Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SIWOPLAN GmbH Messe für naturnahe Badegewässer 27. – 30.01.2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SIWOPLAN GmbH Messe für naturnahe Badegewässer 27. – 30.01.2007."—  Präsentation transkript:

1

2 SIWOPLAN GmbH Messe für naturnahe Badegewässer 27. –

3 Der Schwimm- oder auch Badeteich! Kein Thema, welches einen so starken Zuspruch findet, wie der Schwimmteich im eigenen Garten. Viele unserer Kunden haben sich Zuhause eine kleine Idylle geschaffen, in der Sie sich mit Ihrer Familie zurückziehen können. Mit der folgenden Präsentation möchten wir Sie darüber informieren, wie wir Sie dabei unterstützen können, Ihren Traum vom eigenen Schwimmteich zu verwirklichen.

4 Die Planung Bei der Planung von Schwimmteichsystemen scheiden sich die Geister. Es gibt viele verschiedene Systeme zur Aufbereitung des Wassers. Für welches System Sie sich entscheiden, hängt von vielen Faktoren ab. Eins haben aber alle Schwimmteiche gemeinsam: Die Folienauskleidung. Auch hier sollten Sie die richtige Entscheidung treffen. Denn nichts ist ärgerlicher, als ein Schwimmteich der undicht ist, oder bei dem Ihnen die Folienfarbe nicht gefällt.

5 Aller Anfang So sehen viele Schwimmteiche aus, wenn wir sie uns das erste Mal ansehen. Mann erkennt deutlich, wie viel Arbeit jetzt schon in den Traum vom eigenen Schwimmteich investiert wurde.

6

7 Entscheidend für eine dauerhafte Abdichtung sind die Vorarbeiten. Es ist wichtig, die Folie vor mechanischen Beschädigungen zu schützen. Zu diesem Zweck haben wir bei diesem Bauvorhaben ein 500 g/m² Vlies eingebaut. Schön zu sehen sind auch die Folienbleche, an denen die Folien nachher angeschweißt werden.

8

9 Hier kann man jetzt sehr deutlich sehen, wie die Folie am Rand des Beckens mit Hilfe der Folienbleche aufgehängt wird. Nur so kann garantiert werden, dass die Folie nicht verrutscht und im Wand- und Bodenbereich faltenfrei bleibt. Diese Bleche werden von uns speziell für Ihr Bauvorhaben gefertigt. So können wir bei einer Sanierung auch auf andere Abmessungen und Formen zurückgreifen.

10 Sind die Folien an der oberen Kante sicher befestigt, so werden die Bahnen untereinander verschweißt. Sobald die Folienarbeiten am Wandbereich fertig gestellt sind, wird mit der Auskleidung des Bodens begonnen. Hier ist zu beachten, dass das Vlies auf dem Boden einer höheren Belastung ausgesetzt wird. Je nach Untergrund muss man eventuell auf ein festeres Vlies mit einer besseren GRK-Klasse (Geotextilrobustheitsklasse) ausweichen.

11 Die Folien werden an den aufrechten Wänden mittels Handschweißgerät verbunden. Dort, wo es die Untergründe zulassen, z. B. auf dem Boden, wird mit einem Automaten gearbeitet. Mit diesem Automaten werden die Bahnen ohne Überstand verschweißt, so dass es keine Überlappungen im Schwimmbereich gibt. Dadurch ist dieser Bereich später leichter zu reinigen.

12 Eine besondere Herausforderung für die Abdichtung mit einer Folie, ist das Ein- dichten einer vorhandenen Treppe. Hier zeigt sich, ob der Kunststoffschweißer sein Handwerk versteht, oder ob es sich nur um einen „Hobby-Schweißer“ handelt. Auch hier spielen die Vorarbeiten eine große Rolle. Wie man hier erkennen kann, ist die gesamte Treppe mit Vlies verkleidet worden. Danach wurden auch hier die Folienbleche auf den Ecken befestigt.

13 Das Auskleiden der Treppe stellt, wie schon gesagt, eine besondere Herausforderung dar. Der kleinste Verarbeitungsfehler und der Schwimmteich ist undicht. Wir haben festgestellt, dass bei Wasser- verlust im Teich zu fast 100% fehlerhafte Schweißungen in den Ecken schuld sind. Deshalb muss hier besonders genau gearbeitet werden.

14 Selbst bei genauester Arbeit können sich Fehler einschleichen. Dies ist nicht zu vermeiden, da bei uns immer noch Menschen arbeiten. Da wir dies wissen, prüfen unsere Facharbeiter jede Naht und jede Ecke gründlichst! Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Prüfung. Hier sehen Sie die Vakuumprüfung. Unter einer Saugglocke wird ein Vakuum erzeugt. Sollte die Naht undicht sein, treten hier kleine Bläschen hervor. Da man für alle Ecken unterschiedliche Vakuumglocken braucht, ist diese Prüfung sehr aufwändig. Dies ist aber der beste Weg, um solche Nähte zu prüfen. Lassen Sie sich auf keine Kompromisse ein!

15 Im Regenerationsbereich haben wir eine etwas andere Aufgabenstellung. Er wird fast ausschließlich in Erdbauweise erstellt. Hier ist es nicht erforderlich, die Bahnen möglichst glatt zu verlegen, da dieser Bereich nicht gereinigt werden muss. Jedoch haben wir durch den Einbau von Kies eine immense Auflast auf der Folie. Es ist wichtig, den Boden ordentlich zu verdichten, sonst kommt es zu Folienschäden durch Setzungen.

16 Auch im Regenerationsbereich haben wir uns für ein 500 g/m² Vlies entschieden. Der Boden war zwar recht steinfrei, aber hier und da fanden sich Feuersteine. Aufgrund der hohen Auflast durch Kies können diese der Folie gefährlich werden. Nachdem das Vlies ausgelegt wurde, haben wir im Regenerationsbereich die Folie eingebaut.

17 Die Druckluftprüfung ist eine gute Möglichkeit sehr schnell lange Nähte zu prüfen. Die Enden der Doppelnaht werden geschlossen und in den Hohlraum zwischen den Nähten wird mittels Prüfuhr Druck aufgebracht. Sollte die Naht schadhaft sein, entweicht die Luft an dieser Stelle. Die Nähte im Regenerationsbereich wurden mit einem Heizkeilautomaten geschweißt. Dieser hat einen speziellen Heizkeil, der zwei parallele Nähte erzeugt. Diese Doppelnaht kann relativ einfach mittels der Druckluftprüfung getestet werden.

18 Bei der Verlegung der Folie ist es wichtig, dass sie im Randbereich nicht zu kurz abgeschnitten wird. Denn durch die Auflast von Kies und Wasser passt sich die Folie dem Untergrund an. Der Rand wird erst dann abgeschnitten, wenn der Teich vollständig gefüllt ist.

19

20 Nachdem alle Nähte ordentlich verschweißt und natürlich auch geprüft wurden, wird nun das Schwimmbecken und der Regenerationsbereich gefüllt. Achten Sie darauf, dass die Folie beim Einbringen des Kieses nicht beschädigt wird. Wir empfehlen unter der Kieslage ein 500 g/m² Vlies einzubauen.

21 Der fertige Teich

22

23

24

25 Der Spezialist für das fachgerechte Verarbeiten von Folien. Wir haben nicht nur einen Folientyp im Programm! Wir verarbeiten die Folie, die für Ihren Anwendungszweck in Frage kommt. Egal ob PE-LD, PE-HD, PVC, EPDM oder FPO. Unsere Facharbeiter werden laufend geschult. Nur so können wir Sie bestens beraten.

26 Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für diese Präsentation genommen haben.

27 Der Spezialist für das Verarbeiten von Folien. Wir haben nicht nur einen Folientyp im Programm! Wir verarbeiten die Folie, die für Ihren Anwendungszweck in Frage kommt. Egal ob PE- LD, PE-HD, ECB, PVC, EPDM oder FPO. Unsere Facharbeiter werden, genau wie unser kaufmännischen Mitarbeiter, laufend geschult. Nur so können wir Sie bestens Beraten.

28 Um sich diese kleine Paradies zu schaffen, nehmen viele sehr viel Geld in die Hand. Von der Zeit ganz zu schweigen. Um so trauriger ist es, wenn man dann feststellen muss, das man bei der Abdichtung falsch Beraten wurde oder das einfach nur schlecht gearbeitet wurde

29 Mit der folgenden Präsentation möchten wir Sie über unsere Arbeit informieren. Egal ob PE-LD, PE-HD, ECB, PVC, EPDM oder FPO. Unsere Facharbeiter werden, genau wie unser kaufmännischen Mitarbeiter, laufend geschult. Nur so können wir Sie bestens Beraten.

30 Das wichtigste ist die Auswahl der Folie, sie trägt entscheiden zum Erscheinungsbild des fertigen Teiches bei! Noch ein Tipp: befüllen Sie Ihren Schwimmteich möglichst nicht mit Grundwasser. Das Grundwasser ist meist zu Eisenhaltig. Es kommt dann zu Verfärbungen auf der Folie. Diese sind dann sehr schwer zu entfernen.


Herunterladen ppt "SIWOPLAN GmbH Messe für naturnahe Badegewässer 27. – 30.01.2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen