Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Volker EichenerVNW-ManagementForum 16./17.01.2014 Wohin entwickeln sich die Wohnungsmärkte? Prof. Dr. Günter Vornholz EBZ Business School Bochum.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Volker EichenerVNW-ManagementForum 16./17.01.2014 Wohin entwickeln sich die Wohnungsmärkte? Prof. Dr. Günter Vornholz EBZ Business School Bochum."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Volker EichenerVNW-ManagementForum 16./ Wohin entwickeln sich die Wohnungsmärkte? Prof. Dr. Günter Vornholz EBZ Business School Bochum Deutsche Hypo Hannover, Leiter Immobilien-Research

2 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 2 Inhalt Vorbemerkung 1.Woher kommen die Wohnungsmärkte? 2.Kurzfristiger Ausblick 3.Langfristiger Ausblick – Megatrends Fazit

3 Prof. Dr. Volker EichenerVNW-ManagementForum 16./ Woher kommen die Wohnungsmärkte?

4 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 4 Woher kommen die Märkte? BulwienGesa-Immobilienindex Wohnen (1990=100)

5 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 5 Betongold?! Mietentwicklung im Vergleich zur Inflation (Differenz in Basispunkten) Quelle: BulwienGesa AG, für 125 Städte

6 Prof. Dr. Volker EichenerVNW-ManagementForum 16./ Kurzfristiger Ausblick

7 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 7 Preisanstieg: Je zentraler, desto stärker In v.H. Wohnimmobilien Neubau Quelle: BulwienGesa AG, für 125 Städte

8 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 8 Wohnungsmiete Quelle: BulwienGesa AG, für 125 Städte

9 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 9 Schwache Entwicklung auf dem deutschen Mietwohnungsmarkt Quelle: Statistische Bundesamt in v.H.

10 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 10 Haushaltseinkommen in Euro Quelle: Statistische Bundesamt

11 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 11 Ausblick auf die Angebotsentwicklung (in 7 Metropolen) Quelle: Statistisches Bundesamt; Wohnungen inkl. Maßnahmen im Bestand, BulwienGesa AG

12 Prof. Dr. Volker EichenerVNW-ManagementForum 16./ Langfristiger Ausblick – Megatrends

13 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 13 Megatrends für die Wohnungsmärkte Nachhaltig- keit Wertewandel Technologische Evolution Demografie Wirtschafts- Entwicklung Megatrends Quelle: eigene Darstellung

14 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 14 1.Megatrend BIP-Wachstumspotenzial

15 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 15 Wachstumspotenzial Deutschland Quelle: Statistisches Bundesamt, Prognose: FERI

16 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 16 Impulse vom Arbeitsmarkt Quelle: Statistisches Bundesamt, Prognose: FERI

17 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 17 2.Megatrend Demografie

18 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 18 Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung in Deutschland Quelle: Stat. Bundesamt; in Mio. In Mio.

19 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 19 Regional differenzierte Entwicklung Zuwanderungs- (167 Kreise), Stagnations- (118) und Abwanderungskreise (118) Indikator: Wanderungssaldo Quelle: BBSR Quelle: DIA

20 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 20 3.Megatrend Nachhaltigkeit

21 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 21 Dimensionen der Nachhaltigkeit Quelle: eigene Darstellung

22 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 22 Nachhaltigkeit ist mehr als Green Building

23 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 23 4.Megatrend Technologische Evolution

24 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 24 Smart-Home-Technologien: Intelligente netzwerkgestützte Systeme Smart- Home Sicherheits- Meldesysteme Steuerungs- systeme Unter- stützungs- systeme Bsp.: Gas- oder Rauchmelder Hohes Interesse Bsp.: Heizungssteuerung, Lichtregulierung Akzeptanz wesentlich geringer Bsp.: für Beweglichkeit und Pflege kostspielig, Nutzung nur vereinzeln gewollt

25 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 25 (Fast) alles ist machbar, vieles ist wünschenswert, wenig bezahlbar?  Ziel: Erhöhung von Sicherheit, Komfort und Gesundheit sowie Telearbeit durch Technik  Ausgangssituation Technische Möglichkeiten > Wohnungsausstattung mit Technik  Wohnungsunternehmen Neue Techniken werden zu Selbstverständlichkeit!? Wohnungen zielgruppenspezifisch technisch weiterentwickeln, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen -Technisch affine junge Haushalte (Pioniergruppe) -Senioren: persönliche Sicherheit (Nachfolgegruppe) Orientierung: was wollen die Menschen und nicht was ist technisch möglich!

26 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 26 5.Megatrend Wertewandel

27 VNW-ManagementForumProf. Dr. Günter VornholzSeite 27 Wertewandel Gesellschaftliche Trends  Differenzierung von Zielgruppen nach Alter, Einkommen, Lebensstil etc.  Trends zur Individualisierung, Flexibilisierung und Mobilität  Pluralisierung der Wohnungsformen und – kulturen  Quantitativ und qualitativ sich verändernde Wohnansprüche und –anforderungen  Vielfalt und Wandel

28 Prof. Dr. Volker EichenerVNW-ManagementForum 16./ Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!!!


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Volker EichenerVNW-ManagementForum 16./17.01.2014 Wohin entwickeln sich die Wohnungsmärkte? Prof. Dr. Günter Vornholz EBZ Business School Bochum."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen