Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Soziologie im Rahmen des Fachwissenschaftlichen Studiums (neue LPO) LAGS/LAHS/LARS Dr. Sabina Enzelberger,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Soziologie im Rahmen des Fachwissenschaftlichen Studiums (neue LPO) LAGS/LAHS/LARS Dr. Sabina Enzelberger,"—  Präsentation transkript:

1 1 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Soziologie im Rahmen des Fachwissenschaftlichen Studiums (neue LPO) LAGS/LAHS/LARS Dr. Sabina Enzelberger, Institut für Soziologie

2 2 Programm Aufbau des Studiums Was ist/ macht Soziologie? Lehrveranstaltungen und Schwerpunkte Prüfungsmodalitäten Institutsmitglieder

3 3 Sozialkunde Zu einem Lehramtsstudiengang gehören : –das Fachwissenschaftliche Studium –die Fachdidaktik –das Erziehungswissenschaftliche Studium

4 4 Sozialkunde Das Fachwissenschaftliche Studium setzt sich zusammen aus: - Politischer Wissenschaft - Soziologie

5 5 Was ist/macht Soziologie? Der Begriff Soziologie ist ein "etymologischer Bastard", der sich zusammensetzt aus socius (lat. der Gefährte, i. w. S: Mitmensch,) und logos (gr. Vernunft, i.w.S.: Wissenschaft). Ganz allgemein kann man den Begriff übersetzen als Wissenschaft vom Zusammenleben von Menschen sowie von dessen Ergebnissen und Effekten (= soziale Wirklichkeit). Letztere sind soziale Gebilde, Ordnungen, Institutionen (Familien, Schulen, Betriebe, Jugendgruppen oder ganze Gesellschaften). Weiterhin geht es um deren Aufbau sowie die Bedingungen ihrer Entwicklung, Erhaltung oder Veränderung.

6 6 Was ist/macht Soziologie? Die Relevanz des Faches Soziologie liegt darin, über die Vermittlung von relevanten soziologischen Theorien, Begrifflichkeiten und empirischen Erkenntnissen das Rüstzeug für eine problembezogene Analyse des Zusammenlebens der Menschen und der modernen Gesellschaft im Ganzen sowie ihrer Teilbereiche zur Verfügung zu stellen. Eine solche Analyse erfolgt stets im historischen und internationalen bzw. interkulturellen Vergleich.

7 7 Inhalte Soziologie –Sozialstruktur der BRD und anderer Staaten –Soziologische Theorie –Politische und gesellsch. Entwicklungen (20. Jhdt.) Relevante Schulthemenbereiche!

8 8 Aufbau des Studiums in Modulen LAGS/LAHS/LARS Basismodul Aufbaumodul Modul aus dem freien Bereich Siehe verteilten Studienpläne

9 9 Studienplan für das Fach Sozialkunde LAGS/LAHS/LARS Im Bereich Fachwissenschaft sind folgende Module erfolgreich abzulegen: LARS V/LAGS+LAHS IV Basismodul Soziologie 10 ECTS 1. FS V: Einführung in die Soziologie (2 SWS) 5 ECTS, Klausur (90 Min.) 2. FS PS: Soziologische Theorie (2 SWS) 5 ECTS, Referat, Hausarbeit und/oder Klausur GOP

10 10 Studienplan für das Fach Sozialkunde LAGS/LAHS/LARS LARS VI/LAGS+LAHS V Aufbaumodul Soziologie 10 ECTS 4. FS HS: Sozialstruktur I (2 SWS) 5 ECTS, Referat, Hausarbeit und/oder Klausur 5. FS HS: Sozialstruktur II (2 SWS) 5 ECTS, Referat, Hausarbeit und/oder Klausur Zur Erreichung der vorgesehen 10 ECTS-Punkte müssen beide Hauptseminare absolviert werden, aber es muss nur eine Leistung erbracht werden.

11 11 Studienplan für das Fach Sozialkunde LAGS/LAHS/LARS Darüber hinaus wird folgendes Modul im Freien Bereich angeboten: 6. FS HS: Examenskurs Soziologie (2 SWS), 5 ECTS, Referat

12 12 Inhalte der Module V: Einführung in die Soziologie Einführung in die Soziologie für Studierende des Grund-, Haupt- und Realschullehramtes. Zu Beginn werden die Grundlagen, wichtige theoretische Ansätze und empirische Methoden des Faches erarbeitet. Im Anschluss wird die Sozialgeschichte westlicher Gesellschaften von der Vormoderne bis zur Gegenwart in Grundzügen dargelegt. Auf dieser Basis werden zentrale soziologische Themen diskutiert wie

13 13 Inhalte der Module V: Einführung in die Soziologie Familie – Historische und gegenwärtige Entwicklung Kindheit – Historische Entwicklung und Gegenwart Bildungsexpansion, Bildungssystem und Bildungschancen Sozialisation Arbeit – Geschichtliche Entwicklung und Gegenwart Geschlechtersoziologie Bevölkerungsentwicklung und Migration Soziale Ungleichheit - Definition, Begriffe, Formen, Modelle, Theorien Für die Nachbereitung der Vorlesungsinhalte stehen Ihnen 3 TutorInnen zur Verfügung. Die Zeiten für die einzelnen Tutorien werden in der 1. Vorlesung bekannt gegeben.

14 14 Inhalte der Module PS: Soziologische Theorie Das Seminar führt in zentrale soziologische Begriffe, Theorien und Modelle ein. Im Mittelpunkt der Diskussion werden solche soziologischen Grundbegriffe und Theorien stehen, die für eine Ausbildung zum Lehrerberuf, d.h. als Rüstzeug für eine adäquate Analyse der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen des Lehrerberufs und der Schule besonders relevant sind: Gesellschaft, Sozialstruktur, soziale Ungleichheit, Sozialisation, Individuum, Identität, Geschlecht, Herrschaft, Macht, Rollen, Normen, Werte, Institution, abweichendes Verhalten.

15 15 Inhalte der Module PS: Soziologische Theorie Zur Erläuterung der Theorien und Fachbegriffe werden vielfältige Lehrbeispiele aus konkreten Handlungsfeldern und Lebenswelten des Lehrerberufs herangezogen.

16 16 Inhalte der Module HS: SOZIALSTRUKTUR I (Aufbaumodul) Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen die entscheidenden sozialstrukturellen Entwicklungen vom Dt. Kaiserreich bis zum Nationalsozialismus unter besonderer Berücksichtigung der Modernisierung der Gesellschaft. Entscheidende Themenaspekte als Rahmenbedingungen der sozialstrukturellen Entwicklung sind die politischen und wirtschaftlichen Strukturen.

17 17 Inhalte der Module HS: SOZIALSTRUKTUR I Insbesondere interessieren die Herausbildung der modernen bürgerlichen Kleinfamilie, die Entstehung der modernen Kindheit und Jugend im 18./ 19. Jh., die Bevölkerungsentwicklung, Migrations- prozesse, die Entwicklung des Schulsystems, die Klassen- und Schichtstrukturen und der Wandel schichten- und geschlechts- spezifischer Ungleichheit, Ideologien des Antisemitismus, Rassismus, Nationalismus vom Dt. Kaiserreich bis zum Ende des Nationalsozialismus

18 18 Inhalte der Module HS: SOZIALSTRUKTUR II (Aufbaumodul) Unter Berücksichtigung der Kontinuitätslinien seit dem 18./ 19. Jh. stehen im Mittelpunkt die entscheidenden sozialstrukturellen Entwicklungen in der alten BRD, der DDR und im vereinten Deutschland von 1945 bis in die Gegenwart.

19 19 Inhalte der Module HS: SOZIALSTRUKTUR II Zentrale Fragestellungen und Diskussionsaspekte sind die ökonomischen und demographischen Prozesse, die Struktur sozialer Ungleichheit unter besonderer Berücksichtigung traditioneller sowie neuerer Analysemodelle (Klassen, Schichten, Lagen, Milieus), die Geschlechterverhältnisse, das Bildungssystem, der Wandel der privaten Lebensformen (Familie).

20 20 Seminar- und Prüfungsanmeldung Seminaranmeldung über https://cassy.phil.uni- erlangen.de/soziologie/studenthttps://cassy.phil.uni- erlangen.de/soziologie/student Prüfungsanmeldung über

21 21 Institutsmitglieder und Sprechstunden Dr. Sabina Enzelberger (Studienfachberatung LAGS, LAHS, LARS) Nürnberg: Dienstag, Uhr, Raum Erlangen: Mittwoch, Uhr, Raum Simone Pfeffer Nürnberg, Montag, Uhr, Raum Lutz Eichler Nürnberg, Donnerstag, Uhr, Raum 0.013

22 22 Prüfungsmodalitäten Prüfungsleistungen: je nach Veranstaltungen Klausur, Referate, Hausarbeiten Abgabe von Hausarbeiten: Ende des Semesters Erklärung zur Hausarbeit (Plagiatsproblem), auf homepage der Soziologie Wiederholungsmöglichkeiten (1x GOP, sonst 2x)

23 23 Institutsmitglieder und Sprechstunden Informationen zu den einzelnen Mitarbeite- rinnen und Mitarbeitern, allgemeine Informa- tionen zum Soziologiestudium und aktuelle Nachrichten und Downlowds unter:

24 24 Wir danken für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "1 Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Soziologie im Rahmen des Fachwissenschaftlichen Studiums (neue LPO) LAGS/LAHS/LARS Dr. Sabina Enzelberger,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen