Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

23. Januar 2014 1. Personal- versammlung 2014. Themen  Informationen der Hochschulleitung  Bericht des Personalrates  Personalveränderungen  Dienstvereinbarung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "23. Januar 2014 1. Personal- versammlung 2014. Themen  Informationen der Hochschulleitung  Bericht des Personalrates  Personalveränderungen  Dienstvereinbarung."—  Präsentation transkript:

1 23. Januar Personal- versammlung 2014

2 Themen  Informationen der Hochschulleitung  Bericht des Personalrates  Personalveränderungen  Dienstvereinbarung Tele- und Heimarbeit  Handhabung telefonische Krankmeldung  Infos zum modularen Aufstieg  Sonstiges/Aussichten  Unterweisung Arbeits- und Umweltschutz Hochschule Landshut

3 Der Personalrat  Florian Federmann, Vorsitzender Fakultät MB, Laboringenieur  Sophie Engelsberger, stellvertretende Vorsitzende Fakultät ET/WI, Projektingenieurin/Doktorandin  Christian Schmid, Beamtenvertreter Fakultät ET/WI, Labormeister  Sebastian Maier, Angestelltenvertreter Fakultät ET/WI, Labormeister  Richard Winkler, Gruppe Angestellte Fakultät ET/WI, Laboringenieur Hochschule Landshut

4 Informationen der Hochschulleitung Hochschule Landshut

5 Bericht des Personalrates  Beteiligung bei Personalbewegungen  Bei Neueinstellungen (6):  Sichtung von Bewerbungsunterlagen  Teilnahmen an Bewerbungsgesprächen  Überprüfung der Auswahl der Bewerber  Verlängerungen (10) im Rahmen des Teilzeit- und Befristungsgesetzes (TzBfG §14) Hochschule Landshut

6 Bericht des Personalrates Hochschule Landshut  Höhergruppierungen oder Beförderungen, Entfristungen und Verbeamtungen  1 Verbeamtung  6 Entfristungen  1 Beförderung  4 Höhergruppierungen  Monatsgespräche mit Kanzler und Präsident  Vermittelnde Gespräche mit ganzen Abteilungen und einzelnen Mitarbeitern  Dienstvereinbarung Alternierende Tele- und Heimarbeit  Beteiligung am Arbeitsschutz (PSA Rechenzentrum, Hausverwaltung)

7 Neue Dozenten  Prof. Dr. Haber, AlfonsProf. ET/WI  Prof. Dr. Harkort, Alf-JoachimProf. ET/WI  Prof. Dr.-Ing. Welter, JürgenProf. ET/WI  Prof. Dr. Mühlfriedel, BerndProf. BW  Prof. Dr. Leckebusch, MichaelProf. BW Hochschule Landshut

8 Neue Kolleginnen und Kollegen Hochschule Landshut Margarethe Baldauf-Huber Kinderinsel Markus Jakob Verwaltung Gebäudemanagment Henner Euting Verwaltung Öffentlichkeitsarbeit Josef Elfinger Fakultät ET/WI Wissenschaftlicher Mitarbeiter Meike Kampert Fakultät Soziale Arbeit Wissenschaftliche Mitarbeiterin

9 Neue Kolleginnen und Kollegen Hochschule Landshut Kathrin Lübke Fakultät Soziale Arbeit Lehrkraft für besondere Aufgaben Johannes Paetzold TZE Ruhstorf Wissenschaftlicher Mitarbeiter Tobias Norys Fakultät SA Wissenschaftlicher Mitarbeiter Evelyn Mayer Sprachenzentrum Lehrkraft für besondere Aufgaben Daniela Kiskanc SSZ Zentrale Studienberatung Hedwig Maurer Verwaltung Technologietransfer

10 Neue Kolleginnen und Kollegen Hochschule Landshut Alexander Schubel Fakultät ET/WI Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bernhard Spagert Verwaltung Auszubildender Carolin Schott Weiterbildung IWT Wissenschaftliche Mitarbeiterin Renate Reyer-Gellert Fakultät Soziale Arbeit Lehrkraft für besondere Aufgaben Katharina Reinhardt-Schmid Sprachenzentrum Lehrkraft für besondere Aufgaben

11 Austritte Mitarbeiter  Bauer Peter, Verwaltung  Bergmüller Irene, Kinderinsel  Gerber Silvia, IWT  Glanzer Werner, VW  Horst, Irmtraud, VW  Hügel Melanie, SSZ  Lackermeier Elisabeth, VW  Maier Johann, Fak. MB  Mayer Paula, VW  Mayer Petra, VW Hochschule Landshut  Meißner Peter, Cluster MST  Niedermaier Jürgen, Cluster MST  Radke Janine, Auszubildende  Schalk Martin, Fak. ET/WI  Schwan Klaus, Fak. ET/WI  Spanner Katharina, Fak. ET/WI  Stieg Volker, IWT  Dr. Tremel Inken, Fak. SA  Wagner Harald, IDEE  Waldherr-Rummel, IDEE  Wenninger Claudia, SSZ

12 Austritte Lehrkräfte für besondere Aufgaben  Martolock Bianka Hochschule Landshut Austritte Professoren  Prof. Dr. Gesch Helmut, Fak. ET/WI  Prof. Dr. Obermeier Arnold, Fak. BW

13 Dienstvereinbarung „Alternierende Tele- und Heimarbeit" Hochschule Landshut  "... gilt für die administrativen und technischen MitarbeiterInnen..."  "... verbessern die Vereinbarkeit von Familien und Beruf."  "... Ziel... die Flexibilisierung der Arbeit, sowohl im Interesse der Dienststelle als auch der Beschäftigten sinnvoll zu gestalten."  Telearbeit  maximal 20% der regulären Arbeitszeit, ein Arbeitstag pro Woche:  „…bezeichnet eine Form der Beschäftigung, bei der der Mitarbeiter seine Arbeitsleistung teilweise von zu Hause aus erbringt. …findet direkter Datenaustausch mit der Hochschule Landshut über die EDV statt. Bei der Teilnahme werden in besonderer Weise soziale Gründe berücksichtigt…“  Zutrittsrecht für Arbeitgeber, Betriebsarzt, Personalrat, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Gleichstellungsbeauftragter, Schwerbehindertenvertretung.

14 Hochschule Landshut  Heimarbeit  (maximal 4 Arbeitstage pro Semester):  „…bezeichnet die unregelmäßige Erledigung von klar definierten Arbeitspaketen von zu Hause aus. Die Heimarbeit kommt dann in Frage, wenn von einzelnen Mitarbeitern auf eigenen Wunsch hin nur gelegentlich und unregelmäßig Arbeitspakete von zu Hause aus bearbeitet werden sollen…“  Voraussetzungen (Allgemein):  mindestens sechsmonatige Zugehörigkeit zur Hochschule  mindestens 50% einer Vollbeschäftigung  geeignete Tätigkeiten  geringe persönliche Kommunikation  seltene Verarbeitung vertraulicher Daten  seltener Zugriff auf zentral gelagerte Ressourcen  geeigneter Arbeitsplatz

15 Hochschule Landshut  Ablauf:  Antrag des/der Beschäftigten…  Zustimmung und Stellungnahme des Vorgesetzten  Entscheidung durch Kanzler/in  „Der Personalrat wird über Anträge auf einen Tele- und Heimarbeitsplatz informiert. Sofern ein Antrag abgelehnt werden sollte, wird dem Personalrat vor der abschließenden Entscheidung Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben.“  Gültigkeit ab 15.März 2014 für die Dauer von 2 Jahren.

16 Handhabung (telefonische) Krankmeldung  EntgFG §5 Satz 1 (Entgeltfortzahlungsgesetz)  Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, dem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtliche Dauer unverzüglich mitzuteilen.  Dauert die Arbeitsunfähigkeit länger als drei Kalendertage, hat der Arbeitnehmer eine ärztliche Bescheinigung über das Bestehen der Arbeitsunfähigkeit sowie deren voraussichtliche Dauer spätestens an dem darauffolgenden Arbeitstag vorzulegen.  Pflicht: Meldung dem Vorgesetzten  kann telefonisch über Sekretariat, Personalabteilung oder Kollegen geschehen evtl. ein zweites mal versuchen  am Besten auch direkte Kollegen informieren  wenn telefonisch nicht möglich, dann per an Vorgesetzten, Personalabteilung, Kollegen  Rückmeldung bei Wiederaufnahme der Tätigkeit durch Formular Zeiterfassung Hochschule Landshut

17 Modularer Aufstieg Hochschule Landshut

18 Sonstiges Hochschule Landshut  Offene Punkte Februar 2011:  Marktplatz freie Stellen: Zugang für alle Mitarbeiter - Offen  Urlaubsantrag vereinheitlichen - Erledigt  Selbstverpflichtungserklärung VIVA Pro - Erledigt  Mitarbeiterparkplatz - Erledigt  Video-Überwachung - Erledigt (DV)  Tele-Heimarbeit - Erledigt (DV)  Wartungsbuch (Datenschutz bei technischer Betreuung) - Offen  Zeitabrechnung Tag der offenen Tür - Läuft  Zeitabrechnung und Zuschläge Hausverwaltung - Läuft

19 Sonstiges Hochschule Landshut  Sonstige Neuerungen:  Fahrradständer  Infoveranstaltungen von ver.di  Offene Punkte Januar 2014  mehr unbefristete Stellen  mehr Beförderungsmöglichkeiten  modularer Aufstieg  Arbeitsgemeinschaft „Zeiterfassung“  BEM (Betriebliches Eingliederungsmanagement)  Baldige personelle Vergrößerung der Personalabteilung

20 Fragen, Anregungen Hochschule Landshut  Wünsche von Mitarbeitern  Interne Fortbildungen (auch in Ruhstorf)

21 Hochschulsport Hochschule Landshut  33. Skimeisterschaft und 3. Stockschießmeisterschaft  Freitag 7. März 2014 (Faschingswoche)  Ausgetragen von der Hochschule Rosenheim  Anmeldeschluss 27.Januar 2014 !!!

22 Arbeits- und Umweltschutz Hochschule Landshut  EMAS/Umweltschutz  Vorsorgeuntersuchungen  Ergonomie am Arbeitsplatz  Termine

23 Vielen Dank Ihr Personalrat LW201 Büro: Federmann: 221 Engelsberger: 318 Schmid: 304 Maier: 305 Winkler: 732


Herunterladen ppt "23. Januar 2014 1. Personal- versammlung 2014. Themen  Informationen der Hochschulleitung  Bericht des Personalrates  Personalveränderungen  Dienstvereinbarung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen