Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Politik für Nicht-Politiker 15.6.2007. Das Fach Sozialwissenschaften: Politik Wirtschaft Soziologie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Politik für Nicht-Politiker 15.6.2007. Das Fach Sozialwissenschaften: Politik Wirtschaft Soziologie."—  Präsentation transkript:

1 Politik für Nicht-Politiker

2 Das Fach Sozialwissenschaften: Politik Wirtschaft Soziologie

3 Das Fach Erworben werden Qualifikationen: (s. Kopie) Qu. 1 Orientierung in gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Ordnungen Qu. 2 politische Einflussnahme Qu. 3 Kommunikation Qu. 4 politische Alternativen Qu. 5 eigene Rechte Qu. 6 Austragung von Konflikten Qu. 7 Glücksvorstellungen in sozialer Verantwortung Qu. 8 Eigeninitiative entwickeln Qu. 9 in sozialen Gruppen mitarbeiten Qu. 10 gerechte Friedensordnung Qu. 11 Sicherung der Lebensbedingungen in der Zukunft Qu. 12 menschenwürdige Bedingungen von Arbeit

4 Rahmenvorgabe polit. Bildung Rahmenvorgabe politische Bildung (Schulministerium 2001) Ziel: politische Mündigkeit junger Menschen Leitideen: ReflexionsfähigkeitKonfliktfähigkeitToleranzSolidaritätHandlungsbereitschaft Kompetenzen politische Urteilskompetenz politische Handlungskompetenz methodische Kompetenz Problemfelder Sicherung und Weiterentwicklung der Demokratie Wirtschaft und Arbeit Chanden und Probleme der Internationalisierung und Globalisierung Ökologische Herausforderungen für Politik und Wirtschaft Chancen und Risiken neuer Technologien Identität und Lebensgestaltung im Wandel der modernen Gesellschaft Soziale Gerechtigkeit zwischen individueller Freiheit und strukturllen Ungleichheiten Sicherung des Friedens und Verfahren der Konflitklösung

5 Beutelsbacher Konsens (1967) Überwältigungsverbot (es ist nicht erlaubt, Schüler zu überrumpeln. Der Lehrer darf sehr wohl politisch sein, Advocatus Diaboli mit Aufklärung hinterher!.) Kontrovers-Gebot (in der Gesellschaft kontroverses muss auch im Unterricht kontrovers erscheinen) Schülerinteresse (1996 ergänzt durch Gemeinschaftsinteresse) (Schüler sollen Interessen (Eigen- und Gemeinschafts-) formulieren und sich dafür einsetzen können)

6 Themenwahl Klasse 5+6 (Authentischerweise im demokratischen Entscheidungsfindungsprozess) Themen frei wählbar, z.B.: Wie regeln wir unseren Schulalltag? Gruppe: Freiraum oder Einengung? Gleiches Recht für alle? Wohin mit dem Müll? Konflikte lösen, aber wie? Wer soll entscheiden? Was wollen wir brauchen...

7 Beispiele Schulbuch

8 Hilfen line.nrw.de/nav/sekundarstufen/politiksozialwissenschaften/ line.nrw.de/nav/sekundarstufen/politiksozialwissenschaften/


Herunterladen ppt "Politik für Nicht-Politiker 15.6.2007. Das Fach Sozialwissenschaften: Politik Wirtschaft Soziologie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen