Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

18. März 2007 WB1 18. März 2007 Energie – Wie gestalten wir unsere Zukunft?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "18. März 2007 WB1 18. März 2007 Energie – Wie gestalten wir unsere Zukunft?"—  Präsentation transkript:

1 18. März 2007 WB1 18. März 2007 Energie – Wie gestalten wir unsere Zukunft?

2 18. März 2007 WB2 Willy Bischofberger v/o Diffus Jahrgang Matura Kollegium St.Antonius 1988 Senior Welfen 1990 Dipl. Ing. ETH, Zürich (CH) 1993 MBA INSEAD, Fontainebleau (F) 1995 Gründung und Aufbau ‘Convergence Utility Consultants’ – Management Consulting für Utilities (Strom + Gas) – 5 Ländern (Schweiz, Deutschland, Frankreich, Italien, Polen) – 80 Berater – Themen: Strategie, Liberalisierung, Energiemix, CO Verkauf und Integration in Pöyry Energy Ltd Gründung und Aufbau der ‘Energie Pool Schweiz AG’ Privat: wohnhaft in Küsnacht, 1 Frau, 3 Kinder, 1 Hund

3 18. März 2007 WB3 Was ist Energie? Beispiele für Energieumwandlungen Mechanische EnergieThermische EnergieStrahlungsenergieElektrische EnergieChemische EnergieNukleare Energie Mechanische EnergieGetriebeBremsenSynchrotronstrahlungGeneratorEischnee Reaktionen im Teilchenbeschleunige r Teilchenbeschleunige r Thermische EnergieDampfturbineWärmeübertragerGlühendes MetallThermoelementHochofenSupernova StrahlungsenergieRadiometerSolarkollektorNichtlineare OptikSolarzellePhotosyntheseKernphotoeffekt Elektrische EnergieElektromotorElektroherdBlitzTransformatorAkkumulator Chemische EnergieMuskelÖlheizungGlühwürmchenBrennstoffzelleKohlevergasungIsomerieverschiebung Nukleare Energieschnelle NeutronenSonneGammastrahlenInnere KonversionRadiolyseBrutreaktor Energie ist gespeichert Arbeit (gemessen in Joule oder kWh). Die Summe aller Energien im Universum ist konstant. Energienutzung ist eine Frage der Umwandlung.

4 Verbraucher nutzen Sekundär-Energieträger zur Umwaldung in die gewünschte Anwendungsenergie. Energieträger 18. März 2007 WB4 Wie funktioniert unsere heutige Energie-Umwandlungskette? Primär-Energien Fossile Energie (Stein-, Braunkohle, Torf, Erdgas, -öl) Kernenergie (Spaltung, Fusion) Biomasse (organische Abfälle) Wind Wasser (Höhenunterschiede) Sonne Geothermie Gezeiten /Wellenkaft/Mehresströmung Sekundär-Energien Heizöl, Benzin, Diesel-Öl (59%) Strom (24%) Erdgas, Flüssig Gas (13%) Holz (3%) Kohle-Briketts (1%) Fernwärme Prozess-Gase (Chem. Industrie) Verbraucher Unternehmen (38%) Privat (29%) Verkehr (33%) Anwendungsenergie Wärme (Heizen, …) Licht Bewegung (Motor, …) Energiekette + %Schweiz lagerfähig und/oder transportfähig

5 Energieverbrauch Schweiz nach Segment und Energieträger 18. März 2007 WB5 Wo verbrauchen wir wieviel Energie?

6 18. März 2007 WB6 Situation 1: Verbrauchsexplosion Energieverbrauch in industrialisierten Ländern explodierte (CH: um Faktor 10 innert 50 Jahren) 10x

7 18. März 2007 WB7 Situation 2: Bevölkerungsexplosion Bevölkerungsexplosion + Industrielisierung im bevölkerungsstärksten Kontinent: Asien (China, Indien) Weltbevölkerung in Mrd.

8 18. März 2007 WB8 Problem Es gibt deren zwei: 1. Wie kann die Energiebedarf gedeckt werden? Ausschöpfen sämtlicher Effizienzsteigerungspotential (Sparen) Investieren in traditionelle und neue Energieträger und KW 2. Wie können die negativen Auswirkungen auf die Umwelt minimiert/eliminiert werden? Investieren in neue Technologien (CO2, Kernenergie)

9 18. März 2007 WB9 Agenda Wie kann man im Privaten am meisten Energie sparen? Welches sind die wichtigsten alternativen Energiequellen? Welches sind die wichtigsten Faktoren für einen steigenden Energieverbrauch? Wo sind die grössten Energiesparpotentiale vorhanden? Welches sind die grössten Blackouts der Vergangenheit und was waren ihre Ursachen? Werden eventuell anfallende Endlagerstätten für nukleare Abfälle in absehbarer Zeit gefunden? Welches sind die Vor- und Nachteile von Atomkraftwerken im Gegensatz zur Auslandabhängigkeit von Russland und der C02 Produktion?

10 18. März 2007 WB10 Agenda Wie kann man im Privaten am meisten Energie sparen? Welches sind die wichtigsten alternativen Energiequellen? Welches sind die wichtigsten Faktoren für einen steigenden Energieverbrauch? Wo sind die grössten Energiesparpotentiale vorhanden? Welches sind die grössten Blackouts der Vergangenheit und was waren ihre Ursachen? Werden eventuell anfallende Endlagerstätten für nukleare Abfälle in absehbarer Zeit gefunden? Welches sind die Vor- und Nachteile von Atomkraftwerken im Gegensatz zur Auslandabhängigkeit von Russland und der C02 Produktion?

11 18. März 2007 WB11 Private Energiesparquellen Haus isolieren (oder abreissen und neubauen) - Fensterdichtungen Heizung reduzieren (21 statt 23 Grad, 15 Grad für Hausflure, Schlaf- und Nebenräume) und Türe schliessen Stoss- statt Dauerlüftung Warmwasser-Vorlauftemperatur reduzieren Klimaanlagen Bodenheizungen

12 18. März 2007 WB12 Agenda Wie kann man im Privaten am meisten Energie sparen? Welches sind die wichtigsten alternativen Energiequellen? Welches sind die wichtigsten Faktoren für einen steigenden Energieverbrauch? Wo sind die grössten Energiesparpotentiale vorhanden? Welches sind die grössten Blackouts der Vergangenheit und was waren ihre Ursachen? Werden eventuell anfallende Endlagerstätten für nukleare Abfälle in absehbarer Zeit gefunden? Welches sind die Vor- und Nachteile von Atomkraftwerken im Gegensatz zur Auslandabhängigkeit von Russland und der C02 Produktion?

13 18. März 2007 WB13 Alternative Energiequellen Wasserkraft Windenergie Biomasse Kehrichtverbrennungsanlagen Wärmepumpen Deap-Heat-Mining Wind Solar Biogas Gerzeitenkraftwerke Kernfusion (Projekt Iter)

14 18. März 2007 WB14 Agenda Wie kann man im Privaten am meisten Energie sparen? Welches sind die wichtigsten alternativen Energiequellen? Welches sind die wichtigsten Faktoren für einen steigenden Energieverbrauch? Wo sind die grössten Energiesparpotentiale vorhanden? Welches sind die grössten Blackouts der Vergangenheit und was waren ihre Ursachen? Werden eventuell anfallende Endlagerstätten für nukleare Abfälle in absehbarer Zeit gefunden? Welches sind die Vor- und Nachteile von Atomkraftwerken im Gegensatz zur Auslandabhängigkeit von Russland und der C02 Produktion?

15 18. März 2007 WB15 Wachstumsfaktoren Energieverbrauch Industrialisierung (steigender Lebensstandard) Bevölkerungsexplosion

16 18. März 2007 WB16 Agenda Wie kann man im Privaten am meisten Energie sparen? Welches sind die wichtigsten alternativen Energiequellen? Welches sind die wichtigsten Faktoren für einen steigenden Energieverbrauch? Wo sind die grössten Energiesparpotentiale vorhanden? Welches sind die grössten Blackouts der Vergangenheit und was waren ihre Ursachen? Werden eventuell anfallende Endlagerstätten für nukleare Abfälle in absehbarer Zeit gefunden? Welches sind die Vor- und Nachteile von Atomkraftwerken im Gegensatz zur Auslandabhängigkeit von Russland und der C02 Produktion?

17 18. März 2007 WB17 Grösste Energieeinsparpotentiale Leichtbautechnik (z.B. Fahrzeuge, Verpackung, Heizbehälter) Haus-Bautechnik (z.B. Luftdichtheit wichtiger als Wärmeleitungsreduktion) Verkehr/Antriebstechnik

18 18. März 2007 WB18 Agenda Wie kann man im Privaten am meisten Energie sparen? Welches sind die wichtigsten alternativen Energiequellen? Welches sind die wichtigsten Faktoren für einen steigenden Energieverbrauch? Wo sind die grössten Energiesparpotentiale vorhanden? Welches sind die grössten Blackouts der Vergangenheit und was waren ihre Ursachen? Werden eventuell anfallende Endlagerstätten für nukleare Abfälle in absehbarer Zeit gefunden? Welches sind die Vor- und Nachteile von Atomkraftwerken im Gegensatz zur Auslandabhängigkeit von Russland und der C02 Produktion?

19 18. März 2007 WB19 Grössten Blackout und ihre Ursachen Californien Feb – 50 Mio. Menschen - Liberalisierungsfehler Italien – 28. September 2003 – 50 Mio. Menschen - Geldgier + Menschliches Versagen SBB – Menschliches Versagen D - Planungsfehler

20 18. März 2007 WB20 Agenda Wie kann man im Privaten am meisten Energie sparen? Welches sind die wichtigsten alternativen Energiequellen? Welches sind die wichtigsten Faktoren für einen steigenden Energieverbrauch? Wo sind die grössten Energiesparpotentiale vorhanden? Welches sind die grössten Blackouts der Vergangenheit und was waren ihre Ursachen? Werden eventuell anfallende Endlagerstätten für nukleare Abfälle in absehbarer Zeit gefunden? Welches sind die Vor- und Nachteile von Atomkraftwerken im Gegensatz zur Auslandabhängigkeit von Russland und der C02 Produktion?

21 18. März 2007 WB21 Nukleare Endlagerung Sind gefunden Aber nicht bewilligt

22 18. März 2007 WB22 Agenda Wie kann man im Privaten am meisten Energie sparen? Welches sind die wichtigsten alternativen Energiequellen? Welches sind die wichtigsten Faktoren für einen steigenden Energieverbrauch? Wo sind die grössten Energiesparpotentiale vorhanden? Welches sind die grössten Blackouts der Vergangenheit und was waren ihre Ursachen? Werden eventuell anfallende Endlagerstätten für nukleare Abfälle in absehbarer Zeit gefunden? Welches sind die Vor- und Nachteile von Atomkraftwerken im Gegensatz zur Auslandabhängigkeit von Russland und der C02 Produktion?

23 18. März 2007 WB23 Kernkraftwerke versus Gaskraftwerke Kernkraftwerke (Band) + günstig, CO2-frei - Restrisiko, Endlagerung, Time-to-Market Gaskraftwerke (Spitze) + Time-to-Market, Sicherheit - Ausland- (Russland-) Abhängigkeit, CO2, teurer

24


Herunterladen ppt "18. März 2007 WB1 18. März 2007 Energie – Wie gestalten wir unsere Zukunft?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen