag, Codes, Symbole Parteien Verbände, Kameradschaften Besonderheiten im Vergleich Ost-/Westdeutschland

7 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Was können Sie hier lernen? Teil 3: Erklärungsansätze Historisch-politische Sozialisationstheoretische Individualpsychologische Teil 4: Was tun? Mittel und Weg zur Eindämmung des Rechtsextremismus Repression/Parteiverbot Prävention

8 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Was müssen Sie dafür tun? Für einen Schein benötigen Sie: -Referat, ggf. im Team -Hausarbeit – bitte allein erstellen Referat bitte 2 (zwei!) Wochen vor Termin mit mir in der Sprechstunde besprechen; Feedback-Runde nach dem Referat als Seminarfeedback und „Vier +x-Augen-Gespräch“ (in der Sprechstunde) Hausarbeit: Deadline ist der letzte Tag des Semesters (= der vorlesungsfreien Zeit); Struktur bitte mit mir besprechen.

9 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Studienbegleitende Fachprüfung  Probeklausuren, Klausur am Semesterende Vordiplom (mündlich)  mündliche Prüfung in der Woche nach Semesterende bitte Anmeldungstermine beachten, bitte mit mir absprechen! Sprechstunde dienstags, 14-15h Magister- Zwischenprüfung (mündlich)  mündliche Prüfung in der Woche nach Semesterende bitte Anmeldungstermine beachten, bitte mit mir absprechen! Sprechstunde dienstags, 14-15h

10 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Welches Material brauchen Sie? 1. Reader bei Copy Alpha mit den Basistexten für jede Sitzung 2. Handapparat: Kochstraße 4, 4. Stock, Bibliothek 3. Eigene Recherche!! 4. Laufende Skripte/Präsentationen/Folien: erlangen.de/Seminare%20Bendel/Rechtsextremismus0506/re chtsextremismusWS0506.htm 5. Forum: erlangen.de/Seminare%20Bendel/Lehre%20Bendel.htmhttp://www.regionalforschung- erlangen.de/Seminare%20Bendel/Lehre%20Bendel.htm 6. Arbeitstechnische Merkblätter: Referat, Hausarbeit, Klausur, mündliche Prüfung erlangen.de/Seminare%20Bendel/alte%20Seminare/arbeitstec hnik.htm Username: seminarebendel; password: schlosspark

11 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Wann und wo treffen wir uns? Dienstags, 8.15h hier! Achtung: Doppelsitzung am : 8-12 Uhr: Bitte einplanen! Seminarplan

12 Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Wie gehen wir vor? Referatssitzungen mit Diskussion Gastvorträge: Prof. Dr. Kurt Lenk am 10. Januar 2005 Dr. Gudrun Heinrich am 31. Januar 2005 Hierzu dürfen Sie ggf. KommilitonInnen/Freunde mitbringen.

13 Rechtsextremismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Wie und wo erreichen Sie Ihre Dozentin? Sprechstunde: dienstags, Uhr, Zentralinstitut für Regionalforschung Raum B2 A3, Bismarckstr. 1 Tel.:

14 Jetzt sind Sie dran! Dies wird ein gutes Seminar, wenn….

15 2. Sitzung „Rechtsextremismus und Rechtspopulismus“ Stichwort „gute Referate“: Wie halte ich ein Referat? Stichwort „objektive/gut informierte Diskussion“: Was sind unsere Gegenstände? Wozu Definitionen? Wer sind die Autoren, die wir lesen? Referate: Rechtsextremismus/Rechtspopulismus Nationalismus Rassismus Xenophopie Diskussion

16 Wie halte ich ein Referat? Wie lang? Wie präsentiert? Was soll im Thesenblatt stehen? Soll es weitere, ausführlichere Handouts geben? Weitere Anregungen?

17 Wer ist… Jürgen R. Winkler Richard Stöss Armin Pfahl-Traughber Hans-Gerd Jaschke Kurt Lenk Wilfried Schubarth?

18 Dr. Jürgen R. Winkler Schwerpunkte in der Forschung Historische Wahlforschung Parteiensysteme in Westeuropa Rechtsextremismus Fremdenfeindlichkeit Empirische Wahlforschung Parteienforschung

19 Prof. Dr. Richard Stöss FU Berlin Forschungsschwerpunkte: Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland, Rechtsextremismus, Politische Einstellungen, Wahlverhalten, Konfliktstruktur der deutschen Gesellschaft.

20 Armin Pfahl-Traughber: Mitarbeiter des Verfassungsschutzes Prof. Dr. Hans-Gerd Jaschke: Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege in Berlin Zahlreiche Publikationen zum Rechtsextremismus: politischen Kultur Die Republikaner. Profile einer Rechtsaußen-Partei“ (1990, 1994); "Neue Rechte und Rechtsextremismus in Europa" (zusammen mit Franz Gress u. Klaus Schönekäs, 1990); "Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit. Begriffe, Positionen, Praxisfelder" (1994, 2001); „Rechtsextremismus. Ergebnisse und Perspektiven der Forschung" (hrsg. zusammen mit Jürgen W. Falter u. Jürgen R. Winkler, 1996)

21 Prof. Dr. Wilfried Schubarth, Institut für Pädagogik, Universität Potsdam Prof. Seymour Martin Lipset Soziologe und Politologe, Prof. für Public Policy, George Mason University (Fairfax, Virginia) Prof. Earl Raab Executive Director of the San Francisco Jewish Community Council, Director of the Perlmutter Institute Advocacy at Brandeis University. In 1995 Harvard University Press published Jews and the New American Scene coauthored by Raab and Lipset. In 1970 they coauthored The Politics of Unreason: Right Wing Extremism in America,

22 Prof. Dr. hc.mult. Hans-Dieter Klingemann war Direktor der Abteilung Institutionen und sozialer Wandel im Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und Professor für Politische Wissenschaft der FU Berlin

23 Definitionen von „Rechtsextremimus“ und „Rechtspopulismus“ Wozu Definitionen? Welche Definitionen?


Herunterladen ppt "Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in Deutschland Wintersemester 2005/06 Dr. Petra Bendel Zentralinstitut für Regionalforschung"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen