Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Lehrstuhl für Schulpädagogik Die Mittelschulpädagogik im Studium des Lehramts an Mittel- und Förderschulen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Lehrstuhl für Schulpädagogik Die Mittelschulpädagogik im Studium des Lehramts an Mittel- und Förderschulen."—  Präsentation transkript:

1 Lehrstuhl für Schulpädagogik Die Mittelschulpädagogik im Studium des Lehramts an Mittel- und Förderschulen

2 Lehrstuhl für Schulpädagogik Dr. Matthias Erhardt

3 06-HSPäd Hauptschulpädagogik und - didaktik (5 ECTS) 06-Psy-MMHS Psychologische Maßnahmen und Methoden für die Hauptschule (5 ECTS) 06-HSPäd-1 Schulische und außerschulische Jugendbildung im Aufgabenbereich der Hauptschule (2 ECTS) Schulpädagogik 06-HSPäd-2 Zusätzliches einsemestriges studienbegleiten- des Praktikum mit Begleitveranstal- tung (3 ECTS) Fachdidaktik Pädagogische Psychologie Lehrstuhl für Schulpädagogik Dr. Matthias Erhardt

4 Lehrstuhl für Schulpädagogik Dr. Matthias Erhardt Teilmodul Schulische und außerschul. Jugendbildung im Aufgabenbereich der Hauptschule (06-HSPäd-1) Ein Teilmodul des Moduls Hauptschulpädagogik (06-HSPäd) umfasst 2 ECTS findet als Seminar statt

5 Lehrstuhl für Schulpädagogik Dr. Matthias Erhardt Teilmodul Schulische und außerschul. Jugendbildung im Aufgabenbereich der Hauptschule (06-HSPäd-1) wird semesterweise angeboten Prüfung: numerische Notenvergabe

6 Lehrstuhl für Schulpädagogik Dr. Matthias Erhardt Referat 1: Die Mittelschule in Bayern. Programmatische Aussagen (offizielle Dokumente des Staatsministeriums, Lehrplan Referat 2: Zahlen und Fakten zur Mittelschule in Bayern (Daten zu relativem Schulbesuch, auch nach regionalen Unterschieden gegliedert, Übertrittsquoten, Geschlechterverteilung, Abschlüsse; Quelle: Bildungsbericht 2009 und Ergänzung 2011) Referat 3: Der Mittelschüler, das unbekannte Wesen (Frau Freitag: „Chill mal, Frau Freitag“, z.B. S ; Fiktion oder Realität?) Referat 4: Aktuelle Situation der Selektion in der Sek I (Rösner, Kap. 2 „Begabungsideologie“) Referat 5: Herausforderungen an den Beruf des Mittelschullehrers (aktuelle Lehramtsprüfungsordnungen LPO I und LPO II, eigene Reformvorschläge) Referat 6: Unterrichten an der Mittelschule (didaktische Überlegungen für Unterrichtsplanung an der Hauptschule: z.B. mit Hilfe des Smartboards, Methodenkiste) …

7 LPO I § 38 (1) 1. d) 4 Leistungspunkten aus dem Teilbereich Mittelschulpädagogik und - didaktik unter besonderer Berücksichtigung folgender Teilbereiche: a) Geschichte der Mittelschule als weiterführende Schulart, Stellung im gegliederten Schulwesen, b)pädagogische Aufgaben und gesellschaftliche Funktionen der Mittelschule, Anforderungen an die Lehrerrolle, c)Theorien und Modelle zu Lern- und Erziehungsschwierigkeiten (Bedingungsfeldanalyse, Diagnose, Interventionsmöglichkeiten und -grenzen), d)Lern- und Leistungsangebote und -erweiterungen anderer schulischer und außerschulischer Bildungsinstitutionen; Lehrstuhl für Schulpädagogik Dr. Matthias Erhardt

8 Lehrstuhl für Schulpädagogik Dr. Matthias Erhardt Dr. Matthias Erhardt, Fachstudienberater Schulpädagogik Fachstudienberatung der Schulpädagogik

9 Lehrstuhl für Schulpädagogik Dr. Matthias Erhardt Bedenken Sie: Studieren Sie die Fächer und versuchen nicht, möglichst Module abzuhaken! Lassen Sie sich nicht verwirren, sondern bilden Sie Ihr eigenes Urteil! „Kurz, er [der Student] soll nicht Gedanken, sondern denken lernen; man soll ihn nicht tragen, sondern leiten, wenn man will, daß er in Zukunft von sich selbst zu gehen geschickt sein soll.“ (Kant, I.: Gesammelte Werke. Band II. Vorkritische Schriften. Elektr. Edition 2007, S. 306)


Herunterladen ppt "Lehrstuhl für Schulpädagogik Die Mittelschulpädagogik im Studium des Lehramts an Mittel- und Förderschulen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen