Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Funktionen des Rechts. Gliederung 1. Definition Recht 2. Funktionen des Rechts 2.1. Ordnungsfunktion 2.2. Freiheitsfunktion 2.3. Schutzfunktion 2.4. Friedensfunktion.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Funktionen des Rechts. Gliederung 1. Definition Recht 2. Funktionen des Rechts 2.1. Ordnungsfunktion 2.2. Freiheitsfunktion 2.3. Schutzfunktion 2.4. Friedensfunktion."—  Präsentation transkript:

1 Funktionen des Rechts

2 Gliederung 1. Definition Recht 2. Funktionen des Rechts 2.1. Ordnungsfunktion 2.2. Freiheitsfunktion 2.3. Schutzfunktion 2.4. Friedensfunktion 2.5. Ausgleichsfunktion 2.6. Abschreckungs- und Straffunktion 3. Zusammenfassung 4.Quellen 4.1.Bildquellen 4.2.Textquellen 2

3 1.Definition Das Recht.. …oder die Rechtsordnung regelt das friedliche Zusammenleben …schafft einen Ausgleich zwischen Freiheit und Schutzbedürfnis des einzelnen. Das Einhalten des Rechts, kann vom Staat erzwungen werden. 3

4 2.1.Ordnungsfunktion Regelung des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen Beispiel: Straßenverkehr Schulordnung Hausordnung 4

5 2.2.Freiheitsfunktion Gewährleisten der Freiheit des Einzelnen Beispiel: Recht des freien Aufenthaltes Recht der freien Meinungsäußerung Recht auf Glaubensfreiheit Recht auf freie Berufswahl 5

6 2.3.Schutzfunktion Schutz des Einzelnen vor Willkür, Ausnutzung und Schädigung Beispiel: Jugendschutzgesetzt § 10 Rauchen in der Öffentlichkeit, Tabakwaren (1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen Tabakwaren an Kinder oder Jugendliche weder abgegeben noch darf ihnen das Rauchen gestattet werden. 6

7 2.3.Schutzfunktion Beispiele Umweltschutz Datenschutz Zeugenschutzprogram 7

8 2.4.Friedensfunktion Streitigkeiten zwischen zwei Parteien, werden durch bindende Beschlüsse beendet Beispiel: Konflikt bei Mietrecht Verbot der Selbstjustiz 8

9 2.5.Ausgleichsfunktion Gewährleisten eines gerechten Ausgleichs der Interessen Beispiel Schadensersatzpflicht § 823 Schadensersatzpflicht(BGB) (1)Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. 9

10 2.6.Abschreckungs-und Straffunktion Täter mit Androhung von Strafen vor Straftaten abschrecken Beispiel Strafzettel für Falschparken Abschleppen fürs Falschparken Sozial Stunden 10

11 3.Zusammenfassung Ordnungsfunktion  Regelung des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen Freiheitsfunktion  Gewährleisten der Freiheit des Einzelnen Schutzfunktion  Schutz des Einzelnen vor Willkür, Ausnutzung und Schädigung 11

12 3.Zusammenfassung Friedensfunktion  Streitigkeiten zwischen zwei Parteien, werden durch bindende Beschlüsse beendet Ausgleichsfunktion  Gewährleisten eines gerechten Ausgleichs der Interessen Abschreckungs-und Straffunktion  Täter mit Androhung von Strafen vor Straftaten abschrecken 12

13 4.1.Bildquellen editionen/2009/05_09/Strassenverkehr.jpg editionen/2009/05_09/Strassenverkehr.jpg xtschild-verkauf-von-zigaretten-und-alkoholischen-getraenke.1.png xtschild-verkauf-von-zigaretten-und-alkoholischen-getraenke.1.png ages/2359_0.jpg fuer-anleger.jpg fuer-anleger.jpg jpg 13

14 4.2.Textquellen


Herunterladen ppt "Funktionen des Rechts. Gliederung 1. Definition Recht 2. Funktionen des Rechts 2.1. Ordnungsfunktion 2.2. Freiheitsfunktion 2.3. Schutzfunktion 2.4. Friedensfunktion."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen